Magen-Darm Infekt- kann ich irgendetwas für ihn tun?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von gartenrose 28.03.11 - 12:32 Uhr

Hallo,

mein Zwerg ist knapp 13 Monate alt und hat sich nen ganz schön heftigen Margen-Darm Infekt eingefangen.

Er tut mir sooo leid.

War gestern schon mit ihm im KH zum Abklären und heute früh waren wir auch schon beim Kia. Alle sagen nur, man kann nicht viel machen. Trinken, Trinken....aber wenn das nur so einfach wäre !!!

Ich soll ihm nun Traubenzucker in die Flüssigkeit mischen, da er eh schon so ein zarter ist.

Dann haben wir Infecto Diarstop oder so ähnlich bekommen.

Er verweigert die Flüssigkeitsaufnahme fast komplett, was der Arzt auch weiß...

Habt Ihr noch ne Idee, womit ich ihm helfen kann. Gestern ging es ihm ja trotz extremen Durchfall noch gut, heute ist er total schlapp u schläft nur (dabei stöhnt er manchmal)#zitter

Beitrag von rainbowbrite81 28.03.11 - 12:38 Uhr

Huhu

Hast du schonmal versucht, ihm die Flüssigkeit mit dem Löffel einzuflössen?
In der Regel klappt das ganz gut.

Meine Mutter hat mir früher immer Zwieback und Banane mit etwas Milch kleingematscht gegeben.
Vielleicht mag er auch ein paar Salzstangen knabbern..?!

Sonst fällt mir nix mehr ein, ausser ganz viel knuddeln #liebdrueck

Wünsche deinem kleinen Mann gute Besserung#herzlich

Liebe Grüße
rainbow mit Emily (16 Monate)#verliebt

Beitrag von gartenrose 28.03.11 - 12:45 Uhr

Leider schlägt er nen Löffel weg, wenn er ihn nur sieht !

Aber ich versuche es weiterhin....trotzdem Danke!

Beitrag von gluecklich1980 28.03.11 - 13:30 Uhr

wenn er seit stunden nichts trinkt und so schlapp ist, dann geh bitte mit ihm ins krankenhaus. so kleine kinder trocknen so schnell aus. erfahrungsgemäß wirds durch die im kh verabreichten infusionen auch sehr schnell besser. lange seit ihr dann nicht in der klinik.. 2-3 tage!!! aber warte bitte nicht zu lange.

lg

Beitrag von bonsche 28.03.11 - 12:39 Uhr

hallo,

finn hatte auch vor zwei wochen einen magen-darm-infekt. er hat so gut wie gar nichts gegessen, aber dafür gott sei dank viel tee getrunken. ich denke, du kannst im moment nicht mehr machen, als es ihm immer wieder anbieten. ich hatte mir auch grosse sorgen gemacht, aber der Kia sagte mir, dass ich mir keine sorgen machen solle. nach dem infekt hat es sich gott sei dank langsam wieder eingepegelt.

gute besserung und viel glück, ivi & finn (24.01.2010)#klee#herzlich

Beitrag von zwerg07 28.03.11 - 13:04 Uhr

Hallo,

wir haben das auch gerade hinter uns. Konstantin hat Durchfall ohne Ende gehabt, wir hatten schon keine Bettzeug mehr, das hielt keine Pampers aus. Des weiteren hat er gebrochen. Der Kleine hat tagelang fast nichts gegessen, aber sehr sehr viel getrunken.

Das mit dem Traubenzucker wurde mir auch empfohlen. Unser Kleiner wurde davon wie ein Flummi, hat ihn wohl zu stark aufgeputscht. Hab dann in der Apo Elektrolythlösung gekauft. Das einzige was er gegessen hat, aber in Miniportionen waren Salzstangen und trocken Brötchen oder Brot. Der Spuk dauerte bei uns ganze 6 Tage, richtig schmal sah er danach im Gesicht aus und auch die Beinchen wurden immer dünner.

Nun ist alles wieder gut, er futtert wieder wie verrückt und jedes Gramm ist wieder dran. Ach ja, bei ihm war es der Norovirus.

Das dein Kleiner nichts trinkt ist nicht gut, versuch ihm mit nem Löffel oder mit so einer Medikamentenspritze etwas einzuträufeln. Wenn er sehr Durchfall hat und keine Flüssigkeit zu sich nimmt ist er ganz schnell ausgetrocknet. Wenn du nichts ihn ihn rein bekommst, fahr ins Krankenhaus!!!!

LG und gute Besserung