Gelbkörperschwäche

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von artful 08.04.11 - 21:26 Uhr

Hallo

Nach meinen 2 Strenchen wurde nun eine Gelbkörperschwäche festgestellt.
Die Genaue Diaknostig bekomm ich erst am Montag, wollte aber mal fragen wie das bei euch damit war?
Wird ja mit Progesteron behandelt,
ab wann hapt ihr das genommen?
wieviel, nebenwirkungen??
Erfahrung?

glg

Beitrag von engelskinder04 08.04.11 - 21:49 Uhr

Hallo,

ich habe Utrogest bekommen, bei meiner Tochter hab ich es erst in der 5.SSW bekommen und bei meinem Sohn sofort nach dem ich positiv getestet habe.
Und zwar alle 6 Std.

Nebenwirkung hatte ich keine.

Habe sie bis zur 13.SSW nehmen müssen.

LG Nina

Beitrag von annaval 08.04.11 - 22:34 Uhr

hallo,
haben 7 monate probiert und jedesmal eine verkürzte 2. ZH festgestellt. bekam dann clomifen vom 5-9 ZT, da mein doc meinte, die 1. und 2. ZH muss man zusammen betrachten. dann ab ES utrogest, 3 mal täglich 2 stück vaginal.
bin im 1. clomiZK schwanger geworden, der zwerg wird jetzt 2 jahre.
jetzt bin ich wieder im 1. clomiZK für unser 2. kind, ES so gegen dienstag angesagt. nebenwirkungen: absolut keine... habe alles gut vertragen.
grüßle und viel erfolg!
anna