Welche Schuhe/Puschen bei dem Wetter....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von c79aida 31.03.11 - 09:55 Uhr

Hallo!
Mein Kleiner kann noch nicht wirklich frei laufen, deshalb hat er zZt. noch Lederpuschen an, auch draußen.
Er hat aber immer kalte Füße, trotz zusätzlicher Wollsocken.
Ich laß ihn schon gar nicht mehr gerne aus dem Kinderwagen #augen
Aber er will nur laufen, laufen, laufen...
Wenn er schon paar Schritte alleine könnte, würde ich ja Schuhe kaufen...
Wie macht Ihr das?
Danke!
LG AIDA

Beitrag von almala 31.03.11 - 09:58 Uhr

Hallo,

wieso kaufst Du ihm denn keine Lauflernschuhe???

Er will laufen so wie Du schreibst, er lernt es grad und da sind die Lauflernschuhe (z. B. von Superfit, o. ä.) genau die richtige Investition.
Dann sind auch die kalten Füße weg ;-)

LG almala

Beitrag von ea73 31.03.11 - 10:00 Uhr

Lauflernschuhe sind nur dann geeignet, wenn die Kleinen bereits frei laufen können. Vorher auf keinen Fall.

VG, Andrea

Beitrag von almala 31.03.11 - 10:07 Uhr

Wieso heißen sie denn dann Lauf"lern"schuhe?

Meinst Du in Lederschuhen (Robeez, o. ä.)lernt man das Laufen besser, so ohne Fußbett und mit kalten Füßen?

Also mein Sohn hat mit knapp einem Jahr in genau solchen Schuhen das Laufen gelernt, das hat doch nichts mit frei laufen können zu tun....

Beitrag von c79aida 31.03.11 - 10:07 Uhr

Hallo Almala!
Ich dachte auch, das die Lauflerner erst dann zum Einsatz kommen, wenn die Kinder mind. 15 Schritte frei laufen?!
Oder was sind das für Schuhe, die Du meinst?
LG

Beitrag von almala 31.03.11 - 10:09 Uhr

Also mein Sohn ist jetzt 26 Monate und wir haben ihm mit 13 Monaten, als er angefangen hat die ersten wackligen Schritte zu machen, die Superfit Lauflernschuhe gekauft. Darin hatte er einen festen Sitz, ein Fußbett und kann v. a. auch bei so nem Wetter wie heute draußen laufen.

Zu Hause ist er in Robeez oder Fliesenflitzern gelaufen.

Beitrag von c79aida 31.03.11 - 10:21 Uhr

Huhu!
Werde mir gleich mal die Superfit anschauen. Die haben ja scheinbar nen guten Ruf.
Er hat sie ja dann nur begrenzt an, so lange laufen die Kleinen ja noch nicht.
LG

Beitrag von missy0675 31.03.11 - 10:47 Uhr

In der März Ausgabe wurde Lederpuschen und Lauflernschuhe getestet, so richtig doll waren die Ergebnisse nicht, v.a. wegen den Schadstoffen. Da waren auch die Superfit nicht mal "ausreichend". (hab das heft nicht hier, aber letzte Woche beim Arzt gelesen)

Da kriegt man gleich Lust zum Schuhe kaufen:-[


http://www.sparbaby.de/allgemein/test-babyschuhe-oekotest/

Beitrag von fbl772 31.03.11 - 10:04 Uhr

Hallo Aida,

es gibt doch auch Einlagen für Lederpuschen.

Aber bitte drauf achten, dass die Strümpfe und Wollsocken die Füße nicht einengen - das passiert zumeist, wenn man 2 Paar übereinander anzieht. Die Folge ist die eingeschränkte Bewegbarkeit der Zehen, des Fußes und die verringerte Durchblutung = kalte Füße.

VG
B

Beitrag von c79aida 31.03.11 - 10:07 Uhr

Hallo!
Wo bekomme ich die? Gibts die Sohlen auch online?
LG

Beitrag von fbl772 31.03.11 - 10:32 Uhr

Hallo,

ich habe meine Lederpuschen nebst Einlegesohlen über www.Dawanda bestellt. Die Verkäuferin hieß Birdys. Such sie mal :-)

VG
B

Beitrag von fbl772 31.03.11 - 10:35 Uhr

Ach ja,

die Schuhe von Preschoolians haben eine extrem flexible Sohle, fast wie barfuß laufen. Google mal. Ich hab sie damals in einem Internetstore in Österreich gekauft.

VG
B

Beitrag von c79aida 31.03.11 - 10:46 Uhr

DANKE:-)

Beitrag von missy0675 31.03.11 - 10:08 Uhr

Meiner hat auch öfter kalte Füsse/beine (trotz Strumphose und Hose) drüber, fühlt sich ansosntn aber eher warm an, v.a. am Kopf...er meckert auch nicht...vieeleicht stören Deinen Sohn seine kalten Füsse auch nicht?
Und wärmer als Lederpuschen und Wollsocken wären normale Schuhe auch kaum denke ich. Mein Sohn durfte übrigens in den letzten warmen frühlingstagen nur mit dicken Socken draußen krabbeln...für nasse Situationen hab ich ihm jetzt noch Matschfüsslinge geholt.

