Mein Baby hat am Anfang durchgeschlafen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von julian079 27.03.11 - 09:14 Uhr

Morgen,

ab der 3 Woche hat meine Tochter so 7-9 am Stück durchgeschlafen aber leider nur für ein paar Wochen. So ab 3,5 Monate schläft sie nicht mehr durch!:-( Ich lege sie hin wach ins Bett und sie kappiert es auch und schläft dann allein ein:-p dann aber wacht sie nach 4Stunden auf....und will das erste mal wieder trinken! Dann wieder alle 3 Stunde...also komme ich in der Nacht auf 3-4 mal Stillen! Das schlaucht mittlerweile!
Sie ist nun 5 Monate und ich frage mich nun wie lange dauert dieser Schub!?#kratz
Ich meine sie kriegt irgendwann Zähne und dann wird sie ja auch unruhig und schläft evtl. schlechter

Beitrag von kleiner-gruener-hase 27.03.11 - 10:20 Uhr

Das ist normal und bei fast allen Kindern so.

Lässt du sie dann nach dem ersten Mal stillen in deinem Bett, oder legst du sie jedesmal zurück in ihr Bett? Das würde mich auch schlauchen...

Unser Kleiner hat die erste 13 Monate bei uns im Bett geschlafen und ich habe nachts mindestens einmal, meist aber im 2 Stunden- Takt gestillt.

Beitrag von julian079 27.03.11 - 10:31 Uhr

meine Tochter schläft im Babybay also direkt an unserem Bett dran. Wenn ich sie gestillt hab und sie einschläft lege ich sie nebenan und sie schläft weiter....
Mit unserem Sohn haben wir es auch so gemacht!
Unsere Tochter wird bei uns im Schlafzimmer schlafen da wir nur 3 Zimmer Wohnung haben..aber wenn sie da nicht mehr reinpasst dann müssen wir sie in ihr Bett legen.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 27.03.11 - 11:11 Uhr

Dann werdet ihr da wohl noch länger Freude dran haben. Wir haben unseren Kleinen mit 13 Monaten aus unserem Zimmer ausquartieren müssen, weil wir ihn immer geweckt haben wenn wir ins Zimmer gekommen sind.
Seitdem schläft er in seinem Zimmer und auch die ganze Nacht durch, also er kommt nachts gar nicht mehr. Es sei denn er ist krank oder hat Schmerzen (Zähne). Aber selbst dann mag er nicht bei uns schlafen, dann muss ich ihn meist kurz kuscheln und dann wieder in sein Bett legen. Bei uns schläft er gar nicht oder nur sehr unruhig.

Beitrag von julian079 27.03.11 - 11:28 Uhr

ja genau das haben wir auch bei unserem Sohn so gemacht! Er ist in sein Zimmer mit 6 Monaten gekommen und seit dem hat er die ganze Nacht durchgeschlafen. Wir haben ihn auch immer gestört und bei jeder Bewegung wurde er wach....
Oh mann bei unsere Tochter müssen wir wohl leider länger warten:-(

Beitrag von svenjaisabella 27.03.11 - 11:33 Uhr

Meine kleine hat mit 5 Monaten angefangen durchzuschlafen ca. 10Stunden, seit sie 9 Monate ist schläft sie nicht mehr dur´ch jetzt will sie wieder ein bis zweimal die Flasche haben.

Ist wahrscheinlich immer mal eine Phase die die kleinen durchmachen irgendwann wird es auch wieder besser.

lg;-)

Beitrag von angelbabe1610 27.03.11 - 11:42 Uhr

Hallo!
Unser Sohn schlief ab der 11. Woche bis zum 6. Monat durch. Seitdem stillt er Minimum 2x. Die letzten Wochen ist er aber extrem viel wach, stillt 1 minute, dockt dann ab, schreit, will aber nicht mehr ran und und und.
Er wird nun 12 Monate ab, daher kann ich da nicht von Schub sprechen. Es ist einfach so. Ändern kann ich's nicht. Irgendwann - mit spatestens 18 - schläft er auch wieder durch :-p.
LG Alexia

Beitrag von julian079 27.03.11 - 12:35 Uhr

Danke für Eure Antworten:-p
Tja da kann man wohl wirklich nichts ändern....ist halt so. Die werden schon später von allein durchschlafen...

Beitrag von grundlosdiver 27.03.11 - 13:31 Uhr

#rofl#rofl#rofl
Tut mir leid, wenn ich lache, aber unsere Kleinste ist 4einhalb Monate. Seit 4einhalb Monaten stille ich sie alle 2-3 Stunden, auch nachts. Ich frage mich auch, wie lange dieser Schub noch dauert und ich auf dem Zahnfleisch kriechen muss #heul

Ich kann Dir aber sagen: Unsere Große wird fast 3 - sie hat uns anfangs auch verwöhnt und toll (durch)geschlafen, teilweise sogar 12 Std. (!!!) #verliebt Seit sie 6 Monate alt ist und die ersten Zähne kamen, war es vorbei und ich kann die Nächte an einer Hand abzählen, die sie nun mal durchschläft! Letzte Nacht hat sie 3x gebrüllt (Durst, Alptraum, gehustet), dabei kann sie sich schon selbst Licht anmachen und aufstehen #gruebel

Naja, ich rechne nicht damit, dass ich die nächsten 3 Jahre mal durchschlafen kann #schock Vielleicht geb ich sie mal zu Oma :-p

Beitrag von kikiy 27.03.11 - 13:32 Uhr

Das ist kein Schub,das ist die normale Entwicklung! Es ist bei fast allen Kindern so, je mehr sie von ihrer Umwelt mitbekommen und nachts verarbeiten, träumen, je mobiler sie werden,wenn sie Zähne bekommen oder krank sind schlafen sie schlechter! Mein großer Sohn ist 2,5 und mittlerweile schläft er in manchen Nächten durch, aber erst seit ein paar Wochen.Also vom Durchschlafen kannst du dich höchstwahrscheinlich erst mal verabschieden, aber so ist das nun mal, gehört zum Leben mit Kindern auch dazu,dass man nachts raus muss!