Ich brauche mal eure hilfe! (PCO)

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von honigbiene84 04.04.11 - 17:05 Uhr

Hi!

Ich bin jetzt im 6 ÜZ und bis jetzt hat es leider noch nicht gefunzt.
Am Fr. war ich beim FA weil ich seit meiner Mens am 18.3. die ganze Zeit Blutungen (dunkel braun) habe. Sie hat dann US gemacht und kann sich die blutungen nicht erklären.
Dann hat sie die Eierstöcke geschallt und viele zysten entdeckt. Die Folikel haben an ZT 15 alle nur 6-8 mm durchmesser. Sie meinte wahrscheinlich "leichte" PCO weil ich einen einigermaßen regelmäßigen Zyklus habe.
Soll jetzt an ZT 5 wiederkommen für Hormoncheck und Clomi.
Hab schon viel gelesen und die meisten halten ja nicht soviel von Clomi.
Soll man sich besser gleich in einer KIWU Praxis vorstellen? Wie ist das mit Metformin (habe kein Übergewicht BMI24)? Kennt jemand eine gute KIWU Praxis in Niedersachsen? Hat das bie euch mit Clomi was gebracht?

Bitte, bitte, ich brauch ganz viel Tips und erfahrungen von euch!#zitter

Danke#winke

Beitrag von marilama 04.04.11 - 17:14 Uhr

Hallo,

ich habe drei Clomi-Zyklen beim FA gemacht, bevor ich in die KIWU-Praxis gewechselt bin, dort habe ich dann mit Puregon weitergemacht (Hormonspritze).

Beim Erstgespräch in der KIWU-Praxis meinte der FA, dass sie es bei mir auch erst mit 3 Clomizyklen (mehr Zyklen machen die dort bei PCO nicht) probiert hätten.

Ich habe mich in der KIWU-Praxis viel wohler gefühlt als beim FA und deshalb fand ich es schade, dass ich erst so spät hinbin, im nachhinein hätte ich die Clomizyklen auch lieber dort gemacht. Unter anderem weil mein FA für jeden Kontroll-US 35 Euro verlangt hat, während das in der KIWU nichts kostet. Zudem wurde dort im 1. Zyklus auch gleich eine Eileiterdurchgängigkeitsprüfung gemacht, da fühlt man sich auch schonmal sicherer, dass es wohl nicht daran liegt.

Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Grüße (ansonsten hört sich die Vorgehensweise von deinem FA schon gut an, hoffe der macht Kontroll-US, sonst würde ich gleich wechseln)

Beitrag von honigbiene84 04.04.11 - 17:24 Uhr

Danke für die Antwort:-D

Hab schon oft gelesen das die Mädels mehr von ner KIWU Praxis halten. Macht ja auch sinn. Das doofe ist das es hier in der nähe keine gibt. Sind alle 50-100KM entfernt. Und das ist ja ganz schön blöd wenn man alles 2 Tage zum US muß.
Bin mir unsicher. Werd wohl auch erstmal 3 Versuche da machen.

Vielen Dank#winke

Beitrag von tina.s. 04.04.11 - 18:31 Uhr

hallöchen,

ich nehme schon seit 6 monaten metformin und es hat bei mir noch nicht einmal die regel ausgelöst (bekomme meine regel sehr selten, habe ein ausgeprägtes pco).
hatte vor einen halben jahr auch clomi für 2 wochen einnehmen dürfen, aber da passierte nicht viel...allerdings hatte ich etwas später als vermutet dann doch von allein meine mens bekommen, also hat mein krper doch darauf reagiert, nur später als erwartet...

LG

Beitrag von blapps 05.04.11 - 06:29 Uhr

Huhu....ich habe auch leicht PCO und bin Insulinressistent...Es hat zwar etwas gedauert (4Jahre) aber jetzt bin ich sogar ohne Medis schwanger geworden und befinde mich seit gestern in der 13. Woche #verliebt

Meine Schwester hat auch PCO, aber viel, viel stärker....(sie hatte/hat fast nie ihre Tage)....aber auch sie hat seit November ein Baby.....sie ist unter Einname von Metformin ohne weitere Behandlungen auch ohne KiWuKlinik (da war sie vorher aber *leider erfolglos* in Behandlung) schwanger geworden.....

Also gib die Hoffnung nicht auf....
...ich drück dir die Daumen...

Blapps