Zu wenig Gemüse in der 1.Woche - Trotzdem Kartoffel?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von verena294 31.03.11 - 13:02 Uhr

Hey,

also.. ich hab mich auf die Aussage meiner Hebamme die einen Beikostabend gemacht hat, verlassen. Sie hat gemeint 3 Eiswürfelfächer voll mit Brei sind 90g... sooo jetz fang ich heute mit Kartoffel an und wunder mich noch warum die Kartoffel mehr ist als die Pastinake... so Pastinake draufgestellt auf die Waage #schock 30g.... jetz hab ich ihr 1 Woche nur 30g gegeben...
Soll ich jetz lieber Pastinake bis 90g steigern oder weiter GK-Brei füttern bis sie satt ist? Sie hat dann heute natürlich nur 30g von dem GK-Brei gegessen... meines Erachtens auch nicht wenig, da sie ja eh noch im Nachhinein gestillt wird!

LG Verena

Beitrag von lilly7686 31.03.11 - 13:25 Uhr

Hallo!

AUAAUAAUAAUA
Sorry, das musste jetzt mal raus ;-)

Also, wenn dein Baby die Pastinake vertragen hat, dann kannst du doch normal mit Kartoffel weiter machen.
Es geht hier nicht um die MENGE, die ein Kind zu sich nimmt. Man nimmt deshalb wöchentlich eine neue Zutat, weil man sehen will, ob das Kind eine Zutat verträgt.
Dein Baby hat die Pastinake offenbar vertragen, also mach weiter mit Kartoffel.

Und hör um Himmels Willen mit der Wiegerei auf!!!

Lg

Beitrag von emmy06 31.03.11 - 13:44 Uhr

korrekt...

ich dünste immer nach augenmaß kartoffel und gemüse im verhältnis 1:2, das passt schon...


lg

Beitrag von gussymaus 31.03.11 - 14:06 Uhr

so ist es... (auch wenn das aua ein bisschen gemein ist - beim ersten ist man noch unwissend, da hab ich auch noch alles abgewogen..)

mittlerweile koche ich aber nach gefühl, ungefähr 1:1 gemüse-kartoffel (masse, nicht gewicht) kam immer gut an (geschmack und konsistenz müssen ja stimmen ;-)) und die menge hat man dann ja im gefühl... bei uns war es anfngs eine halbe meiner gefrierschüsseln voll, und tageweise blieb eben ordentlich was über, und andere tage hätte ich en zweite reinschaufeln können...

nur wenn es täglich unmengen sind würde ich mal nachwiegen... aber nach augenmaß würde ich sagen irgendwann 100-200ml also nbe kaffeetasse voll UNGEFÄHR. in den ersten wochen aber weniger, das kommt ja erst langsam...

gib dem kind bis es nicht mehr mag und hinterher stillen kannst du immernoch... auh wenn das kind eine ganze portion (wie viel das dann auch immer swwein mag) gegessen hat.

ich hab immer hinterher gestillt, tee gabs dann nur wenn sie die mahlzeit bei oma oder tante bekamen, weil die eben keine MuMi hatten ;-)

ich hatte auch nie eiswürfelbecher - finde das total umständlich... in meine eiswürfelbereiter passen wenn überhaupt nur 2 oder 3 mahlzeiten... da nehm ich lieber 3 kleine schüsseln...

Beitrag von dominiksmami 31.03.11 - 14:38 Uhr

Huhu,

Gegenfrage....

wiegst du dein Essen immer ab und sorgst dafür das die einzelnen Zutaten in einem wirklich exakten Verhältniss zu einander stehen?

Nein, oder?

Also brauchst du das auch fürs Baby nicht wirklich.

Mach dir keine Sorgen!

lg

Andrea

Beitrag von kathrincat 31.03.11 - 18:11 Uhr

dein kind isst nach gefühl, also soviel es möchte, eine mege gibt es da nciht , es kann 30 g oder 400 gr. sind,
du musst nichts abmessen beim kochen, einfachn zutaten zusammen und gut.

Beitrag von verena294 31.03.11 - 19:15 Uhr

Hallo Mädels,

danke für euere Meinungen ;-)
Ich hab´s mir fast schon gedacht, dass solche Reaktionen kommen...
Ich weiß.. ich bin mit diesem Thema sehr akurat bin... hab mich nur gewundert, warum sie heute dann soviel Kartoffel hoch kam.. ist das ein Zeichen einer Unverträglichkeit oder eher das die Kartoffel vll nicht 100%ig durch war?

Ich werde versuchen nicht mehr so pingelig zu sein, aber habt doch bitte auch etwas Verständnis für mich.. ich möchte doch auch nur möglichst vieles richtig machen #schmoll

LG Verena

Beitrag von kathrincat 01.04.11 - 12:59 Uhr

die kartoffeln sind ja er trocken, vielleicht daher, du hast doch kartoffeln und gemüse gegeben, oder?