Hab mir das einfacher vorgestellt...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von elimausi 08.04.11 - 16:33 Uhr

Hallo,
unser kleiner wird am 13.4 schon 4 Monate alt und schläft noch bei uns im Schlafzimmer im Beistellbett. Er schläft durch und nun waren mein Freund und ich uns einig das er Nachts ja auch in seinem zimmer schlafen kann. Das ist gar nicht so einfach... Ich kann mich garnicht von ihm trennen :( Ich schiebe es schon so lange vor mir her! War es für euch auch so schlimm?

Beitrag von mama-von-meleena2010 08.04.11 - 17:36 Uhr

Hallo,

Meine Maus ist am 5. vier Monate geworden und schläft leider noch nicht durch. Hatten aber auch überlegt sie in Ihrem Zimmer schlafen zu lassen da mein Freund schichtdienst hat und diese Woche z.B. wieder mal um 4 aufstehen musste das heißt dann immer für mich das unsere süße spätestens um halb 6 putzmunter ist weil sie Papa hört in der Wohnung und durch den wecker ja schon leicht wah ist.

Haben es einen abend gemacht hat leider nicht geklappt.

1. Unsere Maus ist überhaupt nicht eingeschlafen, sonst schläft sie innerhalb von 5 min.

2. Waren wir beide total unruihg und haben uns unwohl gefühlt.

Also unsere Maus wird wahrscheinlich bis sie gut 1jahr ist bei uns schlafen denke ich.

Beitrag von sweetheart231187 08.04.11 - 19:09 Uhr

Unsre Maus schläft seit sie knapp 2Monate ist in ihrem Zimmer.
Bei uns lag es daran das wir uns durch die Geräusche immer gegenseitig wach gemacht haben. Seit dem sie in ihrem Zimmer schläft haben wir viel ruhigere Nächte und sie schläft auch oft durch. Babyfon ist an und wir haben noch ein Angelcare, dadurch schlafen wir auch sehr ruhig.
Aber wenn du noch nicht bereit dafür bist, dann lass sie doch bei euch im Zimmer oder stört sie euch??

LG Dana und Alica (3Monate)

Beitrag von liv79 09.04.11 - 13:59 Uhr

Das war bei uns genauso!!!
Wir haben uns gegenseitig gestört und alle schlecht geschlafen. Das Babybay hat der Kleine total gehasst.
Dann haben wir ihn auch so mit 2 1/2 Monaten in sein Bettchen gelegt und schon war Ruhe! 6 h am Stück geschlafen!
Das Zimmer ist aber auch direkt nebenan und wir lassen die Türen offen.

Beitrag von bine3002 08.04.11 - 19:18 Uhr

"Ich kann mich garnicht von ihm trennen"

Dann lass es doch!

Warum haben so viele Leute den Drang, ihre Kinder so früh wie möglich selbstständig werden zu lassen. Genieß doch die Zeit, in der dein Kind die Nähe auch noch genießt. Und das tut es ganz sicher, selbst wenn es schläft. Wer weiß? Vielleicht schläft Euer Kind ja auch gerade deswegen so toll, weil es bei Euch schlafen darf.

Und es geht hier ja auch nicht darum, dass Du ein Kind übermäßig begluckst. Du hast einfach noch eine sehr natürlich starke Bindung zu diesem Baby, was 9 Monate in deinem Bauch war. Lass es doch langsam angehen.

Beitrag von carlos2010 08.04.11 - 19:20 Uhr

Hallo,

meine Kleine wird am 10.04.2011 4 Monate alt und schläft trotz Beistellbettchen bei mir im Bett.
Sie braucht den Körperkontakt und ich ebenso.
An eigenes Zimmer denken wir noch lange nicht und so lange sie mich so nah braucht, gebe ich sie auch nicht mal in ihr eigenes Bett:-D.
Die Babyzeit vergeht so schnell, das geniessen wir noch eine ganze Weile so!!!

Alles Gute#klee

Beitrag von pfirsichbacke 08.04.11 - 20:34 Uhr

oh ihr habt ja so recht, die babyzeit gibt einem keiner zurück#verliebt

meine maus(14wochen) schläft gerade die erste nacht in ihrem kinderbett im kinderzimmer....allein...ich wollte so gern ein familienbett aber wir machen uns dadurch stündlich wach und bekommen beide so wenig schlaf.
bin mal gespannt wie es die erste nacht läuft. sonst hat sie ab 19uhr im stubenwagen im schlafzimmer und nach dem ersten stillen um 22uhr bei mir im bett geschlafen.
meine süße fehlt mir bestimmt, aber wenn wir beide so gar nicht schlafen können hat es wohl keine zweck...#schmoll

Beitrag von lienschi 08.04.11 - 22:28 Uhr

huhu,

ich kann zwar nicht wirklich mitreden, da unser Zwerg schon von Anfang an in seinem Zimmer geschlafen hat, aber wenn du dich nicht gut fühlst dabei, dann lass ihn doch noch länger bei euch schlafen.

Solange alle gut schlafen können und euer Liebesleben dadurch nicht leidet ;-) is doch alles schick so.

Irgendwann kommt der Zeitpunkt von alleine, an dem du dich ohne Probleme trennen kannst oder dein Kleiner von alleine ins eigene Zimmer will, dann fällt dir die Trennung auch leichter.

lg, Caro

Beitrag von kleiner-gruener-hase 09.04.11 - 11:05 Uhr

Wir haben unseren Kleinen mit 13 Monaten ausquartiert und das war ziemlich hart für mich...

Mit 4 Monaten wäre mir nie in den Sinn gekommen ihn in sein Zimmer zu stecken. Zumal er damals dann mit dem Durchschlafen ja auch wieder aufgehört hat und dann nie wieder durchgeschlafen hat bis er in sein Zimmer gezogen ist.

LG

Beitrag von kiki-2010 09.04.11 - 13:13 Uhr

Den ersten haben wir auch mit einem halben Jahr ausquartiert. Damals habe ich mir gar nicht so viele Gedanken darum gemacht. Aber diesmal, der Kleine ist zwar erst 11 Wochen alt, aber ich werde die Zeit auch gaaaaanz weit rauszögern ;-) Leider geht die Babyzeit viel zu schnell vorbei.... Und beim 2. Kind gehts noch viiiiiel schneller :-(

Gruss Kiki

Beitrag von liz 09.04.11 - 22:27 Uhr

HAllo!

MEine Kinder sind fast 3 J. und 4,5 J. und schlafen beide noch bei mir im Bett. Ich mag das und kann mirs momentan auch nicht anders vorstellen. Langsam wirds jedoch eng. Deshab schläft Dominik die erste Nachthälfte in seinem Bett und Alina immer noch bei uns.
Aber ich kann alleine im Bett so schlecht schlafen. Und mein Mann kommt normal vor Mitternacht selten ins Bett.

Wenn es für dich so schlimm ist, lass ihn doch einfach noch ein Weilchen bei euch im Schlafzimmer.

lg liz