Laparoskopienarben

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von luna207 13.04.11 - 23:28 Uhr

Hallo zusammen,
die Tage lief auf Arte ein franz. Spielfilm über Adoptionen in Asien, dort brachte eine potentielle Adoptivmutter im Kreis der Adoptionsgenossinnen den Spruch: Willkommen im Club der Sterilen, als Zeichen tragen wir unsere Laparoskopienarben...
#schock
hoffe dass meine frischen Narben noch fast unsichtbar werden... natürlich weiß ich dass die Narben im Vergleich zum KiWu völlig irrelevant sind, aber trotzdem fühle ich mich irgendwie nun auch öffentlich "gezeichnet" als "Steril" erkennbar, gehe halt häufig in die Sauna und bin auch komplett rasiert... Hab mir vor der BS keine Gedanken darüber gemacht und fühl mich #kratz komisch... Hattet ihr auch schon so verpeilte Gedankengänge#hicks

Beitrag von -anonym- 13.04.11 - 23:52 Uhr

Hallo
Da ich auch schon einige hinter mir habe kann ich dich ein wenig beruhigen.
Bis auf das mein Bauchnabel ein paar Musterungen anzeigt was aber auch durchaus normal sein könnte und nicht wirklich aufällt sind die anderen zwei Schnitte wie ich gerade nachgeguckt habe gar nicht mehr sichtbar.

Du musst aber auch bedenken das man eine BS auch nicht nur wegen dem Kinderwunsch machen lassen muss. Eileiterschwangerschaft zb.. Bei mir war es damals auch mal wegen meiner Leber..

Ich möchte auch gar nicht wissen welche Ärzte da in Asien operieren..

Beitrag von inesmt 14.04.11 - 06:36 Uhr

Guten Morgen!

Also ich hatte vor ca. 4 Wochen meine Laparoskopie. Meine Nähte sind noch drin (dran) und sollen von alleine "abfallen". Meine kleine Schwester studiert in die med. Richtung und hat mir versichert, dass meine Narben sehr schön aussehen!
Ich hab ansonsten immer mit enormer Narbenbildung zu tun, so schöne Narben (fast nicht der Rede wert) hatte ich aber noch nie!!!
Außerdem: Wenn ich an die Kinder denke, die ich ohne die Laparoskopie nie gekommen hätte können (hoffentlich klappt die IUI morgen), sind mir die Narben (und auch das Geld...) sowas von EGAL...

Hoff, du kannst dich mit den Narben, die dich einfach an Lebenserfahrung reicher machen arrangieren!

GLG INES

Beitrag von andra74 14.04.11 - 09:40 Uhr

...nee, wirklich nicht.

Ich hatte eine wegen Endometriose-Entfernung das war im August 2009 und sie sind nicht mehr zu sehen. Nur die im Bauchnabel wurde sichtbar, als er größer wurde, da ich 2010 meine (Kryo) Zwillinge bis zur 39. SSW ausgetragen habe.

Hier mal 'n paar laparoskopische OP's (Wikipedia)

* Allgemeinchirurgie
o Notfall-Laparoskopie bei Bauchtrauma
o Abklärung unklarer Befunde
o Untersuchungen bei Tumorerkrankungen
o Leberresektion
o Weiterführende Diagnostik verschiedenster Erkrankungen aller Organe des Bauchraums
o Vagotomie
o Gallenblasenentfernung (Cholezystektomie)
o Blinddarmentfernung (Appendektomie)
Laparoskopische Blinddarmentfernung
o Darmteilentfernungen:
+ Sigmaresektion
+ Rektumresektion
+ Rektopexie
+ Ileozökalresektion
+ Colostomie
o Eingriffe am Magen:
+ Behandlung der Hiatushernie
+ Übernähung bei perforiertem Ulcus ventriculi
+ Gastrektomie
+ Fundoplicatio (Antirefluxchirurgie)
+ Gastroenterostomie
+ Eingriffe bei krankhaftem Übergewicht: Gastric Banding
o Adhäsiolyse (Lösen von Verwachsungen)
o Splenektomie (Milzentfernung)
o die Versorgung von Leistenbrüchen und anderen Hernien (Hernioplastiken)
+ TAPP - TransAbdominell PräPeritoneal
+ TEP - Total ExtraPeritoneal
o Nephrektomie (Nierenentfernung)

* Gynäkologie
Laparoskopische Gebärmutterentfernung
Laparoskopische Myomentfernung
o Entfernung von Eileiter und Eierstock
o Behandlung von Endometriose
o Behandlung der Eileiterschwangerschaft
o Fimbrioplastik
o Behandlung der Hydrosalpinx
o Gebärmutterentfernung
o Retroperitoneale Lymphknotenentfernung
o Behandlung von Myomen, Myomentfernung
o Eierstockentfernung
o Sterilisation
o Abklärung von Sterilität durch Chromopertubation
o Behandlung der Stressinkontinenz
o Entfernung von Eierstockzysten

* Kinderchirurgie (Zusätzlich zu den o.a. Eingriffen):
o Pyloromyotomie
* Urologie
o Radikale Prostatektomie
o Nephrektomie
o Nierenbeckenplastik
o Harnleiterplastik
o Adrenalektomie
o Retroperitoneale Lymphadenektomie

Und da soll einer auf sowas Spezielles kommen? Außerdem: Männer haben davon eh keine Ahnung und nicht betroffene Frauen auch nicht - also, wer soll darauf kommen???

Grüße Andra, deren Mann auch solche Narben hat - Leistenbruch!!!