plötzlich soviel mehr Flüssigkeit - nur wegen Wärme?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von corky 09.04.11 - 22:03 Uhr

huhu #winke

ich wollte fragen ob eure Kleinen auch plötzlich bei dem warmen Wetter soviel mehr trinken?

Ich meine ich trinke dann ja auch mehr aber mein Kleiner wird in 2 Tagen 8 Monate alt und trank sonst eigentlich immer so 50 ml am Tag. Nun seit ein paar Tagen war es schon immer etwas mehr und heute (waren auch viel draußen heute) waren es 400 ml #schock einmal jetzt vorm schlafengehen nochmal über 100 ml auf einmal und nach dem Mittagsschlaf auch 130 ml auf einmal.

Er schwitzt aber nicht viel oder so. Ich habe Angst das es vielleicht noch richtung Diabetes geht oder so da es so plötzlich ist. Oder kann es wirklich nur am Wetter liegen?

Er bekommt nur noch morgens Fläschchen (240 ml 1er Milch) sonst Beikost daher denke ich doch eigentlich nicht das die Menge zu hoch ist oder?

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von schwilis1 09.04.11 - 22:06 Uhr

ich würde sagen er hat sonst eher immer zu wenig getrunken. und trinkt jetzt mal was.
klar trinken sie bei der Wärme mehr. du trinkst ja auch mehr ohne dass du völlig durchgeschwitzt bist...

Beitrag von schnuffel0101 10.04.11 - 11:47 Uhr

Genau das gleiche Problem hatten wir auch. Unser Kleiner (fast 18 Monate) hat mit ca. 8 Monaten auch noch sehr wenig getrunken, sodass ich mir schon teilweise Sorgen gemacht habe. Dann wurd es auch wärmer und er trank auf einmal nicht mehr, er fing an zu saufen.
Wie meine Vorschreiberin schon sagte, Dein Sohn hat vorher tatsächlich zu wenig getrunken und jetzt scheint es sich ja so langsam zu normalisieren. Ich würde mir keine Sorgen machen.