Was gegen Blähungen und Verstopfung???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von manolija 27.03.11 - 14:10 Uhr


Hallo

Was kann man alles gegen Blähungen oder Verstopfung machen...
Der Kleine weint die ganze Zeit und ich weiß nicht was ich tun soll. Der hat ziemlich viel Luft im Bauch.

Danke schon mal für eure Tipps....

LG Manolija

Beitrag von bonsche 27.03.11 - 14:13 Uhr

hallo manolija,

wir haben damals "bauch wohlfühl"-tee (oder so ähnlich) von milupa gegeben oder kümmelzäpfchen. gute besserung #liebdrueck

liebe grüsse, ivi & finn #herzlich

Beitrag von alexm1988 27.03.11 - 14:42 Uhr

Hallo,

Kümmelzäpfchen helfen bei uns auch sehr gut und ich mache immer ein bisschen gymnastik mit ihm, winkle die Beine an, drücke sie ein bisschen gegen den Bauch und wieder zurück und warte dann ne halbe Minute...


LG jes mit Pascal Maurice 12.11.10 #verliebt

Beitrag von manolija 27.03.11 - 14:45 Uhr

Wieviel Zäpfchen gibt ihr so an einem Tag?

Beitrag von alexm1988 27.03.11 - 18:01 Uhr

ich gebe ihm (4,5 monate)1 ganzes und dann wird es meist besser.. aber ich gucke immer dass ich es im mittags gebe und nicht abends weil er sonst die windel voll hat nachts und schnell nen wunden po bekommt..

LG jes

Beitrag von sarahjane 27.03.11 - 15:12 Uhr

Vorab: In den ersten 3 Lebensmonaten müssen sich Magen und Darm eines Babys erst an die neuen Gegebenheiten gewöhnen (Leben außerhalb des Mutterleibes und andere Nahrung).
Nach diesen 3 Monaten verschwinden die von Dir genannten Beschwerden meist recht schnell.

Nichtsdestotrotz ist es natürlich furchtbar, so kleine Mäuse leiden zu sehen.
Abhilfe kann u. a. dies schaffen:

- Bauchlage im Wachzustand
- mit den Beinchen "Fahrradfahrbewegungen machen", wenn das Kind wach ist
- nach Absprache mit dem Kinderarzt Sab Simplex, Lefax für Säuglinge und Kleinkinder oder Kümmelzäpfchen geben
- Milchfläschchen ein paar Tage lang mit Fenchel-, Kümmel-, Anistee anrühren
- als Brustmutter noch genauer auf die eigene Ernährung achten (wenig Blähendes, wenig Kohlensäurehaltiges, wenig Säurehaltiges etc.)
- Baby mehrmals täglich in den Fliegergriff nehmen
- unter Aufsicht auf Babys Bauch eine Wärmflasche oder ein Kirschkernkissen legen
- nach Absprache mit dem Kinderarzt evtl. Heilnahrung füttern
- nach Absprache mit dem Kinderarzt evtl. die Milchnahrung wechseln

Gute Besserung für das Kleine! :-)

Beitrag von manolija 27.03.11 - 15:23 Uhr



Vielen Dank für die ausführliche Liste!!!

Beitrag von wuestenblume86 27.03.11 - 18:50 Uhr

ganz viel tragen #freu und massieren