Was kommt bei euch so auf den Tisch?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von eishaendchen80 29.03.11 - 14:06 Uhr

Ich würde gern wissen was bei euch so aufm Tisch steht wenn gegessen wird.

Bei uns ist es so
Frühstück: Kellogs (durch die Bank immer mal andere)
Knuspermüsli mit Naturjoghurt (esse meistens nur ich bzw. mein Kleiner)
Brötchen
Marmelade (eigener Anbau bzw. Herstellung)
und Wurst bzw. Käse
Kakao, Milch und Kaffee


Mittagessen
Kartoffelnn, Nudeln, Fisch, Fleisch, Gemüse.
auch mal Aufläufe bzw. Eintöpfe

Nachtisch:
Eis, eingewecktes Obst, selbstgekochter Pudding oder auch mal nichts

Kaffee:
Kaffee und Kuchen (die Kinder essen von dem was da ist und was sie wollen)
Und dann halt Kakao bzw. Schorle oder Saft.

Abendessen:
Reste vom Mittag, Brot mit Wurst
Milchsuppe (Haferflocken in Milch gekocht)
Joghurt
Oder wenn jemand auf etwas bestimmtes Appettit hat dann essen es meistens alle.


Wie sieht es bei euch aus?


Wer mich steinigen will oder wer nicht, laßt es mich wissen.
Wenigstens den Kopf möchte ich beim steinigen einziehen.

Schon mal Danke im Voraus


LG

Anette

Beitrag von criseldis2006 29.03.11 - 14:11 Uhr

Hallo,

unter der Woche essen meine Kinder in der Kita. Sie frühstücken dort und essen dort zu mittag. Abends gibt es belegte Brote.

Am Wochenende gibt es:

zum Frühstück:

Brioche, Brot, Brötchen, Marmelade, Nutella manchmal auch Müsli oder Kelloggs, Jogurt

zum Mittag:

Nudeln, Kartoffeln, Pürree, Reis, Salat, Fleisch, Pommes, Gemüse, Fisch, Suppe, Auflauf, Eintopf

zum Abendbrot:

Brot, Wurst, Käse, Quark, Brei (für die Kinder)

Zwischendurch gibt es:

Obst, Jogurt, Salzstangen, Brei, Mus

Es gibt auch Tage an denen bei uns nach Herzenlust geschlemmt werden darf, dann schauen wir nicht auf Süßkram.

LG Heike

Beitrag von melle_20 29.03.11 - 14:12 Uhr

Hey...

also morgends zumindest am WE haben wir :

Brötchen,Müsli,Wurst,Käse oder auch mal Ei dabei

Mittags gibts bei uns : kartoffeln,Nudeln,Gemüsepfannen,Reis oder auch mal nr ne Suppe oder selbstgemachte Pizza oder selbsgemachte Pommes ( mein sohn steht auf die und futtert wie nix , da ich sie ohne Fett mahce darf er davon auch so viele haben wie er will)

Nachtisch haben wir eigentlich so nich, wenn jmd etwas möchte dann holt er sich es und wenn dann gibts für alle einen schönen Obstteller.

Kaffe gibts nicht da wir keine Kaffeetrinker sind *gg*

Und abends da kommts drauf an , meistens Brot,Wurst,Käse mein Mann isst dann etwas warmes eben das was es mittags gab

Ja genau so siehts bei uns aus....Ich würde sagen ein ganz normaler Haushalt mit 2 erwachsenen und 2 Kindern

Ach ja unter der woche ist es nur ein Schnellesfrühstück, da die grosse um kurz nach 7 in richtung schule muss.

LG

melanie

Beitrag von pegsi 29.03.11 - 14:17 Uhr

Bei uns gibt es in der Woche zum Frühstück nur Marmeladenbrote und einen Obstteller.
Am Wochenende das volle Programm mit Brötchen, gekochten Eiern usw. Da dauert das Frühstück auch entsprechend länger.

