Zyklusfrage an die Experten

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von ragnawill 13.04.11 - 21:02 Uhr

Liebe Kinderwunschler,

das positive zuerst: nach 32 UEZ haben wir in 2007 endlich unseren Felix bekommen und in 2010 dann unerwartet unseren Tom.

Ich habe lange überlegt wo ich meine Frage posten soll aber aus Erfahrung weiss ich was für Profis ihr hier seid.

In 2010 habe ich entbunden und bis Dezember gestillt. Dann wurde ich im Dezember total unerwartet wieder schwanger (wir haben mit Kondomen verhütet) und hatte in der 10. SSW eine Fehlgeburt. Wir verhüteten weiter mit Kondom da ich als Diabetiker nicht hormonell verhüten soll. Mein Zyklus war total durcheinander, mal 14 Tage, mal 41 Tage lang. Jetzt bin ich an ZT 48 angekommen, am sonntag hab ich einen SST gemacht, negativ.
Morgen hatte ich eigentlich einen Termin bei meiner FA, heute rief die Sprechstundenhilfe an und hat den Termin abgesagt, einen neuen kriege ich erst in 2 Wochen. Ich nehme an Ihr versteht, dass ich so lange nicht warten will. Mein Plan ist, dass ich morgen bei einem ortsansässigen FA (meine FA ist ziemlich weit weg, dementsprechend weit weg auch der Vertretungsarzt) auf de Matte stehe und mit Wartezeit dort bleibe. Was meint Ihr? Jetzt fragt Ihr Euch sicher warum ich einen SST mache wenn wir doch verhütet haben? Wir haben ein paarmal erst etwas später im "Akt" angefangen, wenn Ihr wisst was ich meine...
Danke für Euer offenes Ohr, das hat mir schon enorm geholfen.
Und über eine Schulterklopfer freue ich mich auch...
LG,
ich

Beitrag von -anonym- 13.04.11 - 21:56 Uhr

Hallo
Sei mir nicht böse aber ich glaube diese Frage ist im normalen Kinderwunschforum besser aufgehoben.

Beitrag von fraeulein-pueh 14.04.11 - 00:29 Uhr

Und was hat das nun mit Kinderwunsch zu tun? Geschweige denn, mit fortgeschrittener Kinderwunsch? Wohl kaum etwas.