Frage zu Brei an Selbstkochmamis

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von electronical 12.04.11 - 20:54 Uhr

Hallöle

Ich koche selbst und seit 2 Wochen bekommt mein Engel nun Pastinake... Nun mal eine Frage zur Konsistenz.... Kocht ihr die Pastinaken und püriert sie und füttert sie so?
Oder fügt ihr noch reichlich Wasser hinzu, damit es ETWAS dünner ist...
Ben guckt mich an wie ein Auto wenn der Brei mal etwas dicker ist und würgt dann beim Schlucken.
Ist ja nicht Sinn der Sache.

Ist es auch normal, dass er nach zb 100g (heute Pastinake/Kartoffel) noch 120ml Milch trinkt???
Wasser und Tee bekomme ich leider nicht in ihn rein :-(

Freue mich auf Tips von euch.

LG Jule mit Ben #verliebt

Beitrag von incredible-baby1979 12.04.11 - 22:03 Uhr

Hallo,

wenn dir der Brei etwas zu dick wird (verursacht entweder durch zuviele Kartoffeln oder durch zu langes pürieren), dann kannst du ruhig etwas Wasser hinzufügen.

Ich habe Julian anfangs immer noch ein Fläschchen Pre-Milch angeboten, irgendwann (bei Gemüse-Kartoffel-Fleisch oder der vegetarischen Variante mit Hafer- oder Hirseflocken) wollte er dann keine Milch mehr.

Ans "Wasser-Trinken" müssen sich die Kleinen erst noch gewöhnen. Also, immer wieder anbieten, irgendwann mundet es :-) (Julian ist inzwischen "Wasser-Junkie").

LG,
incredible mit Julian (2 Jahre) im Schlummerland