Wer hat Breirezepte für mich?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bleacky85 05.04.11 - 17:00 Uhr

Hallo ihr lieben,

mwin kleiner wird nächste Woche 4 Monate und ich mache mir schon GEdanken wegen dem ersten Brei. Wollte mit Karotte anfangen.

Meine Frage wieviel macht man zuerst? Einfach nur die Karotten pürieren und etwas Öl ran oder wie?

Freu mich auf eure antworten

Beitrag von roxy262 05.04.11 - 17:11 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=3097789


wenn er jetzt schon so mit bauchschmerzen zu kämpfen hat würde ich das noch sein lassen mit brei!

ausserdem signalisiert dir dein kind wenn es soweit ist...

meine romy wird in 2 wochen 5 monate und macht mir noch nicht den eindruck als ob sie reif genug ist für brei!

lg

Beitrag von christina7787 05.04.11 - 22:03 Uhr

ich würde noch etwas warten, bzw wenn die blähungen nächste woche vorbei sind würd ich mit pastinaken anfangen?!
möhren stopfen und wenn dein kleiner eh schon probleme hat..
schreib mich an dann schicke ich dir dazu rezepte wenn du magst :)
lg

Beitrag von crumblemonster 06.04.11 - 08:39 Uhr

Hallo,

anfangen kannst Du mit 'was auch immer' (Karotte, Pastinake eignen sich wunderbar).

Generell würde ich erst mit Miniportionen (30-50 gr) anfangen. Meine Jungs waren sehr schnell bei kompletten Gläschen, aber meine Kleine ist immer nur so zwei 'Löffelspitzen'..... da ist es nicht schlimm, wenn ich den Rest esse.

Es gibt zwei sehr schöne Bücher:

http://www.amazon.de/Schnelles-Mutter-Kind-K%C3%BCchenratgeber-Relaunch/dp/3833814322/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1302071687&sr=8-1
- das finde ich sehr gut, weil die Rezepte ganz einfache Grundrezepte sind und Du jeweils 5 Babyportionen (4 zum Einfrieren, 1 zum gleich essen) bekommst und eine Erwachsenenportion (wo man nur ein ganz bißchen was dazu macht)

http://www.amazon.de/Kochen-f%C3%BCr-Babys-GU-K%C3%BCchenRatgeber/dp/3833808268/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1302071701&sr=8-2
- das finde ich auch nicht schlecht

Für die Jungs hatte ich noch nicht gekocht. Aber eben jetzt für die Kleine. Allerdings erst einmal nur Möhrchen.
1 kg Möhren putzen und in kleine Scheiben schneiden, mit wenig Wasser (ohne was anderes - nur Wasser) kochen, wenn sie schön weich sind das Wasser abgießen (aber in eine Schüssel - eventuell benötigst Du noch etwas davon), Möhren pürrieren und dann 5 EL Rapsöl dran und in Miniportionen einfrieren.
Ich nehme immer so zwischen 30-50 gr, da meine eben erst ganz bißchen abnimmt.

LG