Baby (6 monate) mag nur noch stückiges Essen - was tun?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ayer 31.03.11 - 10:34 Uhr


Wir haben vor 3 Wochen mit den Gläschen ab dem vierten Monat angefangen. Mit Erfolg und ohne Probleme! sie signalisierte mir, dass sie nun will... Mund auf, Löffel hinterher schauen, nun auch greifen wollen und selbst essen.

Nun ist es so, dass unsere Tochter nur noch bei uns mitessen will und stückige Kost bevorzugt. Sie wird richtig böse und will nach unseren Gabeln greifen wenn sie nichts von uns bekommt.

Den Mittagsbrei isst sie nicht mehr.Beim Abendessen lasse ich sie dann zerdrückte Kartoffeln, Karotte, etc mitessen. Unsere Maus geiert allem hinterher.

Sie ist genau 6 Monate alt (70cm und 7200g.) und wird auch noch gestillt.

Nun mache ich mir aber Gedanken, was ich ihr denn ohne Bedenken schon geben darf...

Ich möchte meiner Tochter gerne das zum Essen geben, was sie fordert und möchte, ohne Ihren Magen-Darm Trakt zu überfordern. Ich weiß, dass ich mich glücklich schätzen kann, dass sie so früh stückiges isst. Aber was ist verträglich mit dem Magen-Darm und dem "Mama-Gewissen"?? Täglich für sie extra zu kochen bekomme ich zeitlich nicht immer hin. Wenn es passt, dann bekommt sie Sachen vom Tisch. Aber sie fordert ja stets etwas stückiges zum essen...

Ach so, zähne hat sie noch keine. Sie zerdrückt aber alles (Kartoffeln, etc) mit der Kauleisten und kaut und isst richtig Klasse.

Was kann ich nun tun??
Was würdet ihr machen?

Vielen dank vorab!!!

Beitrag von marysa1705 31.03.11 - 10:38 Uhr

Hallo,

unser Kleiner hat von Anfang an keinen Brei bekommen, sondern das, was wir essen, und zwar am ganzen Stück in die Hand.

Diese Form der Beikosteinführung nennt sich "Baby Led Weaning" (BLW) und ist einfach nur toll, weil es für die Kleinen natürlich eine ganz andere Erfahrung ist, wenn sie das Essen selbst und in seiner normalen Form erkunden können.

Du kannst ja mal hier im urbia-Club zu BLW vorbeischauen (ist öffentlich, kannst also auch einfach nur mitlesen).
Da erfährst Du so einiges, auf was man dabei achten sollte.

LG Sabrina

Beitrag von bilbo2007 31.03.11 - 10:41 Uhr

Hi,
also ohne, dass ich mich jetzt genügend auskenne, aber ich würde sagen, wenn sie das isß und gut verträgt, wieso nicht. Wenn sie das Breizeugs eh nicht mag, dann verdirbst ihr ja die Freude am Essen, wenn sie nichts stückiges essen darf.
Ich würde halt nur was ohne Würze an sie Füttern.

Aber wie gesagt, wir sind noch Essanfänger.

Viele Grüße

Beitrag von lady_chainsaw 31.03.11 - 10:54 Uhr

Hallöchen,

mein Sohn hat nie Brei bekommen - wollte er nie ;-)

Er hat von Anfang an bei uns mitgegessen - okay, das Steak noch nicht ;-) aber den Rest schon #mamp

Kleinschnippeln, Zerdrücken, handliche Sticks... geht alles #blume

Gruß

Karen

Beitrag von perserkater 31.03.11 - 11:28 Uhr

Hallo

Ich habe meiner Tochter bewusst keinen Brei gegeben, sie bekam nur Fingerfood vom Tisch.
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=36&tid=2558998&pid=16231753

LG

Beitrag von incredible-baby1979 31.03.11 - 12:53 Uhr

Hallo,

Julian bekam zwar anfangs Brei, aber der war von Beginn an stückig (habe immer selbstgekocht) und somit hatten wir nie Probleme.

Ich würde an deiner Stelle deine Kleine mitessen lassen :-).

LG,
incredible mit Julian (2 Jahre), der gerade Siesta macht

Beitrag von maxi03 31.03.11 - 13:47 Uhr

Lass sie mitessen - besser geht es doch nicht! Koch mit wenig Gewürzen bzw. würz euer Essen einfach nach.

Ansonsten kannst du alles an Gemüse und Kartoffeln geben und ein wenig gutes Fleisch. Du kannst es mit Brot probieren.

wie toll, dass sie gerne kaut. Unser war und ist auch ein Kauer - Brei - geh mir weg mit der Plörre!

LG