Hilfeee..brauche Euren Rat; das leidige Thema Beikost

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von annacover 29.03.11 - 14:48 Uhr

Hallöchen!
Kommen eben von der KiÄ. Waren zum impfen.
Im Gespräch fragte sie mich, ob ich denn schon Brei füttern würde.
Nachdem ich das verneinte, meinte sie ich solle ruhig anfangen, da die Einführung wichtig sei. Auch bald Fleisch geben, wegen Eisen.

Ich möchte jedoch erst mit 6Monaten damit starten und erkundigte mich deshalb nach der Trinkmenge von Pre-Milch.
Als Antwort bekam ich, dass ich so 160-180ml fünf mal am Tag füttern sollte. Reiche das nicht mehr, dann solle ich zur 1er-Milch wechseln.

Greta bihat s jetzt imme so 750-950ml über den Tag vertilgt. Meist so um die 800ml.
Seit heute hat sie mehr Hunger und trinkt 240ml (sonst 200ml).
Achja, sie ist 20Wochen alt.

Was haltet Ihr davon uns was gebt Ihr mir für einen Tipp???
Ganz ehrlich: ich möchte weder schon mit Brei anfangen, noch zur 1-er wechseln. Wieviel ml kann ich denn so füttern pro Tag??

Achja, noch was.....sie ist sehr aktiv uns dreht sich ständig. Aus diesen Gründen spuckt sie viel. Kann ich das verhindern? ich denke, damit muss ich leben...

Würde mich über Eure Meinungen sehr freuen, auch wenn dieses Thema schon zich Male durchgekaut wurde. SORRY!!!!

LG Anja mit Greta;-)


Beitrag von lilly7686 29.03.11 - 14:52 Uhr

Hallo!

Also das Spucken wirst du kaum verhindern können ;-)

Und zum Thema Beikost: DU bist die Mutter. Wenn deine KiÄ der Meinung ist, man muss schon beginnen, dann soll sie selbst Kinder kriegen und die mit Brei vollstopfen ;-)

Pre Milch kannst du nach Bedarf füttern und die gesamte Milchzeit lang geben. Also auch 2 Jahre, wenn deine Tochter 2 Jahre lang Milch möchte ;-)

Du machst es richtig so, also bleib dabei.
Kinderärzte haben nur in den seltensten Fällen Ahnung von Ernährung...

Achso und Eisen: du kannst getrost bis 6 Monate nur Milch füttern. In der Pre ist Eisen zugesetzt. Das ist kein Problem ;-)

Lg

Beitrag von christina7787 29.03.11 - 18:40 Uhr

Hallo, mir hat man gesagt das man die pre ruhig das ganze erste jahr geben kann, seidenn sie wird nicht mehr satt (wenn sie über 1000ml über den tag verteilt trinkt). hör auf dein bauch gefühl mt der beikost, deine maus wird es dir schon zeigen wenn sie bereit ist:)
alles gute