Welchen Milchgetreidebrei, wann und wie viel?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von manela 30.03.11 - 22:01 Uhr

Hallo!

Wie man/frau im Betreff sieht, hab ich einige Fragen und würde mich über Eure Anregungen freuen.

Mein #baby bekommt jetzt seit etwa 4 Wochen mittags seinen Gemüse-Kartoffel(manchmal-Fleisch)-Brei. Jetzt würde ich evtl. bald mit dem Milch-Getreide-Brei anfangen. #mampf

Bin ich noch zu früh damit?
Und wenn nicht, welchen Brei gebt Ihr Euren Kindern? Und wie viel davon?
Ist so ca. 1 Stunde vor dem Schlafen gehen in Ordnung?
Stille ich ihn dann trotzdem hinterher in den Schlaf oder sollte ich das besser sein lassen?

Wie gesagt, ich freue mich über Eure Antworten :-)

Liebe Grüße,

manela

Beitrag von haruka80 30.03.11 - 22:14 Uhr

Hallo Manela,

wir haben mit Abendbrei begonnen, ich habe Hirseflocken von Alnatura genommen und mit Premilch angerührt. War bei uns super!

4 Wo später gabs dann mittags die Gemüsebeikost, ich persönlich fand 4 Wochen dazwischen ideal.
Wir essen immer um 18h, weshalb wir auch mti Abendbrei begonnen haben, so konnte er mitessen. Danach gabs immer noch Milch zum einschlafen um 19h, wobei das Thema nach 2 Wochen Abendbrei durch war.

L.G.

Haruka

Beitrag von lusanna 30.03.11 - 22:17 Uhr

Hallo,

du kannst 4 Wochen nach dem ersten Brei mit dem Milchbrei anfangen, wenn du willst..das ist kein Problem.

Ich gebe Vollmilchbrei (3,8%) mit Flocken von Alnatura und Obst. Ich mache 150 ml Vollmilch, die auf den Flockenpackungen angegebenen 200 ml hat meine Tochter noch nie geschafft, auch bei 150ml bleibt noch bissl über.
Ob du Kuhmilch geben willst ist eine Glaubensfrage ;-) und eine Frage des Allergierisikos, ebenso ob glutenhaltige oder glutenfreie Flocken da würde ich nochmal deinen Kinderarzt fragen, wenn du nicht sicher bist. Man kann natürlich auch alles im Glas kaufen, aber das anrühren macht keine Arbeit und kommt billiger.#pro

Gib den Brei dann wenn dein Kind noch fit genug ist. Müde Kinder kann man gut stillen, aber mit dem Löffel füttern wird schwierig. Ich würde nicht unter 30 min vor der Heia füttern.

Wenn du dein Kind vor dem Schlafen stillen willst, kannst du das ohne Probleme tun. es kann sein, dass er mit der Zeit so satt sein wird, dass er nicht mehr viel stillt, aber das ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Am Anfang ist er eh vielleicht nicht soviel...

gutes Gelingen

#winke Lusanna

Beitrag von manela 30.03.11 - 22:32 Uhr

Danke für Eure lieben Antworten. Werde mich demnächst mal im Drogerie-Markt (mit den zwei Buchstaben ;-)) nach Getreideflocken umschauen und mein Glück versuchen #koch.

Beitrag von kathrincat 31.03.11 - 08:18 Uhr

milchgetreite hat meine nie gegessen. wir hatten abendes dinkelgries mit gemüsse und morgens drinkelgries mit mandelmus und obstmarkt, sie hat soviel gegessen wie sie wollte ca. 300gr. und mehr, ich habe ihn selber gekocht, flocken gekauft für erwachsen. ca 30 min vorm schlafengehen. wir haben ihn 3 tag nach dem mittagsbrei angefangen, weil sie die milch verweigert hat.