Ab wann haben eure Kleinen Tee getrunken?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von honey013 02.04.11 - 14:22 Uhr

Hallo zusammen!#winke

Ich hab die Tage mal probiert meinem kleinen (2,5 Monate ) Tee anzubieten so zwischendurch. Ich weiß,dass muss noch nicht,wollte aber mal wissen ob er sich damt anfreunden kann. Fencheltee mochte er gar nicht und auch von Kamille war er nach ein paar Schlucken gar nicht begeistert.#schrei:-)

Ab wann haben eure Kleinen denn Tee getrunken und welchen? Mochten sie den gleich oder mussten sie sich auch erst dran gewöhnen?

Liebe Grüße honey013 mit Max Corvinus *18.01.2011#verliebt

Beitrag von schlange100000 02.04.11 - 14:26 Uhr

Huhu #winke

unsere Motte z.B mag nur den Hipp Früchtetee....den hab ich Ihr das erstemal gegeben mit ca. 3,5 Monaten, weil sie da so hohes Fieber hatte...der ist zwar erst ab dem 4Monat o. nach dem 4Monat, aber sie musste da ja was trinken.....

Brauch tun die Zwerge eigentlich erst Tee wenn sie feste Kost zusich nehmen......sonst bekommen sie genug aus der Milch!!

Fenchel...Kamille usw hat unsere Motte gehasst wie die Pest!! :-) Naja...sind wir mal ehrlich: Schmeckt ja auch nicht besonders!! :-D

Beitrag von dominiksmami 02.04.11 - 14:27 Uhr

Huhu,

du hast ein sehr, sehr kluges Kind, höre darauf!!!


Fencheltee und co. sind Arzneitees und dafür Gedacht Beschwerden zu lindern.

Sollte es zu Durst kommen ( was auch bei den Kleinen im Hochsommer eventuell mal vorkommen kan) reicht Wasser vollkommen.

Laura ist gute 9 Monate alt, als sie sehr erkältet war habe ich ihr Tee angeboten aber sie mag i hn nicht wirklich.

Wasser trinkt sie gern, vor allem zu den festen Mahlzeiten.

Dein Kleiner bekommt noch genug Milch, da ist andere Flüssigkeit absolut nicht notwendig.

lg

Andrea

Beitrag von honey013 02.04.11 - 14:39 Uhr

#kratz

Ich kenne einige deren'Kinder sowohl Fenchel,als auch Kamillentee trinken.Und ich trink asuch beides,auch wenn ich nicht krank bin.

aÁber gut,habs eben nur mal probiert,weil Max gelegentlich zwischendurch ein kleines Hüngerchen hat und da nur ein bisschen trinkt.Da dachte ich,ich versuchs mit Tee...;-)

Beitrag von dominiksmami 02.04.11 - 15:24 Uhr

sicher KANN man solche Tees auch zwischendurch trinken.

Es ist jedoch so das sie ihre gewünschte Wirksamkeit verlieren wenn man sie zu häufig trinkt! Deshalb sollte man darauf verzichten.


Nur weils einige doch machen, wirds ja nicht richtiger. Bei meinem Sohn habe ich das auch noch gemacht, heute weiß ich das es nicht richtig ist.


Versuche es mit Wasser wenn du wirklich meinst es wäre vielleicht eher Durst als Hunger!

lg

Andrea

Beitrag von honey013 02.04.11 - 17:42 Uhr

#danke ich werds probiern!

Liebe Grüße

Beitrag von ratpanat75 02.04.11 - 22:23 Uhr

Hallo,

"weil Max gelegentlich zwischendurch ein kleines Hüngerchen hat und da nur ein bisschen trinkt.Da dachte ich,ich versuchs mit Tee..."

Die Logik verstehe ich nicht, Tee hat keine Kalorien und kann somit auch nicht satt machen #kratz.

LG

Beitrag von ulmerspatz37 02.04.11 - 21:05 Uhr

Ich hab irgendwo gelsen, dass man Fencheltee nur bei Beschwerden geben soll. Wenn man den ständig geben würde, wirkt er wohl nicht mehr so.

Meine Tochter freundet sich ein wenig mit Wasser an, seit sie Beikost bekommt. Ansonsten nur Milch