Beruhigt sich Nachts nur an der Brust

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von beckie83 08.04.11 - 20:54 Uhr

Hallo #winke

Wenn mein Kleiner (6 Monate) Nachts wach wird lässt er sich nur an der Brust beruhigen. Er wird meist schon ca 2 Stunden nach dem Einschlafen wach und weint dann fürchterlich.
Egal was ich versuche , ich bekomme ihn dann nicht beruhigt. Außer eben ich gebe ihm die Brust. Hunger hat er keinen, denn er nuckelt nur daran.

Also es stört mich nicht ihn so zu beruhigen, aber was mach ich denn wenn ich mal nicht da bin?
Ich weiss halt auch nicht warum er einfach so von jetzt auf nachher losweint. Schlecht geträumt? Aber das jede Nacht?

Würde mich über Eure Meinungen und vielleicht auf Tipps freuen.

Beckie mit schlafendem Julian #verliebt

Beitrag von febe 08.04.11 - 21:22 Uhr

Hallo,

nuckeln ist für Babys in dem Alter genauso wichtig wie die Milch. Ich glaube also nicht dass man da sagen kann "er braucht das eigentlich nicht mehr" nur weil ein Baby keinen richtigen Hunger mehr hat. Ich kenne das übrigens ganz gut, dass das Baby nach etwa 2h schreiend wach wird. Was das zu bedeuten hat, weiß ich nicht, aber wenn Du da bist und ihn stillst, kann er sich ja beruhigen. Mein Sohn hat damit nach ein paar Wochen aufgehört, jetzt wacht er zwar immer noch auf aber er schreit nicht mehr panisch (ist jetzt 1 Jahr alt). Ich habe mich einfach dafür entschieden jetzt erst mal nicht abends wegzugehen, dass kann ich dann wieder in ein paar Monaten machen, das stört mich nicht und mein Sohn muss nicht nach mir weinen, ich glaube, dass das für ihn sehr viel bedeutet.

alles Gute, febe

Beitrag von freno 09.04.11 - 10:22 Uhr

Hallo

Ja, das kenne ich, wobei meiner meistens nach einer STunde mal wach wird. Er schreit jetzt nicht mehr panisch, sondern ist nur wach. (fast 11 Monate)

Aber da hilft auch nur stillen und nuckeln. Auch nachts hilft nichts anderes. Ausser ich lasse ihn schreien und werde dann richtig wach und alle anderen auch.

Bei manchen dauerts länger bei anderen kürzer, aber es hört irgendwann auch oder kennst du noch Erwachsene, die nach ihrer Mutter rufen?

Alles Gute

Freno