Mittag gibt es in der Kita, am Wochenende kochen wir, wozu wir Lust haben. Mag jetzt nicht 2 Millionen Gerichte aufzählen. :-)
Nachtisch gibt es bei uns in der Regel erst nachmittags, weil Mann und Kind nach dem Essen keine Lust auf Nachtisch haben. Ich bin der Süßschnabel in der Familie.

Nachmittags gibt es bei uns entweder Obst, manchmal mit Buttermilchquark, Kuchen oder nach Geschmack und Unternehmung auch mal Würstchen, Eierkuchen, was von unterwegs oder worauf wir so Lust haben.

Abends gibts Schnittchenteller und Rohkostteller (in der Regel Gurke, Paprika und Möhren).

Alles andere gibt es nur unregelmäßig.

Beitrag von kess79 29.03.11 - 14:25 Uhr

Hallo,

Frühstück:
Mo-Fr gibt es bei uns Müsli + Obst (wer mag;-))
Am Wochenende ist laut meiner Tochter "Brötchentag" da gibt es dann ein komplettes Frühstück mit Ei, Wurst, Käse, Marmelade, frischer Saft.
Nutella gibt es NUR Sonntags.:-p

Mittags:
Fisch, Fleisch im wechsel auch mal vegetarisch
Gemüse immer
Vollkornnudeln, Kartoffeln und ab und zu Reis

Nachmittags:
Ab und zu mal Kuchen / Kekse, aber nur wenn vorher Obst gegessen wurde.

Abends:
Brot mit Wurst oder Käse + Rohkost

Getränke:
Wasser, Milch, Saft als Ausnahme

Je nachdem wie die Obstbilanz ist, gibt es auch Gummibärchen.;-)

LG Kerstin

Beitrag von eishaendchen80 29.03.11 - 14:29 Uhr

ich dachte schon das man als "einfacher Normal-Esser" hier bei Urbia gleich mit Steinen beschmissen wird.

Habe jetzt echt gedacht das ich evtl. die Reiswaffel-Debatte heraufbeschworen habe.

Ich habe schon so oft gelesen was die Kinder so essen, das geht teilweise doch überhaupt nicht für ein Kind.

Schon allein so manche Diskussion darüber warum es im Kindergarten dieses oder jenes gibt.
Was das Essen betrifft haben wir einen festen Ablauf und der wird eigentlich auch so eingehalten.

spätestens 8 Uhr Frühstück, gegen 11:30 Uhr Mittag
Kaffee gibt es gegen 15 Uhr und Abendessen ist spätestens 19Uhr.

Was das Abendessen betrifft variiert es ein wenig schon allein weil wir ab jetzt immer draussen sind und dann nicht immer um 18 Uhr mit allem fertig sind.

Beitrag von xyz74 29.03.11 - 14:40 Uhr

Frühstück:
Was warmes zum munter werden.
Entweder Getreide-Breie mit Obstkompott oder Suppe.

Mittags:
Suppe oder Eintopf
oder
Gemüse + Fleisch / Fisch
Ab und zu dazu Salat

Nachmittags:
Unterschiedlich Obst oder Zwieback
Manchmal auch Kuchen


Abends:
Ab und zu Brötchen mit Wurst.
Eher Suppe oder Gemüse
Am WE gehen wir meistens essen, dann kann das sehr variieren

Beitrag von schwilis1 29.03.11 - 16:37 Uhr

da ich nicht mehr frühstücke muss zwerg das alleine machen.
Er bekommt Brot mit Belag (zartbitteraufstrich, oder veganer Aufstrich oder auch marmelade, oder mandelmus mit honig)
Zwischenmahlzeit... obst oder Gemüse, gerne auchBrezel, oder vollkorndinkelstange (natürlich selbst gemacht)

Mittags: koch ich meistens für ihn (außer wir sind sooo lange unterwegs) ich schau immer dass zuerst rohkost auf den Tisch kommt, und dann gibt es vollwertige vegane gerichte (ein kleiner selbstversuch der hier seit 5 wochen läuft) NAchtisch gibt es nie... mmh

zwischendurch liebt er Birnen oder himbeeren

abends dann: Brot mit Belag und Rohkost, oder reste vom Mittagessen. oder ich koch nochmal was... je nachdem was der Kühlschrank so hergibt (manchmal so wie jetzt ist nämlich keine avocado da oder was anderes veganes was man sich auf ein brot legen koennte)
und von einem Brot mit kresse hält juniot nicht allzuviel :( versteh ich garnicht...

