Verfälscht Puregon Persona? ...und anderes...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von -liesbet- 07.04.11 - 14:55 Uhr

Hallo (zum ersten Mal hier),
1.
nach 10 Monaten vergeblichem Versuchen hab ich heute Puregon bekommen. Bisher hab ich mit Persona und Basaltemperaturmessen meinen Eisprung bestimmt (stimmt gar nicht, Clearblue Ovutests auch noch dazu). Nun frag ich mich ob Persona zusammen mit Puregon überhaupt funtioniert? Heute ist Zyklustag 5. Am Dienstag, also ZT 10, soll ich zur Kontrolle hin. Manchmal hab ich aber so kurze erste Zyklushälften (22 oder 23 Tage), da kann's doch dann schon "zu spät" sein, oder? Springt das Ei/die Eier von selber?
2.
Und wieso fällt mir das jetzt erst alles ein... Ins Sprechzimmer rein, raus, ging irgendwie so schnell... blöd. War letztes Jahr schon "in Behandlung", habe aber dann beim Clomifen gekniffen, weil mir das unheimlich war, wo doch anscheinend eigentlich alles okay ist (zweite Zyklushälfte ist genau 14 Tage).
3.
Wird bei Spermiogrammen eigentlich unterschieden oder gibt es nur in Ordnung und nicht in Ordnung. Finde es so ein wenig ungerecht, dass nun alles bei mir hängenbleiben soll...
4.
bin 39...

Sorry für den langen Text - einmal alles von der Seele geschrieben - bestimmt nicht zum letzten Mal...

Liebe Grüße,
liesbet

Beitrag von fraeulein-pueh 07.04.11 - 16:35 Uhr

Hallo Liesbet,
ich kenn das, man ist so aufgeregt, dass endlich etwas vorangeht, dass man dann letzten Endes vergisst, zu fragen ;-)

Also Persona, CB und Ovus werden von Puregon (bei manchen Mädels übrigens auch von Clomifen) beeinflusst. Ich hab in meinem ersten (und einzigen) Puregon-Zyklus Tempi weiter gemessen, aber selbst das kann zu einer falschen Aussage führen. Deshalb der Kontroll-US. Bei mir wars jedoch so, dass die Tempi-Kurve mit Puregon viel besser auswertbar war als jemals zuvor ;-)

Ich habe dann auch am 10. ZT (oder 11.ZT?) den ersten Kontroll-US gehabt und dann festgestellt, dass der ES (wie es die Tempi schon vermuten lies) schon war. Das Ei ist also von alleine gesprungen. (Wir hatten aber kurz zuvor Sex ghabt und so anscheinend den ES unbewusst mitgenommen, denn nun bin ich schwanger).


Du schreibst, dass deine 1. ZH manchmal sehr kurz ist und nur 22 oder 23 Tage hat...? Das ist eher eine lange 1. ZH. Oder meintest du, dass dann dein gesamter Zyklus nur 22 Tage lang ist?

Bei Spermiogrammen wird durchaus unterschieden, wie fruchtbar ein Mann ist. Hier gibts nicht nur schwarz und weiß, sondern auch viele Graustufen.


Noch weitere Fragen?

LG, Püh

Beitrag von -liesbet- 07.04.11 - 17:43 Uhr

Hallo Püh,

ja, auch noch verschrieben, 22-23 Tage für den gesamten Zyklus, meinte ich, richtig. Zweite Zyklushälfte stabil 14 Tage - schonmal nicht so schlecht, oder?
Mit Puregon auf Anhieb und ohne Weiteres schwanger - das ist ja schön. Herzlichsten Glückwunsch!
Ich hab schon zwei Kinder, welche einmal recht ungeplant und einmal auf Anhieb (mit 34) entstanden sind. Mit meinem damaligen Mann. Nun hab ich einen neuen Partner und dachte doch allen Ernstes, das geht wieder so einfach... Wie arrogant von mir...
Vor zwei Jahren wurde mir ein kindskopfgroßes Myom entfernt - ob das was damit zu tun haben könnte? Aber eigentlich ist der Eingriff kleiner als ein Kaiserschnitt, also warum.
Ich bibbere nun etwas, meine Frauenärztin meinte, so leicht wie ich meine Kinder bekommen habe, wär ich mit Clomifen und Co. glatt ein Mehrlingskandidat... Ohweh... Und wenn's so ist wie bei Dir, ich meine, bis nächsten Dienstag schaut keiner wieviel da los ist unter Puregon...
Hab vielen Dank für Deine Antwort! Den Persona spar ich mir also und nehme aber dafür das Thermometer, richtig?
Ist das Deine erste Schwangerschaft? Wie alt bist Du, wenn ich fragen darf? Und wie lange habt Ihr gewartet?
Viele Grüße.
Lies

Beitrag von fraeulein-pueh 07.04.11 - 20:42 Uhr

Ja, 14 Tage ist vollkommen in Ordnung. Aber auch 12 wären nicht schlimm ;-)

Mach dir keine so großen Sorgen wegen dem Risiko auf eine Mehrlingsschwangerschaft. Mit Puregon kann man das ganz gut Spritzen. Ihr fangt ja sicherlich mit eienr niedrigen Dosis an, oder?

Kannst du nicht früher zum US gehen? Wäre ich nicht schwanger geworden, hätte ich im nächsten Puregon-Zyklus bereits 2 - 3 Tage eher zum US gehen sollen.

Ich bin übrigens fast 27 und wir üben seit Januar 2008 für unser erstes Kind. Schwanger war ich bisher 4x, jedoch endete es immer in einer FG. Das ist jetzt der 5. Versuch.