Muss ich unbedingt Abendbrei geben?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnullertrine 26.03.11 - 21:27 Uhr

Hallo,

ich habe diese Woche versucht bei Laura den Abendbrei einzuführen. Sie bekommt von Milupa den Bio-Getreidegrießbrei. Ich habe erstmal nur die Hälfte angerührt mit Pre-Milch. Aber sie will es nicht essen. Ich habe beim 3. Löffel aufgegeben, weil sie davon würgen muss. Ehrlich gesagt, will ich jetzt auch nicht alles mögliche ausprobieren. Kann ich ihr nicht weiterhin abends die Flasche geben und dann wenn sie älter ist eine Scheibe Brot?

Das Mittagessen ist komplett ersetzt, aber im Moment klappt es mit dem Essen nicht mehr so gut. Sie ist seit ein paar Tagen wie ausgewechselt, quengelt viel, und man kann ihr nichts recht machen. Und das wirkt sich auch auf das Essen aus. Vllt. bekommt sie auch Zähne, und sie stört es dann wenn der Löffel ans Zahnfleisch kommt?

Vllt. könnt ihr mal einen Tipp geben.

LG

Beitrag von 98honolulu 26.03.11 - 21:29 Uhr

Na klar kannst du das. Unser Sohn mochte auch keinen Abendbrei.
Gib ihr weiter die Flasche und irgendwann Brot und danach noch Milch und gut ist.

LG

Beitrag von schnullertrine 26.03.11 - 21:33 Uhr

Ja das werde ich dann wohl so machen. Wann kann ich mit Brot beginnen, und was nehme ich als Belag?

LG

Beitrag von 98honolulu 26.03.11 - 21:36 Uhr

Wir haben so mit 10/11 Monaten begonnen und ich habe Roggen-Weizenmischbrot genommen, ohne Körner und auch am Anfang natürlich ohne Rand. Als Belag hatten wir Leberwurst, Fleischwurst, Kirikäse und Butter. Später dann alles mögliche von Salami, Putenbrust, Schinken über Marmelade, Gouda, jegliche Frischkäsesorten bis hin zu Nutella am Sonntagmorgen ;-)

LG

Beitrag von schnullertrine 26.03.11 - 21:42 Uhr

Vielen Dank :-) Ich freue mich jetzt schon ,wenn sie das erste Mal eine Scheibe Brot in die Hand bekommt.

Dann lasse ich den Brei abends weg. Nachmittags bekommt sie ab und zu Obst. Vllt. probiere ich es in den nächsten Wochen mal mit GOB am Nachmittag. Aber jetzt warte ich erstmal ihre "Phase" ab. Sie soll sich ja auch beim Essen wohlfühlen.

Beitrag von laboe 26.03.11 - 21:32 Uhr

Hallo!
Ja, das kannst du so machen.
Weißt du, es kommen immer mal wieder Phasen, wo die kleinen doch lieber ne Milch wollen und dann richte ich mich persönlich danach. Unser Kleiner isst auch Mittagsbrei und ab und zu nachmittags oder abends eben noch einen Brei (Grieß oder milchfreier GOB). Aber manchmal, wenn er zB zahnt, dann hat er irgendwie keine Lust auf Breilöffeln. Und dann geb ich ihm seine Milch.
Was mir noch einfällt: Ich mache die Breie (GOB oder Grieß m. Milch) nie so dick, wie auf den Packungen steht. Denn wenn das zu "breiig" ist, würgt mein Kleiner auch. Mache ihn immer so schön sämig, wie der Mittagsbrei ist. Versuchs mal so. Ansonsten würde ich sagen: Milch.

LG
Laboe

Beitrag von schnullertrine 26.03.11 - 21:37 Uhr

Das der Brei etwas zu dick war kann gut sein. Mir war der beim anrühren etwas zu flüssig, und dann hatte ich noch einen halben Löffel dazu gemacht. Aber er war jetzt nicht superdick, aber dicker als ihr Mittagsbrei. Nachmittags bekommt sie ab und zu auch mal Obst. Je nachdem wie so drauf ist.

Mal gucken ob ich das morgen nochmal probiere. Wenn sie mittags auch wieder so schlecht isst, dann lass ich es lieber.

LG

Beitrag von liseken 27.03.11 - 11:02 Uhr

Also meine Maus mag auch abends nix löffeln. Daher geb ich schon seit einigen Wochen den Abendbrei etwas dünner, also ganz fein püriert, mit nem Breisauger durchs Fläschchen. Das klappt prima, sie liebt den Bananengeschmack (mache immer etwas Banane rein) und schläft seitdem auch deutlich besser. Macht halt satter als "nur" Milch.

Drück dir jedenfalls die Daumen, dass es bald klappt.

LG

Beitrag von thalia.81 27.03.11 - 13:26 Uhr

Paul k.... Milchbrei aus. Habe schon zig Sorten durch #schwitz

Schon nach dem ersten 1/4 Löffelchen würgt er und dann kommen die gefühlt letzten 4 Mahlzeiten raus #schock Ich glaube, er mag die künstliche Milch darin nicht. Keine Ahnung.

Wir geben ihm abends Getreidebrei mit Wasser angerührt. Stille ihn dann eh eine Stunde später in den Schlaf.

Beitrag von schnullertrine 27.03.11 - 19:36 Uhr

Hallo,

der Brei ist milchfrei. Ich habe den mit ihrer Pre-Milch angerührt. An Zutaten hat der Brei nur Bio-Reismehl, Bio-Grieß. Bio-Tapiokastärke und Vitamin B1. Ich habe den gestern selber mal probiert, und vom Geschmack ist das nicht anders als ihre Milch. Naja, jetzt esse ich den Rest selber #mampf und in ein paar Monaten bekommt sie abends ein Brot, und bis dahin ihre Milch.

LG