Dexamethason bei PCO?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von julimey 04.04.11 - 21:59 Uhr

Hey Mädels,

wir starten in den nächsten Tagen mit unserer ersten IUI mit Puregon. Da ich PCO habe aufgrund zu vieler männlichen Hormone soll ich nun begleitend täglich 0.25 mg Dexamethason nehmen. Dies soll das Testosteron etwas senken.
Nun habe ich gelesen, dass man dieses Medikament eigentlich nur gibt, wenn eine Insulinschwäche z.B. wie beim late-onset AGS vorliegt. Ich habe diesbezüglich aber keine Probleme und bin bei einem solchen Test ohne Befund herausgegangen. Mein Insulin und Cortisonhaushalt ist also intakt.
Soll ich meiner Ärztin trotzdem glauben und das Mittel nehmen oder schade ich mir eher?

Grüße, Juliane

Beitrag von vegu2009 04.04.11 - 22:02 Uhr

Hallo,

du kannst es beruhigt nehmen, ich habe auch keine Insulinschwäche, nur erhöhte männliche Hormone und nehme Dexa seit 1,5 Jahren.

Gruß

Beitrag von julimey 05.04.11 - 08:23 Uhr

Danke für deine Antwort.
Bist du durch das Medikament aufgedunsen oder hast zugenommen?

Beitrag von vegu2009 05.04.11 - 11:54 Uhr

Ich habe in recht kurzer zeit 5 kilo zugenommen, dannach in ca. dem letzten Jahr nochmal so 4-5 kilo, jetzt bin ich dabei das alles wieder runter zu bekommen. Ich bin allerdings früher auch dicker gewesen, ich denke habe da so die Veranlagung. Eine Freundin nimmt die auch und hat nichts zugenommen.
lg

Beitrag von shiningstar 04.04.11 - 22:41 Uhr

Dexa wirkt, wenn man es abends nimmt, gegen zu viele männliche Hormone. Du kannst es beruhigt nehmen.
Ich habe es immer morgens genommen, gegen eine zu aktive Immunabwehr (Endometriose).

Beitrag von julimey 05.04.11 - 08:24 Uhr

Danke für deinen Rat.
Bist du durch das Medikament aufgedunsen oder hast zugenommen?

Beitrag von windlicht82 05.04.11 - 09:30 Uhr

Hallo,

ich habe auch fast 2 Jahre dexa genommen, weil ich zuviele männliche Hormone hatte. Hatte auch keine Nebenwirkungen. Mir wurde etwas komisch als ich den Beipackzettel gelesen habe aber ich habe von sovielen Frauen gehört die das bekommen habe. Jetzt ist der Wert wohl okay. Nehm es nun nich mehr.
Also mach dir keine Sorgen ;-)

LG Windlicht

Beitrag von pool-pony 06.04.11 - 21:51 Uhr

Hi Juliane,

ich habe Dexamethason auch genommen wegen meines PCO, allerdings 0,5mg. In 1,5 Jahren habe ich damit 25 kg zugenommen und bin nicht schwanger geworden. :-(
22 kg sind jetzt wieder runter und ich hab die erste IVF hinter mir.
Wünsche Dir viel Glück und weniger Nebenwirkungen als bei mir! #klee