Beitrag von josili0208 29.03.11 - 18:20 Uhr

Die Kleinen essen morgens entweder Toast oder Kornflakes, immer mal andere und nachdem was sie wollen und kalte Milch. Ich esse ein Käsebrötchen im Büro.
Mittags essen die Kinder in Kita und Schule, nachmittags auch. Da gibts dann je nach Alter Joghurt, Butterbrötchen und für die grösseren auch Kellogs nach Wahl. Die Grosse nimmt was mit (Apfel oder Brötchen) oder kauft sich was.
Abends koche ich meist, weil es einfach unkomplizierter und schneller ist und weil wir in Portugal wohnen und es hier keine Schnittwurst etc. gibt, also wären belegte Brote (zumal es hier auch kein gescheites Brot gibt) extrem langweilig.
Ich machen Salate, Spaghetti, Rühreier, Schnitzel... irgendsowas halt. Und als Nachtisch gibts bei den Portugiesen immer Obst ;-)
lg jo

(Kakao, Saft, etc. gibt es bei uns so gut wie nie, ist überflüssig.)

Beitrag von derhimmelmusswarten 29.03.11 - 20:34 Uhr

Frühstück:

Ich: Toast oder Brot mit Nutella, Marmelade, Honig oder Wurst
meine Tochter: meistens nur eine Flasche Milch

Mittag:

Ich/mein Freund: Natürlich alles mögliche. Fleisch, Kartoffeln, Reis, Pommes, Nudeln, Gemüse, Salat. Gemüse ist eigentlich fast jeden Tag dabei.

meine Tochter: isst während der Woche in der Kita.

Abends:

Ich: meist ein Brot mit Aufstrich, Joghurt/Pudding, Obst, Süßkram.
meine Tochter: Fruchtzwerg, Wurst, Brot, was Süßes und natürlich ihre heißgeliebte Milch.

Mein Freund isst bis aufs Mittagessen unterschiedlich. Mal frühstückt er, mal nicht. Und was er abends isst, ist auch total verschieden. Nur am Wochenende frühstücken wir gemeinsam. Dann kaufen wir Brötchen und Teilchen beim Bäcker und da isst die Kleine natürlich auch mit.

Beitrag von sunflower.1976 29.03.11 - 20:43 Uhr

Hallo!

Frühstück: Brot mit Käse, Wurst, Marmelade oder Sirup (Rübenkraut). Meine Kinder trinken Wasser bzw. Milch (mein Kleiner Reismilch), und wir Kaffee/Tee.

Mittagessen: Total gemischt von "typisch deutschem Essen" wie Fleisch mit Kartoffeln und Gemüse bis hin zu marrokkanischem, chinesischem, thailändischen Mahlzeiten oder eben "kindgerecht" wie Nudeln mit Tomatensauce.
Wenn mein Mann Tagesdienst hat und ich abends koche, essen wir mittags Müsli.

Nachmittags: Obst, manchmal Kekse, Joghurt o.ä. Zudem haben meine Kinder bei den Großeltern (wohnen im gleichen Haus) eine kleine Dose mit ein paar Süßigkeiten. Manchmal werden sie dort verwöhnt und bekommen z.B. ein Brot mit Rührei o.ä. am Nachmittag.

Abendessen: Brot mit Käse oder Wurst und Rohkostplatte. Oder eben die warme Mahlzeit anstatt mittags.

LG Silvia