Mein Zwerg will kaum Mittagsbrei, andere Mahlzeit beginnen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von marienkaefer2010 10.04.11 - 22:57 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe ein richtiges Stillkind. Sie wollte schon nie die Flasche.
Nach dem sie ein halbes Jahr alt wurde habe ich angefangen ihr mittags etwas gemüse zu geben. Ein paar Löffelchen isst sie dann auch, und dann verweigert sie den Brei. Die Menge steigert sich auch nicht. (seit einem Monat)
Soll ich jetzt dennoch beginnen eine andere Mahlzeit parallel zu ersetzen, oder soll ich damit warten bis das Mittagessen komplett ersetzt ist?
Wahrscheinlich isst sie süßen Brei oder Obst auch lieber als Gemüse?
Sie wird jetzt 7 Monate alt.

Liebe Grüße und danke für Eure Tips.

Beitrag von lilly7686 11.04.11 - 06:42 Uhr

Hallo!

Und wenn du Fingerfood anbietest?
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=36&tid=2558998&pid=16231753
Und such im Forum oder bei Google nach BLW bzw. Baby Led Weaning.

Meine Kleine mochte nie Brei und isst von Anfang an bei uns mit. Wir verzichten auf Salz (bzw. es wird am Tisch gesalzen) und sonstige Gewürze und würzen viel mit Kräutern.
Mit 6 Monaten hab ich angefangen, Fingerfood an zu bieten. Essen tut sie es, seit sie knapp 7 Monate alt war. Davor hat sie damit nur gespielt.

Liebe Grüße!

Beitrag von marienkaefer2010 11.04.11 - 18:39 Uhr

Danke für deine Antwort!

Auf diese Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Aber ich weiß nicht so recht, mein Mann ist starker Allergiker, daher wollte ich nur sehr vorsichtig Lebensmittel nacheinander einführen. Also so vom Tisch mitessen ist glaub ich nicht so gut. Mal sehen, vielleicht nur so einzelne Lebensmittel wenns nicht besser wird.
Danke für die Anregung.
VLG.

Beitrag von dreamer79 11.04.11 - 08:07 Uhr

Huhu #winke

meine Maus mochte auch nicht wirklich den Brei, den ich selbst gekocht habe. Ohne Gemaule ging das manchmal gar nicht.

Dann habe ich mir ein Kochbuch für Babys gekauft und da stand was drin, wo ich gedacht hab, ok das solltest mal ausprobieren. In jedem Rezept wird Apfelmus mit angegeben. Ich habs ausprobiert und seitdem isst sie den Brei mit großem MHHHHHHH! ;-)

Probier es einfach mal aus und geb nicht auf! Wenn du noch Fragen hast, kannst dich ja gerne über meine VK melden!

LG
Mandy mit Lilly

Beitrag von marienkaefer2010 11.04.11 - 18:51 Uhr

Hallo!
Das ist ja mal ne Idee.
Hast du einfach in das ganz normale Mittagessen wie Möhre, Kartoffel, Fleisch Apfelmus getan? Und wieviel? Das würde ich ja mal gerne ausprobieren.

Danke.

Vlg.

Beitrag von feechen-linda 11.04.11 - 22:33 Uhr

Huhuu!

Mir geht es genauso!

Leana ist ein richtiges Stillkind - nimmt keine Flasche und keinen Schnuller.

Mit 5 Monaten hab ich die Beikost eingeführt und wir sind nun mit knapp 9,5 Monaten immer noch bei höchstens 50 g.

Ich habe dann parallel noch die Abendmahlzeit und die Obstmahlzeit eingeführt. So kommen wir nun über den Tag gesehen auf 150 g Beikost.

Trinken lernt sie mit dem Doidoo-Becher, denn jetzt bei dem warmen Wetter hängt sie mir sonst nur an der Brust.

LG,
Linda