IUI Abbruch... und die Kosten?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von julimey 15.04.11 - 11:03 Uhr

Hey Mädels,

habe wohl ein Problem! Wir stimulieren für unsere 1. IUI. 50% der Kosten übernimmt die KK. Heute wurde die Dosis noch mal stark erhöht, weil sich bis heute (6.ZT) noch nicht viel an den Follis getan hat. Wir hoffen so, noch vor Ostern inseminieren zu können.

Es kann jedoch auch sein, dass wir es nicht mehr schaffen und die IUI nicht durchgeführt werden kann. Wir würden es dann wieder mit GV nach Plan versuchen müssen, was bisher immer erfolglos war aber rein gesundheitlich durchaus möglich bei uns ist.

Was passiert aber mit den Kosten? Bleibt alles beim Alten und dieser Versuch zählt trotz Abbruch einfach als 1. Versuch oder zählt er nicht und ich muss alles allein bezahlen oder sogar wieder nur die Rezeptgebühr für die Medis, da es ja nun keine künstliche Befruchtung mehr ist?

Bitte helft mir. Danke!!

Beitrag von annujka 15.04.11 - 11:23 Uhr

hallo ,
also ich hatte 4 iui davon 3 abbrüche ...also es giltet nicht als versuch dedr abbruch mit den kosten bleibt es bei 50% für jeden ...und zwar die4 kosten die bis zum abbruch angefallen sind ....aber du hast dann immer nhoffe konnte dir weiter helfenoch 3 versuche .