Breikosteinführung und die Problemchen damit

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von simmi200 11.04.11 - 11:59 Uhr

Hallo ihr.
Meine Motte bekommt auf Anraten meiner Hebi schon seit ca 2-3 Wochen Frühkarotten. Ich hab mit ganz wenig angefangen und jetz schafft sie schon ein paar Löffel. Alles kein Problem.
Hebi meinte, kannst mit Kartoffeln anfangen, allerdings ganz wenig. Oki, sie ist 5 Monate alt, ist mit einer diätasistentin besprochen alles gut. Sie ist witzigerweise auch Breikostreif, schiebt nichts raus und hamster alles gut weg.
Kartoffel war wohl keine gute Idee, wir hatten so ein mies gelauntes Gnatsch BAby und eine eklige Nacht.. gut, Lass ich Kartoffel noch eine Weile weg, ist ja kein Problem.
Nun ist es aber so, das Mullemaus ordentlich am drückenist, ohne Erfolg. und wenn dann nur kleine Kügelchen. Sie trinkt ordentlich, also auf ihre Menge an Flüssigkeit kommt sie, ich gebe ab und an einen Löffel Milchzucker dazu.
Tja, sie hat Problemchen. Habt ihr einen Tip?
Liebe Grüße

Beitrag von jumarie1982 11.04.11 - 12:05 Uhr

Huhu!

Karotte stopft! Und ist allergen.

Ich würde umsteigen auf Zucchini oder Kürbis oder so.
Also ICH nicht, denn ich finde Brei eklig und unser Kind hat von Anfang an Essen essen dürfen, aber ich an deiner Stelle ;-)
Pastinake ist übrigens sehr eng mit Karotte verwandt...würde ich auch nicht versuchen dann.

LG
Jumarie

Beitrag von nele27 11.04.11 - 12:17 Uhr

***
Pastinake ist übrigens sehr eng mit Karotte verwandt
***

Aber nicht stopfend und nicht allergen... zumindest war das 2007 die Erkenntnis des Jahres :-)

Beitrag von lilly7686 11.04.11 - 12:06 Uhr

Hallo!

Karotten sind oft stopfend.
Ich würde einfach ein anderes Gemüse stattdessen nehmen.
Kürbis, Pastinake, Brokkoli, irgendwas anderes.

Lg

Beitrag von nele27 11.04.11 - 12:13 Uhr

Hi Schnidde,

ich bin auch für Pastinake ... besser vertäglich.

Anton hat damals einen ganzen Monat nur Pastinake gegessen. Kartoffel kam danach (mit 7 Monaten):

Grüße #winke
Nele
PS: Das Reihenhaus ist übrigens weg #schmoll

Beitrag von simmi200 11.04.11 - 12:16 Uhr

Na Süsse.
Son Dreck das mit dem Haus.
Naja aber Pastinake ist doch ne Rübe oder? Also nicht irgendwie das gleiche?

Ich glaub ich latsch gleich mal zum Platz und deck mich mit Kürbis Pastinake zeug ein. Mullemaus muss ja alles auch ordendlich los werden können. Blöde sonst.

Vielen Dank euch für eure tips, nach 3 Jahren ist man (finde ich) schon wieder so blöd was das Thema angeht :D

Beitrag von nele27 11.04.11 - 12:19 Uhr

Ja, daher drück ich mich noch einige Zeit ;-)

Als unsere Großen klein waren, war Pastinake gerade DAS In-Gemüse, weil nicht so allergen und nicht so stopfend... ich erinner mich gut dran, weil ich dieses Zeug nie vorher gesehen hatte.

Alternativen waren Kürbis und Zuchini.
Kürbis fand ich doof, weil es den irgendwie nie da gab, wo ich gerade war...