Sehe ich das zu eng? (an mami´s mit schulpflichtigen geschwistern)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von whiteangel1986 30.03.11 - 19:57 Uhr

hallo mami´s

nunja, betrifft nicht nur geschwister sondern generell alltere kinder aus dem bekannten kreis.

Mein neffe (8jahre) geht nachmittags in die gleiche Kita wie mein sohn (2,5j). Nur mein sohn ist noch in der Krippe und mein neffe im Hort. Mein sohn sieht seinen cousin irgendwie als bruder habe ich manchmal das gefühl. Pausenlos rennt er seinen großen cousin nach, manchmal nehme ich ihn auch nachmittags mit dem auto nach hause. Oder wir gehen zu 3. noch auf dem heimweg am spielplatz vorbei bevor er entgültig dann nach hause geht. Meistens wenn ich meinen sohn abhole und ihn anfasse (sein cousin geht ohnehin zur gleichen zeit nachhause wo ich meinen sohn abhole) will er immer seinen cousin anfassen. Manchmal habe ich aber das gefühl als würde es meinem neffen keinen spass machen. Also er hat eher andere interessen. Um nicht zu sagen, er würde lieber den ganzen tag vorm fernseh hocken.

Jetzt zum eigendlichen problem. Wenn ich mit meiner schwester und meinen neffen (also ihren sohn) unterwegs bin und er sich langweilt macht er oft blödsinn. Z.b. Auf dem spielplatz auf der schaukel stehen (wie es halt größere kinder machen), beim laufen an der strasse sich hinter parkenden autos verstecken, auf treppengeleder draufsetzten und rumklettern. ggf. mal über die strasse rennen oder auf der strasse kurzzeitig laufen. Weit vorlaufen,... Ich meine er ist älter, er schaut schon ob auto´s kommen...Nur mein sohn ist halt in einem alter wo er wirklich ALLES nachmacht. Nur das er nicht auf strassen achtet. Oder beim vorlaufen sich bremsen lässt und auf mami wartet,....

Nun sagte ich meinen neffen, das er solche sachen nicht vor seinen cousin machen soll, da er ihm alles nachmacht und er es noch nicht richtig versteht da er kleiner ist. Es aber auch für ihn noch viel zu gefäirlich ist. Wenn ich es meinem sohn verbiete habe ich das gefühl es sei unrecht. Da er sich dann warscheinlich denkt. "wieso darf es mein cousin und ich nicht?" Mein neffe ich halt momentan sowas wie ein vorbild und das muss er lernen. Somal er jetzt selbst einen kl. bruder bekommen hat (6monate) und er später genauso handeln wird.

Wie würdet ihr bei solchen sachen reagieren? Habe das gefühl das es meinem neffen egal ist was ich sage. Auch das er sich von kleinen geschwistern eher genervt fühlt. Obwohl er gern bei mir ist. Aber am liebsten ohne meinem sohn :-(

LG

Beitrag von 1familie 30.03.11 - 20:27 Uhr

Hallo,

ich habe einen grossen SOhn (7 Jahre ) und eine Kleinen (2,5 Jahre)

Natürlich macht der Grossen auch andere Sachen gern, die der Kleine eben noch nciht kann bzw. darf.
Das muss ich als MUtter allerdings den Kindern vermitteln.

ICh kann nicht dauernd den Grossen sagen, mach dies nicht und mach das nicht, was für sein Alter aber schon ok ist - nur für den Kleinen eben noch nicht. Natürlich darf er auf dem Klettergerüst viel höher klettern als der Kleine, natürlich darf er schon ins tiefe Wasser springen und der Kleinen nicht und so gibt es eben noch mehr Dinge.

Der Grosse darf natürlich keine gefährlichen Dinge machen wie aus meiner Sicht z. B. sich hinter parkende Autos verstecken.

Natürlich sage ich auch ab und an, mach doch das deinem Bruder nicht vor, aber immer klappt das eben nicht.

Auch mein Grosser ist ab und an von seinem Kleinen Bruder genervt, aber das ist doch völlig normal und ich kann das verstehen und es gibt auch 2 Tage in der Woche da mache nur ich oder nur Papa was mit ihm :-)

Was erwartest du denn von einem 8jährigen? Er ist eben auch noch ein Kind und kein kleiner Erwachsener.

Gruß

Beitrag von eishaendchen80 30.03.11 - 21:26 Uhr

ich kann dir nachempfinden.

Um meiner Vorschreiberin mal zu widersprechen.

Es geht nicht um Klettergerüste, sondern darum das der Ältere auf der Strasse umherläuft

es geht um diesen Teil welches das eigentliche Problem ist


------------beim laufen an der strasse sich hinter parkenden autos verstecken, auf treppengeleder draufsetzten und rumklettern. ggf. mal über die strasse rennen oder auf der strasse kurzzeitig laufen. Weit vorlaufen,... Ich meine er ist älter, er schaut schon ob auto´s kommen...Nur mein sohn ist halt in einem alter wo er wirklich ALLES nachmacht. Nur das er nicht auf strassen achtet. Oder beim vorlaufen sich bremsen lässt und auf mami wartet,.... -------------------


Und da kann ich sehr gut nachempfinden.

Mach es deinem Neffen klar das das so nicht geht. Mit 8 Jahren kapieren die eigtl. schon das sie was falsch machen.

Ich habe das gleiche Problem.

Mein Sohnemann vergöttert seinen Cousin. Wir wohnen aufm selben Hof und der Bengel spielt den ganzen Tag, Krieg oder Kämpfe oder sowas halt in der Art.

Auch da möchte ich nicht das Max (unser Großer) da immer mit ihm spielt.
Aber Max sagt auch Chrissie spielt dann nicht mehr mit mir. Praktisch wird der Kleinere vom Großen erpresst.
Und Spielzeug ist genügend da. Schaufeln, Autos alles mögliche was man draussen zum Spielen haben kann.

Beitrag von 1familie 31.03.11 - 13:05 Uhr

wenn du liest, dann doch bitte richtig.

Ich schrieb auch , das unser Grosser auch nicht zwischen parkenden Autos spielen darf, denn es ist gefährlich.

Beitrag von gslehrerin 30.03.11 - 21:49 Uhr

Äh, wie sag ich es jetzt? Du findest es deinem Kind gegenüber ungerecht, wenn er nicht so darf wie der große Cousin. Der große soll sich für den kleinen zurückhalten, du bist sauer, wenn er nicht auf dich hört. Warum auch, du bist seine Tante und nicht seine Mutter. Er ist auch erst 8 und nicht 12. Wenn er das später seinem kleinen Bruder so vormacht, ist das das "Problem" deiner Schwester.

Erkläre deinem Kind, warum er nicht die gleichen Sachen machen darf wie die großen Kinder. Das ist doch total normal!

LG
Susanne