Vielleicht lieber Töpfchen statt WC Sitz ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von verena1309 11.04.11 - 07:10 Uhr

Huhu u guten Morgen Ihr Lieben,

meine Tochter geht manchmal (!) auf s WC mit ihrem Sitz... ist aber eher schwierig alleine hochzukommen u oft sagt sie sogar ANGST (ich lass sie dan natürlich damit in Ruhe, ist aber wieder so ne Phase von ihr)..
Jetzt hab ich überlegt doch ein Töpfchen zu holen, meint ihr das ist ansich sowieso sinnvoller ??

Beitrag von midget83 11.04.11 - 07:19 Uhr

Guten Morgen,

glaubst Du wirklich dass es "nur eine Phase" ist, wenn Deine Tochter sagt, sie hat Angst?

Zu Deiner eigentlichen Frage. Luisa hat sowohl Toiletten-Sitz, als auch Töpfchen. Sie setzt sich NUR aufs Töpfchen, denn vor der Toilette hat sie wirklich Angst. Das merke ich. Finde ich jetzt auch nicht schlimm. Das wird sich schon irgendwann legen.

LG

Beitrag von verena1309 11.04.11 - 07:25 Uhr

Ja leider, ist wirklich so eine Phase.. sie sagt es auch bei Sachen in denen das Wort Angst gerade gar nicht paßt... aber ich glaube schon das sie vor der Toilette ein wenig Angst hat ... und trotzdem will sie manchmal von alleine drauf.. möchte auch keinen Druck ausüben, dachte nur viell. hat sie vor m Töpfchen keine Angst..

Beitrag von scura 11.04.11 - 10:11 Uhr

Meine Tochter hat auch Angst auf der Toilette. Es ist ihr zu hoch. Sie nimmt lieber ihr Töpfchen.

Beitrag von fibia 11.04.11 - 12:27 Uhr

Hallo,

also ein Töpfchen ist sicher sinnvoll, denn da kann sie viel einfacher selbständig drauf und auch wieder runter.
Wir haben beides, also Töpfchen und WC-Sitz, denn unsere Kleine möchte alles der großen Schwester nachmachen und somit auch auf der "großen" Toilette sitzen. Das klappt gut und sie hat keine Angst, aber man muss sie natürlich hoch und auch wieder runter heben.
Unsere Große hatte damals auch Angst vor der Toilette und ich habe teilweise überall das Töpfchen mitgeschleppt #schwitz aber irgendwann waren wir mal in einem Freizeitpark und da gabs halt nur normale WC`s und Papa ist mit ihr rein, draufgesetzt und gut war es, seit dem ging es dann :-)

LG
Fibia

Beitrag von poulette 11.04.11 - 12:36 Uhr

benutzt doch einfach beides, so machen wir das auch.

meine tochter (2,5) hat somit die freie wahl. das töpfchen wird aber eher selten benutzt.

wir haben vor der toilette so einen hocker von ikea stehen, so kann sie selbst auf die toilette klettern, das macht sie schon, seitdem schon seitdem sie 2 ist.