Grüsse.
missy

Beitrag von zwerg07 31.03.11 - 10:10 Uhr

Hallo,

ich geb hier auch mal meinen Senf dazu. Hier wird nur immer geschrieben, nur feste Schuhe wenn das Kind frei läuft. Ist ja alles gut und schön. Unser Kleiner geht jetzt in die Kinderkrippe, da sind die festen Schuhe vorgeschrieben, da sie mit den Zwergen ja auch raus gehen.

Konstantin läuft perfekt an einer Hand und läuft überall entlang, so auch in unserem Garten. Soll ich ihn da in Lederpuschen oder Socken bei dem Wetter laufen lassen???? Nie und nimmer!!!!!

Wir haben ihm jetzt ein paar super weiche Schuhe von Superfit gekauft. Er läuft in diesen prima und ich denk die Entscheidung war richtig. Zu Hause läuft er natürlich nur in Puschen. Man muss halt abwägen!!!! Schlimmer ist es wenn er draußen läuft und sich in so dünnen Latschen ne Blasenentzündung holt. Die Zeit die er in festen Schuhen läuft ist sehr begrenzt und somit durchaus vertretbar.

Ja und man glaubt es kaum, meine Große ist jetzt 23, früher hat kein Hahn danach gekräht, sie hatte demzufolge sehr früh feste Schuhe an und hat keinerlei Beeinträchtigungen.

Also mein Rat an dich wäre, kauf dem Läufer ein paar weiche und super bequeme Lauflernschuhe mit Knöchelschutz!!!!

Beitrag von c79aida 31.03.11 - 10:19 Uhr

Hallo Zwerg07!
Mit dem was Du schreibst, hast Du echt Recht!
Man wird heute echt verrückt gemacht, gerade was Schuhe angeht.
Werde mal ins Schuhgeschäft gehen und mich beraten lassen.
Denn so richtig warm wird es ja erst, also müßte er ja noch ne ganze Weile auf Puschen raus...
Danke für Deine Antwort!
LG

Beitrag von novemberschnecke 31.03.11 - 10:55 Uhr

Ich würde auch sagen: Kauf ihm einfach richtige Lauflernschuhe.

Beitrag von yozevin 31.03.11 - 11:11 Uhr

Huhu

Unsere Kinder hatten auch beide schon Schuhe an, als sie nur "Handläufer" waren bzw der Große ging eher viel, gerne und lange am Kinderwagen.... Beim großen war sogar Sommer, wäre also super Wetter gewesen, um ihn in Puschen oder Socken laufen zu lassen!

Problem ist leider nur, dass wir in einer Gegend wohnen, wo (ich denke mal, größtenteils) Jugendliche es unheimlich lustig finden, ihre Alkoholflaschen auf den Straßen zerschmeißen zu müssen, um sich hinterher dran zu weiden, dass Hunde und Kinder Scherben in den Füßen haben #aerger Damit meine Kinder davon verschont bleiben, haben sie Schuhe anbekommen..... Das war mir dann doch lieber! Sie hatten die Schuhe dann aber wirklich nur draußen an, liefen also die meiste Zeit barfuß oder in Puschen!

Lass dich in einem guten Fachgeschäft beraten und schau nach wirklich guten Schuhen mit einer wehr weichen Sohle! Über den Knöchel müssen Schuhe nicht zwangsläufig gehen und Lauf"lern"schuhe heißen auch nur so! Laufen lernen tun Kinder auch ohne wunderbar!

LG

Beitrag von purzel 31.03.11 - 12:17 Uhr

Hallo,

ich würde das jetzt auch nicht so eng sehen. Kauf ihm ruhig für draußen gute und weiche Lauflernschuhe, und drinnen läuft er ja weiterhin mit Socken oder Puschen.
Daniel ist erst mit 20 Monaten frei gelaufen, an einer Hand schon Monate davor. Da hatte er draußen immer Schuhe an und unser Krankengymnast hat mir da auf nach Frage (weil ich auch bei urbia verunsichert wurde) versichert, dass das schon in Ordnung sei, wenn er noch genügend Gelegenheit hat, den Fuß drinnen ohne Schuh auszubilden.
Gruß, Purzel

Beitrag von fussverbieger 06.04.11 - 14:20 Uhr

"Lauflernschuhe" sind eine neuzeitige Erfindung,- mit der natürlichen Entwicklung der Füße & Beine hat das aber nichts zu tun! Den kleinen Füßchen wird jede Möglichkeit der Entwicklung genommen. Wenn sich die Muskulatur nicht natürlich entwickeln kann, kommt es zwangsläufig zu Senkfüßen, Knickfüßen etc. und damit wiederum zwangsläufig verbunden Außen- oder Innengang, X-Beine, spätere Knieprobleme usw.

Der oder die eine oder andere wird sich hier sicher schon mit dem Thema Fußgesundheit und natürliches Wachstum beschäftigt haben, allen anderen empfehle ich aus gutem Grund, sich auf www.kinderbeine.de anzusehen, wie es zu Fußschwächen kommt, wie man sie vermeidet und erkennt.