Wie kommt man an eine gute Putzhilfe ???

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von kiwi1896 26.03.11 - 12:03 Uhr

Hallo !

Ich bin verzeifelt auf der Suche nach einer Putzhilfe in meinem 3-Personen-Haushalt :-( .
Habe schon Zettel in die Einkaufstätten gehängt, aber noch nicht die passenden Putzhilfen gefunden :-( .
Da ich das ganz auch nicht "schwarz" machen lassen möchte

Wie läuft das mit der Minijobzentrale ? - wie teuer
Oder kann man eine Fa. dafür beauftragen ? - wie teuer-

Wie sind Eure Erfahrungen, wie man sich eine gute, zuverlässige Putzhilfe "angelt" ?

Danke, kiwi1896

Beitrag von solania85 26.03.11 - 12:36 Uhr

der dame an der Kasse von EDEKA erzählen, dass man ne Putzhilfe sucht :)

Mein Stiefpapa hat das gemacht und dann meinte die junge dame sie sucht noch nen 2. JOb :) seither ist die 1 mal die woche da um großputz zu machen :)

Wie das mit versicherung etc läuft kann ich dir aber gerade nicht sagen .)

LG und viel glück
solania

Beitrag von tragemama 26.03.11 - 14:27 Uhr

Ich hab eine Anzeige in der Zeitung geschalten und mir dann alle 20 Bewerberinnen angeschaut...

Beitrag von ela_berlin 26.03.11 - 17:51 Uhr

ich würde über ne firma gehen, da ist dann auch alles versichert, wenn mal was passiert und ihr habt den ärger nicht. also hier in berlin drehen putzhilfen echt am rad und verlangen unter der hand schon 10 euro :-S

dafür kann man sich ne firma leisten, die verstehen ihr handwerk und machen auch alles und sagen nicht, ne, clo putz ich nicht oder fenster sind schon garnicht drin :-S

also, wenn wir wieder etwas geld locker haben, dann nur noch ne putzfirma. ist man auch nicht abhänging vom befinden oder urlaub dieser person.

viel erfolg manuela

Beitrag von picco_brujita 27.03.11 - 14:32 Uhr

ich habe meine "perle" über die zeitung gefunden. sie ist gelernte haushälterin.
habe eine anzeige aufgegeben und schwups stand das telefon nicht mehr still.
wichtig ist, dass du gleich in der anzeige nach referenzen fragst und dir auch bestätigen lässt sonst kann das echt ins auge gehen.
bei mir hat damals auch einiges an "gschwerl" angerufen wo ich mir echt dachte "sorry aber das kann nicht sein - 20 jahre alt und berufsunfähig sein aber bei mir als putzhilfe arbeiten wollen"
war echt teilweise ganz schön heftig....

meine liebe zugehfrau ist jetzt seit genau 2 jahren bei mir und ich bin heilfroh über sie und vor allem macht sie einen suuuuuuuuper job!

lg
brujita

Beitrag von picco_brujita 27.03.11 - 14:35 Uhr

hab noch was vergessen . du meldest sie an der minijpobzentrale (knappschaft in essen) an.
die beiträge berechnen sich aus dem entgeld.
auf der hp von der knappschafft bahn am see ist sogar ein gehaltsrechner / abgabenrechner dabei.

ich zahle jetzt im jahr etwas mehr als 100 Euro abgaben.
aber wie gesagt das kommt ganz auf die umstände (private krankenversicher etc.) an.

lg
brujita

Beitrag von harveypet 27.03.11 - 15:08 Uhr

Wir sind auc h ein 3 Personen Haushalt und unsere Perle haben wir über einen Aushang in der Markthalle bekommen. Sie ist 26, Alleinerziehende Studentin und arbeitet für 481€ 10 Stunden die Woche.Anmeldung etc. hat mein Steuerberater gemacht, also Finanzamt und BG und KK

Beitrag von fbl772 28.03.11 - 12:03 Uhr

Hallo,

ich hatte jetzt 2 Jahre lang das gleiche Problem - von den "privaten" Putzfrauen wollte keine regulär angemeldet werden, die wollten nur das Geld schwarz haben (10 - 13 Euro hier in Rhein-Main-Gebiet).

Aus lauter Verzweiflung habe ich jetzt seit kürzlich eine Putzfrau über eine Putzfirma. Hier zahle ich zwar 19 Euro die Stunde, aber

1.) die Leute haben eine gewisse "Putzausbildung"
2.) sind vollständig versichert
3.) ich bekomme monatlich eine Rechnung - man kann die Kosten im Rahmen "Haushaltsnaher Dienstleistungen" von der Steuer absetzen - so bezahlen wir letztlich nicht viel mehr als wenn sie "schwarz" käme
4.) sie bringt alles Putzzeug mit

VG
B