Was macht ihr für die Psyche?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von karina6886 15.04.11 - 17:24 Uhr

Hallo meine Lieben!

Heut ist wieder so ein Tag...ständig Tränchen, Trauer, Wut!#schmoll

In der Arbeit ist nur ne Kleinigkeit schief gelaufen und ich war am Ende! Zur Zeit darf kein Problem dazu kommen, sonst hebelt es mich vollkommen aus! Bin nach Hause hab die Sachen hingeschmissen...der Tag ist gelaufen.

Ich dachte immer ich bin stark, was die Therapie und die Aborte angeht, dem ist wohl nicht so! Habe keine Motivation irgendwas zu machen...! ALLES dreht sich um Kinder, Embryos, Spritzen, Angst den Mann zu verlieren usw...

Wie geht ihr mit eurem "Tief" um? Was tut ihr dagegen?
Rausgehen hilft mir auch nur kurzweilig. Sport auch nicht wirklich (mach ich viel!).
Habt ihr es schon mit Hypnose versucht?


Wünsch euch nen besseren Tag! LG:-D

Beitrag von alexnana 15.04.11 - 17:34 Uhr

Ich habe das zwei Jahre mitgemacht. Dann bin ich zu einer Psychologin gegangen. Ohne Sie, wäre ich echt am Ende gewesen!
Mir hat es total geholfen. Sie hat auch meinen Mann mit einbezogen, es war sehr gut und ich bin ihr unendlich dankbar.
Viele schämen sich, aber ich war mir sicher, dass mir ein Profi helfen muss. Es hat geklappt. Ich konnte mich öffnen und heute bin ich auch Ende 24. SSW
Lg Nadine

PS: Ich fühle mit dir#winke

Beitrag von ta-ni-ta-123 15.04.11 - 18:56 Uhr

Hallo...

leider habe ich heute (wie öfter mal)auch so einen Tag, du sprichst mir aus der Seele mit deinem Satz, "zur Zeit darf kein Problem dazu kommen, sonst hebelt es mich vollkommen aus!"
Es geht einem eh schon daneben und dann kommt noch eine klitzkleine Kleinigkeit dazu und der Tag ist für einen gelaufen.
Ich rede mit meinem Mann über mein Gefühlschaos und er ist für mich da, das tut schonmal gut. Ansonsten weiss ich oft auch nicht weiter. Hab mal gute und mal schlechte Tage. Hoffe dann immer, dass die schlechten schnell vorbeigehen;-).
Hab auch schonmal überlegt ob man (auf die Dauer gesehen), doch mal nen Psychologen aufsucht. Aber man hat da doch immer so Wartezeiten bis zum 1. Termin????!!! Oder?

Ich wünsch dir trotzdem noch nen schönen Abend
(ich denk mir immer ,wenn was schief läuft, dass es ja nicht mehr schlimmer werden kann)!
Lg#winke

Beitrag von fraggel01 15.04.11 - 19:55 Uhr

Meine ist gar....Mein Freund ist gerade der Meinung, dass er keinen weiteren Zyklus mit in den Becher machen etc. mehr aushält und lässt mich mit meiner Tochter hier über Ostern etc. schön alleine hängen. Ich weiß nicht weiter und habe auch keinen Plan mehr wie es weiter geht. Ich weiß nur egal was kommt mein Kinderwunsch bleibt habe schon eine Tochter (nicht von meinem Freund) und mache das gut nun häng ich aber hier....Was soll da der Psyche noch gut tun ? ? ?

Beitrag von luzylu.31 15.04.11 - 20:37 Uhr

Ach ich fühl mit Dir... Ich habe zwei Kinder aus erster Ehe und möchte mit meinem jetztigen Partner auch eins... Aber irgendwie zieht sich alles wie nen Kaugummi und ich weiss gar nicht mehr wie es weiter gehen soll. Irgendwie steht man doch als Frau irgendwie alleine da...


glg

Luzylu.31

Beitrag von fraggel01 15.04.11 - 23:16 Uhr

Hey das tut Frau auch und ganz ehrlich weiß nicht wie es bei Euch ist aber meine "große" Maus aus erster Ehe musste ganz schön mitleiden...es ging hoch und runter, Arzttermine keinen für die Kleine-Große, Freund nun komplett weg und ich weiß gerade überhaupt nicht wie es weiter gehen soll....
Sollte nun Montag zur BS das habe ich erstmal abgesagt. Mir kann keiner erzählen, dass die Eileiter dicht sein sollen ich habe schon ein Kind mein Partner nicht und das macht schon viel aus und gerade weil der letzte Mo. die Hölle war versuchen der Gyn und ich einfach jetzt den Zyklus aufrecht zu erhalten (kein Lust mehr auf nen Zyklus von 100 Tagen) tja und sonst viele viele ????

Beitrag von jassiline 15.04.11 - 21:51 Uhr

He Karina,

kann dich sooo gut verstehen...
Es ist sehr schwer sich zu motivieren, gerade jetzt wo das Wetter besser wird, das Leben sich draussen abspielt und dann all die Kinder #heul#heul#heul
Mir geht es ganz gut wenn ich abgelenkt bin, entweder durch die Familie, durch Sport oder Gartenarbeit. Aber sobald ich anfange über unser Schicksal
nachzudenken, ist es vorbei. Dann fang ich an mir vorzustellen was für einen schönen Bauch ich jetzt hätte und je näher ihr Geburtstermin rückt...#zitter
Deshalb bin ich auch seid 4 Wochen in psychologischer Behandlung. Es tut ganz gut sich alles von der Seele zu reden und auch mal ein paar andere Sichtweisen aufgezeigt zu bekommen.

Ich bin bei dir allerdings ganz optimistisch, du bist noch so jung und von 2 Versuchen waren 2 positiv. Sollte es jetzt tatsächlich nicht klappen, dann ganz bestimmt beim nächsten Mal...
Drück dir alle Daumen#klee und denk an Dich

LG jassiline