Mein Sohn und die Steckdose

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lillylustig 26.03.11 - 21:30 Uhr

Hallo an alle,

mein Sohn ist fast 15 Monate alt und hat ein Faible für Steckdosen.
Besonders eine hat es ihm angetan. Die ist zwar kindergesichert, aber trotzdem möchte ich nicht, dass er daran herumfummelt.

Ich habe schon alles versucht: aus der Situation herausnehmen, ihm erklären, dass er da nicht dran darf, in Augenhöhe gehen und "nein, nein, nein" sagen und natürlich habe ich auch schon richtig geschimpft deswegen.

Aber nein, seit 3 Monaten machen wir das selbe durch. Kaum verlasse ich den Raum (ich bin alleinerziehend und muss eben auch mal etwas anderes erledigen), versucht der Sprössling diverse Dinge in die Steckdose zu fummeln. Am Angesagtesten ist zur Zeit der Stecker des Babyphones. Ich freue mich ja, dass er die Zusammenhänge begreift, trotzdem ist es mir trotz Kindersicherung zu gefährlich.
Und er weiß genau, dass er da nicht ran darf. Sobald er sieht, dass ich ihn erwischt habe, tut er so, als müsste er direkt NEBEN der Steckdose etwas ganz dringend erkunden - da kann Mama ja wohl nix gegen haben.

Er ist ein cleverer aber auch hartnäckiger kleiner Bursche.
Wie bringe ich ihm aber bei, dass Steckdosen ein NO-GO sind - meine sind zwar gesichert, aber was ist, wenn er mal auf ungesicherte trifft.

Könnt ihr mir Ratschläge geben??? Das wäre so toll. Ich weiß nicht mehr, was ich noch machen soll.

Alles Liebe, Lilly

Beitrag von caitlynn 26.03.11 - 21:42 Uhr

Es gibt für so hartnäckige Fälle extra abschließbare Steckdosensicherungen etwa sowas:

http://www.amazon.de/D%C3%BCwi-791185-H-Steckdosenschutz-Teddy/dp/B0002YZ0T0/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1301171935&sr=8-1

Dann kann er da zumindest nichts mehr hineinfummeln und irgendwann das wette ich, ist der Reiz weg und dein Nein fruchtet auch irgendwann :-)

John hat mal ne zeitlang meinen lappi aus der steckdose gezogen das fand ich auch weniger witzig und je mehr ich nein gesagt habe desto öfter hat er am kabel gerupft. Nu schaue ich immer demonstrativ weg wenn er die hand nach dem kabel ausstreckt und siehe da: langweilig!

lg cait mit john 14 mon

Beitrag von melkel 26.03.11 - 21:44 Uhr

Hi, ich würde diese ganz spezielle Steckdose entweder mit dem durchsichtigen Packband zukleben oder etwas davor stellen und sonst würde ich ihn da total ignorieren wenn er da drann geht, aber richtig demonstrativ!
Lg
Mel