Baby 10 Monate hat ständig Hunger, ist das normal?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von babyjane82 03.04.11 - 21:17 Uhr

Hallo, meine Kleine ist jetzt 10 Monate alt und hat vor ein paar Wochen vom Robben aufs Krabbeln umgestellt, aber auch ihr Hunger wurde enorm mehr. Ihr Essensplan sieht z.Zt. So aus: 06 Uhr Milch aus der Brust, 08 Uhr 150g Milchbrei mit Reisflocken, 11.30 Uhr 1 1/2 Gläser Gemüsebrei mal mit mal ohne Fleisch und wenn nur 1 Glas (190g) dann noch 100g Apfel/Bananenmus hinterher, 15.30 Uhr 200 g 4kornbrei mit Frucht, 18.30 Uhr 150 g Milchbrei mit Reisflocken und da wir dann danach essen findet sie unser Essen sehr interessant und will auch probieren. Wir schmieren ihr dann halt noch eine Mischbrotscheibe mit etwas Leberwurst drauf. Wenn wir sie dann nicht stoppen würde sie wahrscheinlich noch mehr essen wollen. Und wenns in Bett geht gegen 19.30 Uhr gibt noch etwas Milch aus der Brust u nachts kommt sie in der Regel dann auch noch 2 mal was sich doch eigentlich auch längst einstellen müsste. Ist das alles im Rahmen??? Sollte man ihren Probierdrang unterbinden oder ihr freien Lauf lassen (zumindest was sie essen darf)? Welche Erfahrungen habt ihr da gemacht? Noch ist sie schlank nur wer weiß wie sie später aussieht wenn sie evtl. Keine Grenzen von uns kennenlernt, oder???LG