Kryo verschieben wegen Arbeitsvertrag???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von cleopatra30 30.03.11 - 15:19 Uhr

Hallo ihr Lieben #winke

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen, oder Ratschläge geben!!!#schwitz
Ich habe folgendes "Problem":

Mein Freund und ich möchten demnächst eine Kryo machen. Wir freuen uns schon die ganze Zeit drauf, daß es jetzt endlich wieder weitergeht!!:-)
Hab seit letztem Jahr September einen 400 € Job. Heute hatte ich zum wiederholten Male ein Gespräch mit meinem Vorgesetzten. Daraus ergab sich, daß ich im Mai einen "richtigen" Teilzeitvertrag bekommen soll. Dieser soll sogar unbefristet sein (aber mit Probezeit natürlich)! Ich werde dann auch ein neues Aufgabengebiet haben! Ich hab mich natürlich gefreut wie bolle!!!#huepf#huepf
Ich bin voll glücklich darüber, da mein jetziges Tätigkeitsfeld nicht so wirklich anspruchsvoll ist. :-)

Was soll ich denn jetzt machen? Die Kryo verschieben? Wie gesagt, ich freu mich soooo sehr auf meine "Eisbärchen" !!! Auf der anderen Seite wäre es doch blöd, wenn ich in der Probezeit mitteilen würde, daß ich schwanger bin (falls es klappt, wovon ich jetzt mal ausgehe!!)

Sorry für´s viele #bla#bla
Ich weiß echt nicht, was ich jetzt tun soll???
Was würdet ihr an meiner Stelle machen???

#danke für´s Antworten

Beitrag von pupsiline 30.03.11 - 15:47 Uhr

Hallo....

also ich denke,es kommt drauf an,was du für eine arbeit hast...ob körperlich anstrengend oder Büro...oder so...

Bei einer Kryo sind die vorbereitungen ja nicht so anstrengend wie bei einer IVF.
ich kann verstehen,wie sehr du dich freust...ich würde dir raten,es trotzdem zu versuchen,dir kann ja nichts passieren...probezeit hin oder her.....aber wenn du dennoch dir gedanken machst,dann lege doch euren Versuch zum ende der probezeit....

Toi Toi Toi und ganz viel Glück

Beitrag von cleopatra30 30.03.11 - 16:26 Uhr

Also, es ist eine Bürotätigkeit! :-)
Es geht ja nicht wirklich um die Vorbereitung zur Kryo. Das ist ja kein Problem. Ich mach mir mehr Gedanken, wie es beim Arbeitgeber so ankommt, wenn ich kurz nachdem ich den Festvertrag unterschrieben habe sage, daß ich schwanger bin!!!!#kratz

Alles nicht so einfach. Auf der anderen Seite werden viele Frauen auch ungewollt schwanger, bzw. überraschend...!!!

Ich glaub, wir machen es trotzdem. Haben uns schon so drauf versteift!!!

Danke für deine Antwort #herzlich

Beitrag von niba74 30.03.11 - 16:09 Uhr

hallo#winke
höre auf dein Herz, was ist euch wichtiger?
Hast du wirklich eine Probezeit? Da du schon in dem Betrieb angestellt bist, vielleicht entfällt ja auch die Probezeit.
Ist bei uns jedenfalls so.
Eine Kollegin arbeitete auch schon bei uns, und als sie ihren Festvertrag bekam, wurde die Probezeit von der ersten Stelle angerechnet.
LG Nicole#winke

Beitrag von cleopatra30 30.03.11 - 16:29 Uhr

Hallo!

Ich werde eine Probezeit haben, das weiß ich!!!:-)
Mein Herz sagt: Auf jeden Fall jetzt Kryo!!!
Mein Verstand: noch ein wenig warten, bis die Probezeit vorbei ist!!!!

Ich hab ja noch ein paar Tage Zeit, um mir das ganze durch den Kopf gehen zu lassen! :-)

Danke für´s Antworten #herzlich

Beitrag von niba74 30.03.11 - 19:02 Uhr

Dann alles Liebe für euch!
Du wirst schon die richtige Entscheidung treffen;-)
LG Nicole#winke

Beitrag von ana-nym 30.03.11 - 17:27 Uhr

Oh, das ist eine schwierige Situation.
Ich bin normalerweise ein Kopfmensch und habe deshalb auch den KiWu hinten angeschoben, vorallem wegen meinem Beruf.

Aber das ist mir jetzt egal, ich höre auf mein Herz. Arbeiten kann ich mein lebenlang noch, ein Kind ist mir zu diesem Zeitpunkt wichtiger.

Und ich würde an deiner Stelle unterschreiben, denn man weiß nie ob es tatsächlich klappt. Und so hast du wenigstens einen Job und eine Beschäftigung (Was für mich wichtig ist, sonst würde ich durchdrehen..)

Und wenn es ein Festvertrag ist kannst du auch in der Probezeit schwangerwerden, gekündigt werden kannst du da nämlich nicht ;-) So wirst du schwanger und hast einen unbefristeten Vertrag, was willst du mehr? :D