Bitte um die Meinung zum Spermiogramm

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von jolbade 26.03.11 - 12:55 Uhr

Hallo Zusammen!

Nach dem mir gestern meine Frage über die Endo so nett hier beantwortet wurde (war zum ersten mal in diesem Forum), möchte ich nach Eurer Meinung wieder fragen.

Mein Mann ist 42 und ich bin 27, seit 2,5 Jahre haben wir Kinderwunsch.

Ein großer Bluttest wurde bei mir gemacht und alle Werte waren in Ordnung.
Allerdings vorgestern bei der Bauchspiegelung wurde Endometriose entdeckt.
Eileiter sind frei, Eierstöcke schauen gut aus, aber links und rechts an den Aufhängebändern sind mehrere teils aktive, teils inaktive Endometrioseherde (wurden gleich entfernt).

Jetzt zu meinem Mann, sein Spermiogramm vom Dezember 2010:

Spermiendichte: 34 Mill/total 173,06 Mill/total
Referenzberichte Volumen: WHO 2010: (15Mio/ml) // > 39 Mio total

Motilität: a+b 30%
Progressiv: 6% mäßig: 24% ortständig: 15%, unbeweglig: 55%
Nach 5 Stunden: 25%
Nach 24 Stunden: 0%
Referenzberichte Motilität: WHO 2010: a+b > 32% (a+b+c > 40%)

Morphologie:
Normale: 05%
Kopfanomalien (inkl. Plasmaanhängsel) 88%
Akrosomendefekte: 07%
Schwanzanomalien: 10%
Referenzberichte Normalformen: WHO 2010: > 4%

Er hat 3 Monate lang Vitaminen, die vom Arzt verschrieben wurden, zu sich genommen und macht demnächst noch ein Spermiogramm. Wir hoffen sehr, dass es besser wird.

Meine Frage ist vor Allem: wie beurteilt Ihr das Spermiogramm, ist es sehr dramatisch? Hat Jemand von Euch mit ähnlichem Spermiogramm schon schwanger geworden? Hat Jemanden eine Vitamintherapie was gebracht?

Und, wenn man die Endo, wie bei mir hat, kann auch das alleine der Grund sein, dass es 2,5 Jahre mit dem KIWU nicht klappt?

#sorry für so viele Fragen! Ich bin so sehr gespannt auf Eure Meinungen!

Ich danke Euch!

Liebe Grüße
Anna