Trotz voll Stillen schwanger werden...?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 11yvonne22 12.04.11 - 16:05 Uhr

Hallo,

also ich habe ein kleines Problem... #schmoll
Mein kleiner bengel verweigert die Beikost. Er wird jetzt 13 Monate alt und ich stille ihn noch immer voll. Ein paar Löffel Joghurt oder mal am brötchen knabbern findet er toll, aber satt werden geh nur an der Brust #mampf
Ich habe diesbezüglich hier auch schon gepostet und ganz viele nette Antworten bekommen, dass ich mich entspannen soll... immer wieder Essen anbieten, irgendwann wird er schon mitmachen ;-)
Also gut, bin jetzt entspannt, obwohl der Kinderarzt Stress macht...

Aber wie mache ich das nun mit dem 2. Kind? Wenn es nach mir ginge wäre ich schon längst schwanger... habe seit Januar unregelmässig die Periode, merke aber leider nicht, wann ich einen Eisprung habe. Den hat man doch, wenn man wieder menstruiert, oder? Ovulationstests sind so megateuer... da ich ja wahrscheinlich monatl. 15 Stk. bräuchte! Und alle 2 Tage Sex... mmh, das war mal... vor dem kleinen Bengel ;-)
Also, vielleicht hat jemand von Euch da Erfahrung, oder kennt einen günstigeren Ovu.Test?

Deshalb abstillen möchte ich nicht.

Liebe Grüße

Yvonne

Beitrag von zweiunddreissig-32 12.04.11 - 16:10 Uhr

Ich bestelle bei eisprungtest.de 60 Stück für 32 Euro.

Der erste Eisprung kommt VOR Mens, also kann bei dir ja noch alles klappen.

Beitrag von 11yvonne22 12.04.11 - 16:24 Uhr

Sind die Tests gut? Also ich meine, leicht zu interpretieren? Ich habe mal welche ausprobiert... da waren die Testlinien immer schwach zu sehen und ich wusste nie, was das nun heissen soll. War nie eindeutig!

Beitrag von zweiunddreissig-32 12.04.11 - 16:35 Uhr

Das ist bei jeder Frau unterschiedlich, da jede Frau unterschiedliche Menge von LH produziert, das dann zu einem ES führt.
Bei mir funktionieren sie eindeutig. Es ist zwar immer eine Linie da, aber wenn es richitg positiv wird, sehe ich den Unterschied zu den anderen gleich.

NFP ist auch eine sehr gute Methode zur Festsellung der Fruchtbarkeit. Dann siehst du gleich, ob du ES hattest oder nicht. Denn die Ovus zeigen dir nur einen LH-Anlauf, aber nicht den Eisprung selbst. Das kannst du nur aus der Tempikurve sehen.

Ich verhüte mit NFP momentan und es klappt super! Allerdings stille ich schon lange nicht mehr.

Beitrag von sandram85 12.04.11 - 16:28 Uhr

Wäre NFP evtl. eine Alternative für dich? Dies kann man ja auch während des stillens anwenden, soweit ich weiß#aha

Beitrag von 11yvonne22 12.04.11 - 16:32 Uhr

Was heisst "NFP"? Ich steh gerade auf´m Schlauch #schaem

Beitrag von sandram85 12.04.11 - 16:53 Uhr

http://www.nfp-forum.de/

Natürliche Familienplanung. Temperatur messen, zervix schleim beobachten, muttermund tasten und alles auswerten!

Beitrag von sacagawea 12.04.11 - 17:53 Uhr

Ich kann nfp ebenfalls nur empfehlen.
Ich kam mit den Tests auch nicht klar (wegen unregelmäßigem Zyklus), da war das Temperaturmessen ideal und ich habe eine Menge über meinen Körper gelernt. :-)

Beitrag von putzemann 12.04.11 - 17:10 Uhr

huhu
#winke

ich kann dir leider nicht helfen...hab aber das selbe problem:)
allerdings ist meine maus erst 6 monate und ich habe noch keine blutung.
ich stille auch voll und will am besten sofort noch ein baby...:-)

lg

Beitrag von anarchie 12.04.11 - 19:52 Uhr

huhu!

ich bin 3 mal stillend schwanger geworden, 2 mal vollstillend...

zuersteinmal, kannst du auch deine Regel haben ohne ES, da würde dir NFP weiterhelfen, das rauszufinden. Kostenfrei;-)

Es ist ganz verschieden...einige frauen sind vollstillend nach 8 Wochen wieder fruchtbar, andere erst Monate nach dem Abstillen...

Finde doch erstmal raus, ob du einen ES hast, lies doch dazu mal ein zum Thema Temperatur/zervixschleim/muttermund...

Übrigesn hat mein 2. Kind 11 Monate vollgestillt, nein 3, kind 14 Monate und mein 4. Kind 16 Monate...mittlerweile sind sie alle gute Esser - und seid jeher kerngesund;-)

lg

melanie und die 4(8,7,3,1)

Beitrag von meandco 13.04.11 - 00:12 Uhr

temperatur messen. dazu brauchst du nur ein thermometer das länger als 3 min messen kann (auch wenn es vorher schon piepst ...) und nen wecker, der dich jeden morgen zur selben zeit weckt ...

lg
me