Lena 6 Monate

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nadineriemer 05.04.11 - 23:14 Uhr

Hallo,
meine Motte wird in 3 Tagen 6 Monate alt.Sie will noch immer keine Beikost und bekommt nur die 1 Milch.So langsam bekomme ich schon etwas Angst,weil andere schon fragen.Sie ist ein Früchen,kam 6Wochen zur Welt und hat einen Herzfehler ASDII und TCI.Sie ist aber total gut drauf und fitt.Bis wann spätestens muß sie denn damit anfangen?Mein großer wurde das erste Lebensjahr mit Sonde ernährt,was bei der kleinen alles nicht nötig ist.Wann muß sie den so langsam anfangen?

Nadine

Beitrag von sust 05.04.11 - 23:48 Uhr

okay...
mh also ich würde mit der kinderärztin sprechen...bei der vorgeschichte ,will dich jetzt nicht beunruhigen ,aber ich glaube deine hebamme und die KÄ sind da die besten ansprechpartner als das netz!
aber ich kann dir sagen was meine hebamme zu mir sagte!
probier den brei einen tag einen löffel, dann vielleicht den andern tag schon 2 und mehr und mehr...
wenn sie es verweigert dann lass es dann ist sie nicht soweit. aber an dem tag wo sie beim essen bei euch sitz und deinem löffel hinterher schaut ,probierst du es wieder.ich hatte mittags jetzt keine probleme....meine süsse mochte nur den nachmittagsbrei nicht ...also habe ich wieder die flasche gegeben, ein tag einen löffel den andern wieder keinen,ich habe es ihr immer wieder angeboten...bis eines tages der teller ganz leer war!;-)
lg#winke

Beitrag von lilly7686 06.04.11 - 08:00 Uhr

Hallo!

Die meisten Kinder sind zwischen dem 5. und 8. Monat beikostreif. Deine Kleine hat also noch massig Zeit, wenn man Bedenkt, dass sie eigentlich erst 4,5 Monate alt ist ;-)

Meine Große war 13 Wochen zu früh und egal, worum es ging, es wurden die ersten 2 Jahre immer diese 3 Monate abgezogen.

Lass deiner Kleinen Zeit! Wenn sie beikostreif ist, dann wird sie essen.
Und denk daran: 6 Wochen sind eine Menge Zeit, die sie da noch im Mutterleib verbringen hätte sollen! Denk bitte, zumindest im ersten Lebensjahr, immer an diese 6 Wochen.

Sie wird das irgendwann aufgeholt haben. Irgendwann musst du an die Frühgeburt nicht mehr denken. Aber im Moment, behandle sie wie ein 4,5 Monate altes Kind. Und nicht wie ein 6 Monate altes ;-)

Und bei der Beikost gibt es kein "spätestens". Essen soll Freude machen. Und wenn du ihr das Essen "mit dem Trichter reinschiebst" (übertrieben gesagt natürlich), dann hat sie keine Freude dabei. Und dann kann es sein, dass du ewig eine schlechte Esserin vor dir hast ;-)

Liebe Grüße!