Menogon HP und IUI...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von niccole2011 27.03.11 - 11:53 Uhr

wer hat Erfahrung und kann und möchte darüber berichten?

Ich bin 35 J. alt und werde -sobald die Mens einsetzt, ab dem 5. ZT- mit Menogon HP spritzen. Ich hab keine Angst davor, ich hoffe vielmehr (wie wohl alle Frauen), dass es schnell klappt. Aber unter Druck setzen will ich mich natürlich auch nicht. Wer von Euch hat Erfahrung, wurde möglicherweise ss nach einer Menogon-Behandlung und mag sich austauschen. Oder wer steht auch vor einer solchen Behandlung und möchte sich austauschen?

Den Kinderwunsch habe ich schon lange, bin nun seit Mitte Jan. in einer KiWu-Klinik (es arbeitet nur ein EL und bisher war immer genau der falsche aktiv).

Ich würde mich freuen, wenn Ihr Euch meldet und danke im Voraus.

Nicole #winke

Beitrag von carlar 27.03.11 - 12:04 Uhr

Hallo,

ich bin derzeit mitten in der Behandlung mit Menogon für GV nach Plan. Vorher hatte ich Puregon, aber meine Ärztin wollte mal Menogon ausprobieren, ob ich vielleicht darauf noch besser reagiere als auf Puregon.
Beim letzten US waren nur einige kleine Follis zu sehen. Morgen habe ich wieder US und hoffe, dass sich ein oder zwei Follis schön entwickelt haben.
Das spritzen finde ich, ist auch kein Problem, habe auch keine Nebenwirkungen, noch nicht mal an den Einstichstellen.

Viel Glück für die IUI #winke

lg carlar

Beitrag von niccole2011 27.03.11 - 14:16 Uhr

Hallo Carlar,

merci für Deinen Beitrag. Gibt es einen "besten" Zeitpunkt für die Spritze? Macht man das eher morgens oder ist abends besser? Ich muss noch warten, bis meine Mens kommt und dann am 5. ZT starten. Das sind ca. 7 Tage, die ich noch warten darf, wenn mein Zykl. ungefähr gleichlang wie der letzte ist. Das variiert immer so ein bis 4 Tage. Ich finde warten ist ganz furchtbar...ich hätte gern im Februar losgelegt. Aber da wars die falsche Seite, also warten bis März. Und dann frohen Mutes zum Doc gestiefelt, ich wollte direkt starten aber: wieder falsche Seite...wieder warten...noch ein paar Tage, dann kommt die Mens. Ich hoffe, dass ich dann mal loslegen kann. Ein gutes hat die Warterei, ich hasse Nadeln und Spritzen, aber nun freu ich mich, wenn ich endlich die Nadel ansetzen darf. Wie krass.

Bei uns ist es so, dass die #schwimmer möglicherweise nicht so flott unterwegs sind und deshalb direkt bei mir eingesetzt werden, wenn alles andere passt. Ich hoffe....

Drück Dir die Daumen, dass Dein Ergebnis morgen gut ist!

LG, Nicole

Beitrag von carlar 27.03.11 - 18:32 Uhr

Hey,

wann du spritzt ist völlig egal. Mach es so, dass es tatsächlich immer in deinen Tagesablauf passt (wie luccy schon geschrieben hat). Ich mache es immer Abends.

lg
carlar

Beitrag von lucccy 27.03.11 - 17:13 Uhr

Hallo,

ich hab dreimal mit Menogon HP stimuliert und es sehr gut vertragen.

Da Du in Deinem anderen Beitrag nach der Zeit gefragt hast: meine Kiwu hat eine Uhrzeit abends empfohlen. So kann man die Dosis noch am gleichen Tag anpassen, wenn man morgens in der Kiwu zur Kontrolle ist. Abgesehen davon, fällt es mir leichter, abends die gleiche Zeit zu schaffen, statt Sonntags nicht ausschlafen zu dürfen. ;)

Gruß Lucccy