ICSI - Transfer nach Transfer

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von lila1975 01.04.11 - 19:47 Uhr

Hallo Zusammen,

habe mich lange nicht gemeldet, aber nach langem Warten und Spritzen hatten wir am Montag endlich die Punktion! Ich habe zum Glück die Spritzen gut vertragen und die Überstimulation hält sich in Grenzen. Das einzige heftige ist der angeschwollene Tag tagsüber, morgens ist er noch relativ normal.

Man hat mir Montag 12 Eizellen entnommen, am Dienstag bekamen wir den Anrufe das sich 8 Eier befruchtet wurden. Wir haben 6 einfrieren lassen.

Am Mittwoch wurden mir 2 "Eier" wieder transferiert. Der eine war ein 2-Zeller und der andere ein 3-Zeller.

Ich soll am 12. April zum BT kommen und ihr könnt Euch vorstellen, das nach dem ganzen langen Warten ich natürlich extrem unter Strom stehe. Zum Glück bin ich zur Zeit zuhause und habe den gesamten Arbeitsstress erst übernächste Woche vor mir.

zur Zeit nehmen ich zwei Medikamente das eine ist das Vaginalgel Crinone (Progesteron) und dann zweimal täglich Estrifam.

Hat jemand von Euch positive Erfahrungen mit der ICSI und hat ebenfalls 2- und 3-Zeller erhalten? Wie habt Ihr Euch nach dem Transfer gefühlt? Habt ihr die Einistung gespürt? Wenn ja, wann war dies nach der Punktion?

Ich würde mich wirklich sehr über Eure Antworten freuen!!!
Herzlichst
Eure Lila

Beitrag von schneewittchen0803 01.04.11 - 20:32 Uhr

Ich! Ich hatte ne IVf und hab auch nen 3Zeller und nen 2 Zeller gekriegt.
Mein BT war am Montag bei PU+18 positiv!
Ich drück Dir die Daumen, daß Dein Wunsch auch in Erfüllung geht.

LG
Schneewittche

Beitrag von lila1975 01.04.11 - 21:40 Uhr

Herzlichen Glückwünsch!!!!!!!!
Wie schöööön!!! Das hört sich richtig gut an!!!

Hattest Du einen Einnistungschmerz? Oder Blutungen?
Haben sich bei Dir beide Mäuse eingenistet?

Ich bin sooo nervös, ich wünschte ich wüßte schon was los ist!

Würd mich riesig freuen wenn Du Dich melden würdest.

Beitrag von schneewittchen0803 01.04.11 - 22:39 Uhr

Ich hatte irgendwie nix. Mal ein bißchen Bauchziehen (fühlt sich wie Muskelkater an) und der Busen war ein bißchen empfindlich. Is mal mehr, mal weniger. Keine Blutungen. Nehm auch Utrogest. Hab nä Di US TErmin, dann wird sich zeigen wieviel sich eingenistet haben. Bin schon sehr gespannt.
Wünsch Dir auch ganz viel Glück!!

Beitrag von tinncheen 01.04.11 - 21:47 Uhr

also
Ich habe am Montag auch Punktion und am Mittwoch d ET drei Embryonen mit 4 zeller alle drei die Biologin meinte dass die chancen bei mir jet 50 zu 50 stehen aber irgendwie kann ich mich überhaupt nicht entspannen komisch nachts kann ich nicht schlafen ich muss ständig dran denken aber ansonsten fühle ich mich körperlich ganz gut

lg

Beitrag von lila1975 01.04.11 - 22:04 Uhr

Kann Dich gut verstehen,...mir gehts ja ähnlich. Irgendwie merke ich gar nichts. Hatte gestern morgen allerdings starken Ausfluss, der fast wie Zervixschleim aussah ..(*Sorry, anders kann ich es sonst nicht erklären),

Hattest Du das auch? Weiss nicht ob das von dem Vaginalgel kam...

LG