HILFE Baby plötzlich Blähungen - Sauerkirschen oder..

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sophie-julie 14.04.11 - 10:59 Uhr

Hallo liebe Mamis!

Ich bin ganz frisch bei euch - 8 Tage alt ist die Maus und eigentlich sehr lieb und unkompliziert#verliebt...aber seit gestern hat sie doll Bauchschmerzen.Ich stille alle 3-4 Stunden, nachts schläft sie fast durch
:-). Aber es macht uns echt Sorgen, dass sie plötzlich solche Probleme hat.

Gegessen habe ich z.B. Karotten-Kartoffel-Eintopf mit viel Fett (Sahne und Butte..igitt) oder probiotischen Jogurt mit Sauerkirschen aus dem Glas.
Sind die Kirschen vielleicht der Grund? Oder Äpfel?

Ochje, ich hab das Gefühl, dass ich mich gar nicht mehr auskenne...

DANKE für euer Ohr und Wissen :-p




Beitrag von zweiunddreissig-32 14.04.11 - 11:18 Uhr

Willkommen in der Zeit der Dreimonatskoliken!#winke
Nicht dein Essen ist Grund für ihre Bläuhngen, sondern der unreife Darm. Es ist egal, was du isst, sie wird sowieso Blähungen haben, da der Darm erst anreift und von Bakterien besiedelt wird. Diese Bakterien spalten die Milchzucker und dadurch entsehen Gase. Es ist alles normal und gehört dazu.
Nach der 12. Lebnswoche wird es langsam besser. Du kannst zwar versuchen, blähende Sachen wie Kohl, Zwiebeln, Knoblauch, Bohnen bzw. zu viel Milchprodukte auszuschliessen, aber meistens bringt das nichts. Kirschen können höchstens roten Po verursachen.

Erleichtern kannst du die Symptome durch regelmässige Bauchmassage, Tragen im Fliegergriff. Bei akuten Beschwerden helfen Kümmelzäpfchen, Fencheltee (vom Kaffeelöffel geben!), SabSimplex.
Du brauchst auch viel Geduld und gute Nerven#winke

Beitrag von sophie-julie 14.04.11 - 11:25 Uhr

echt, 3monatskolik?Aber das hatte sie ja die letzten / ersten Tage nicht?
Wieso Fencheltee vom Löffel? Meine saugt sehr gut, schluck so gut wie nie Luft.

Beitrag von zweiunddreissig-32 14.04.11 - 11:33 Uhr

3Monatkoliken heissen so, weil die Koliken in den ersten 3 Monaten kommen, und nicht erst mit 3 Monaten. Mit Luft-Schlucken hat es wenig zu tun.
Deine Kleine ist erst 8 Tage alt! Die Darmbesiedelung erfolgt ja nicht von jetzt auf gleich, sondern braucht einige Zeit nach der Geburt;-)

Fencheltte vom Löffel, weil sie sonst eine Saugverwirrung bekommen kann (muss natürlich nicht), wenn du den Tee aus der Flasche gibst.

Beitrag von sophie-julie 14.04.11 - 11:38 Uhr

Ja, schon klar, dass es nicht NACH 3 Monaten ist. Ich stille mit Stillhütchen, die Brust nimmt sie (noch) nicht, weil ich die ersten 2-3 Tage gar keine Milch hatte, da gabs nur künstliche Milch. Sie hat alle Umstellungen gut vertragen. Ach, so ein Mist! Ich dachte, wir kommen um diese doofe 3-Monatskolik rum. Naja, aber es gibt schlimmere Fälle als unsere Lotte.

Danke, werde es weiterhin mit Kirschkernkissen und Massage versuchen.
Schnulli hilft zur Beruhigung auch (noch), bin aber eigentlich dagegen alles mit nem Schnuller zu lösen.

Beitrag von zweiunddreissig-32 14.04.11 - 11:51 Uhr

In deinem Fall wäre eine Stillberaterin gut angebracht! AFS-Stillen oder Lalecheliga.de. So kannst du auch vom Stillhütchen weg und normal anlegen. Ist auch für Milchbildung effektiver.
Ich hatte meinen Milcheinschuss auch erst am 5. Tag. Bis dahin paar Tropfen Kolostrum. Aber das ist normal so. Die richitge Milch kommt erst einige Tage später nach der Geburt, also war eigentlich die Kunstmilch unnötig.

Beitrag von mo2010 15.04.11 - 14:36 Uhr

Hallo zusammen,
bin auch ganz frische mama (13 Tage alt) und meine hat oder hatte auch die drei Monatskoliken. Es soll noch Kümmeltee oder Lefax helfen, bin aber grad ei Kümmelzäpfchen angekommen.

Seit Donnerstag nacht dann Dauernuckeln an der Brust.. hab es nicht mehr ausgehalten und hab pre Nahrung geholt.

Oh Wunder, Oh Wunder jetzt kann meine Kleine drei Stunden am Stück schlafen.:-D
Auch mit den Blähungen kommt sie besser zurecht.
Ich war echt eine überzeugte Still-Mama aber es scheint meiner Kleinen mit Pre - Nahrung besser zu gehen.

Und übrigens hat meine Hebammen gesagt, dass Steinobst ( Kirschen) Blähend wirken..

lg
moni

Beitrag von angeldragon 14.04.11 - 14:10 Uhr

glückwusnch meine hört jetz nach 8 wochen dauerbrüllen erst wieder auf mit den blähungen :-p