Was als erste Mahlzeit?Baby 19Wo.alt

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kelloggmaus 03.04.11 - 20:56 Uhr

Hallo,
unser Baby ist jetzt 19Wochen alt und kommt die letzten Nächte alle drei Stunden.Er geht zwischen 19-20Uhr ins Bett,kommt so gegen 24Uhr,dann um 3Uhr rum,5Uhr-5.30Uhr und will dann so zw.6.30-7.30aufstehen.

Vieleicht bin ich zu empfindlich,aber mich macht es total fertig,zumal ich noch zwei fast fünf-Jährige habe und tagsüber keine Zeit finde mich auszuruhen.
(Er ist auch schon öfters nur einmal die Nacht gekommen,sonst eigendlich nur zwei Mal)

Ich stille voll,nur abends bekommt er eine Flasche Milumil1 (200ml) + sabsimblex (15Tropfen),da er seit er die 1er bekommt,Blähungen hat.

Jetzt hab ich mir überlegt,wenn es die nächsten Nächte nicht besser wird,ob ich abends zum Gläschen übergehen sollte.Sodass er länger satt ist.
Er ist ein grosses und schweres Kind.Bei der letzten U vor drei Wochen war er schon 65cm und wog 8,2kg.Bei der Geburt war er schon der Überflieger: 56cm,4610g,KU37,5cm

Meinte Frage lautet: Was kann ich ihm geben,mit was fängt man?
Sonst möchte ich auf jedenfall weiter stillen.

(Ich habe zwar schon Kinder,aber irgendwie hab ich alles vergessen)

Danke für eure Antworten

Beitrag von emma-pauline 03.04.11 - 20:59 Uhr

Vieleicht bin ich zu empfindlich,aber mich macht es total fertig,zumal ich noch zwei fast fünf-Jährige habe und tagsüber keine Zeit finde mich auszuruhen.

Und wenn du ihn jetzt noch mit Breipampe dicht stopfst schläft er auch nicht besser glaub mir;-)

Beitrag von lilly7686 03.04.11 - 21:02 Uhr

Hallo!

Also wenn dein Baby von der 1er Blähungen bekommt dann würde ich einfach STILLEN???
Sorry, aber wenn du doch eh stillst, warum gibst du abends denn die Flasche? Wo ist der Sinn?

Durchschlafen hat nichts mit Sättigung zu tun!

Es ist normal, dass ein Baby, das vermutlich gerade im 19-Wochen-Schub steckt, wieder öfter nachts trinken möchte!

Und Gläschen haben weit weniger Kalorien als Milch.

Lg

Beitrag von -die-nici- 03.04.11 - 21:04 Uhr

Vielleicht schläft er so schlecht, weil ihm die 1er zu schwer im Magen liegt. Vielleicht versuchst du es mal mit ner pre.
Wenn er wach wird, will er denn dann trinken? Oder wird er einfach "nur" wach?

Also bei der Beikosteinführung fängt man ja in der Regel mit dem Mittagessen an. Aber das ist natürlich jedem selbst überlassen.

Beitrag von sarahjane 03.04.11 - 22:17 Uhr

Zunächst einmal: Wenn Du Einser gibst, betreibst Du nicht ausschließliche Brusternährung, sondern Zwiemilchernährung.
Das ist nichts Schlimmes oder Verwerfliches.

Dann ist es so, dass sich Premilch besser zum Zufüttern eignet als Einsermilch.
Es kann gut sein, dass Dein Baby wieder glücklicher/gesünder ist, wenn Du statt mit Einser-, mit Premilch zufütterst.

Zudem hat Durchschlafen etwas mit der Hirnreife zu tun und nicht mit der Sättigung.
So kann es keine Garantie dafür geben, dass Dein Baby besser/länger schläft, wenn Du mit Beikost beginnst.

Mit Beikost startet man in der Regel am besten zwischen dem 5. und dem 7. Lebensmonat, wenn das Baby beikostreif ist.

Weit verbreitet ist, als erstes die Mittagsmahlzeit zu ersetzen, weil viele Babys am ehesten auf die Mittagsmilch verzichten.
In der 1. Woche würde man z. B. Möhrchen, in der 2. Woche Möhrchen mit Kartoffeln und in der 3. und 4. Woche Möhrchen, Kartoffeln und Fleisch (am besten vom Rind) füttern.



Alles Gute