Impfen MMR

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lenchen-84 18.04.11 - 11:51 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mich würde mal interessieren, ob eure Kinder auch mit dem Impfen hinterher sind. Mein Sohn (fast 19 Monate) sollte jetzt nach Ostern die MMR bekommen. Sollten die eigentlich schon im Januar haben, da er aber immer wieder mal erkältet war und er ja vorm impfen mind. 14 Tage gesund sein sollte haben wir das bis jetzt nicht geschafft.

Außerdem geht er schon in die Kinderkrippe, da wäre es ja wichtig wenigstens die MMR zu haben.

Gibt es Kinder, die auch so spät dran sind?

Impfen eure Ärzte auch, wenn die Kleinen ein klein bisschen Husten haben?

Danke für die Antworten

LG Lenchen mit Johannes (19 Monate) fest an der Hand

Beitrag von dentatus77 18.04.11 - 12:02 Uhr

Hallo!

Den Termin für die MMR haben wir auch ewig oft verschoben, weil die Kleine nicht fit war. Ganz so alt wie dein Sohn ist sie dabei allerdings nicht geworden, sie hat die Impfung mit schätzungsweise 15/16mon bekommen.
Bei der MMR würd ich auf keinen Fall in einen Infekt reinimpfen, dadurch, dass es sich um einen Lebendimpfstoff handelt, ist die Gefahr von Nebenwirkungen ohnehin schon größer als bei den anderen Impfungen, und diese Gefahr erhöht sich noch einmal bei einem Infekt.
Also ist es schon ganz gut so, wie ihr es gemacht habt. Lieber ein wenig länger warten als unnötige Nebenwirkungen zu haben.

Liebe Grüße!

Beitrag von yvonne-1982 18.04.11 - 13:06 Uhr

Hallo Lenchen!

Das ist jetzt zwar sicher kein Beitrag der dir hilft, aber mein Sohn ist auch so spät dran - ganz bewusst ;-)
Er wird im Juli 2 und ist noch nicht MMR geimpft. Er wird es vor seiner Pupertät auch nicht werden. Und dann wird er auch nur gegen das geimpft was er bis dahin noch nicht durchgemacht hat.

Meine KiÄ impft auf gar keinen Fall ein nicht vollkommen gesundes Kind. Auch nicht bei "ein bisschen Husten" oder "etwas Rotznase".
Und selbst wenn sie das täte würde ich das nicht zulassen.

Ihr macht das schon richtig wenn ihr wartet bis euer Kleiner wirklich fit ist. Da wäre für mich auch der Kindergarten oder Krippe kein Grund unvorsichtig zu werden.

LG
Yvonne

Beitrag von lenchen-84 18.04.11 - 13:13 Uhr

Wieso wollt ihr nicht MMR impfen? Da habt ihr doch bestimmt nur die 6-fach Impfung die ganz am Anfang kommt, oder? Nur so aus interesse.

Beitrag von yvonne-1982 18.04.11 - 13:24 Uhr

Hallo Lenchen.

Nein, unser Sohn ist auch nicht 6fach geimpft, sondern nur 5fach. Ohne Hepatitis. Und unser nächstes Kind wird im ersten Lebensjahr überhaupt nicht geimpft werden, und dann sicherlich auch nicht 6fach.

Ich bin da ein gebranntes Kind. Meine Schwester hat nen feinen Diabetes mellitus Typ 1 bekommen nachdem sie mit kanpp 2 Jahren "etwas erkältet" geimpft wurde. Seitdem darf sie sich mehrfach täglich spritzen...
Ich bin Krankenschwester, bin mir also der "Gefährlichkeit" aller möglichen Erreger durchaus bewusst, aber ich habe mich über Jahre (extrem natürlich erst nach der Geburt meines Kindes ;-)) extrem belesen und stehe dem Impfen sehr kritisch gegenüber.

Man sollte sich da wirklich selbst informieren (auch wenn vieles für Laien ja wirklich kompliziert und schwer zu verstehen ist), dann kann man feststellen dass vieles nicht so ist wie man vielleicht bisher immer gedacht hat (um es mal vorsichtig auszudrücken ;-))

Da sollte aber wirklich jeder seine eigene Entscheidung treffen. Und wenn sich Eltern entscheiden ihr Kind komplett durchimpfen zu lassen dann machen sie das ja sicherlich auch nur weil sie das Beste für ihr Kind wollen.

Insofern...
LG
Yvonne

Beitrag von lenchen-84 18.04.11 - 13:34 Uhr

Ja, das ist jedem seine Entscheidung. Würde da auch keinem rein reden wollen.

Ich werde mein Kind durchimpfen lassen, weil ich das Beste für ihn will.

LG