Wann Brei geben?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von annacover 14.04.11 - 15:43 Uhr

Hallo!
Meine Motte ist 5 1/2 Monate alt und möchte bald mit dem Mittatgsbrei anfangen.
Bei uns ist nur jeder tag anders....sie wacht morgens zwischen 5h und 6.30 Uhr auf.
Wie mache ich das dann mit dem Brei??? Wenn sie um 06.30 ihre Flasche bekommt, wäre ja um 10.30h der brei dran. Ist wohl ein biserl früh?!
Sollte ich dann einfach die Milchmenge reduzieren, oder wie soll ich das handhaben???

Ihr erfahrenen Muttis habt doch bestimmt einen supi Tipp für mich;-)

Vielen Dank schonmal
LG anja

Beitrag von zweiunddreissig-32 14.04.11 - 15:57 Uhr

Mit Brei fängst du an, wenn deine Kleine Beikostreif ist. Dafür gibt es bestimmte Anzeichen: sie kann mit Unterstützung sitzen; sie greift nach dem Stück Essen und führt das zum Mund und lutscht dran bzw. isst gerne; sie schiebt das Essen bzw. Löffel aus dem Mind nicht raus.
Anfangen kannst du eigentlich mit jeder Mahlzeit, je nachdem, was du ihr geben willst. Normalerweise fängt man mit etwas Gemüsepüree zu Mittag, paar Löffelchen, danach gibt es Flasche bis sie satt ist. Du kannst auch vormittags mit Getreide-Obst Brei anfangen, oder Milchbrei.

Beitrag von annacover 14.04.11 - 16:04 Uhr

Danke Dir. Dass sie beikostreif sein muss, ist mir wohl bekannt.
Auch, was die unterschiedlichen betrifft.
ch beabsichtife mit dem Gemüse mittags anzufangen, nur die Zeiten finde ich halt unpassend...das war meine Frage:-)

LG

Beitrag von dasthes 14.04.11 - 17:17 Uhr

Hallo Anja,

also ich würde an deiner Stelle nochmal halb elf die Flasche geben und dann 1-2 Stunden später ein paar Löffel Brei anbieten.
Da ist deine Kleine nicht zu hungrig (da verweigern die den Löffel am Anfang gerne mal), aber auch nicht mehr ganz satt.
Mit der Zeit wird sie mehr Brei essen und die Milchmenge von der Vormittagsflasche weniger bis du sie schließlich durch den GOB ersetzt.

Hab das bei uns auch so gemacht. Mein Kleiner ist 6,5 Monate und kam damit ganz gut klar. Die nächste Mahlzeit hab ich dann zu den regulären Zeiten angefangen, nachdem ich wusste das er nicht verweigert, wenn er richtig hungrig ist.
Momentan essen wir so:

ca. 2 Uhr Stillen
6 - 7 Uhr Stillen
8:30- 9:30 Uhr GOB (seit drei Tagen)
12:00 - 12:30 Uhr Gemüse - Kartoffel - Fleisch (seit 9 Wochen)
16 Uhr Stillen
18:30 - 19 Uhr Abendbrei (seit 5 Wochen)

Zum Einschlafen bzw. nach den Brei muss manchmal noch gestillt werden.

LG thes

Beitrag von kleineelena 14.04.11 - 18:09 Uhr

Hallo Anja,
also bei meiner kleinen gibts auch schon gegen 10.30/11 Uhr Mittagessen.
Dann hat sie erst wieder gegen 14/15 Uhr Hunger und das ist für mich keine Mittagessenzeit.
Ist aber praktisch, das sie schon eher ißt und meistens danach gleich ein Schläfchen macht, da können wir auch in ruhe essen.

Und wegen der Flasche danach. Sonst hat sie immer so 200 ml Pre getrunken, das hab ich beim ersten mal auf 165 ml reduziert weil sie auch relativ gut Brei gegessen hat. Und je mehr Brei sie gegessen hat, um so weniger Milch hab ich danach angerührt und als dann Fleisch mit dabei war, hab ich gar keine Milch sondern nur noch Wasser oder Tee angeboten.

Viel Spaß bei der ersten Sauerei.
Am besten die Arme auf dem Rücken festbinden - Scherz:-p