können die Befruchteten EZ aus der Gebärmutter raus?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von bebijuli 18.04.11 - 15:41 Uhr

blöde Frage aber denke schon lange darüber nach, ob es möglich ist das die ganze Flüssigkeit die beim TF mit den EZ über den Katheter mit reingespritzt wird wieder wärend des Tages mit den EZ herausläuft???
Die Gebärmutter ist ja nicht dicht?

'Na was denkt ihr?

Beitrag von 2tesich 18.04.11 - 15:44 Uhr

Hi! Keine blöde Frage, hab mir das auch überlegt und nach dem TF hatte ich total Angst auf Toi zu gehen usw... der Doc meinte aber das kann nicht passieren... wir Mädels halt ;-)

Beitrag von sabinelindmeier 18.04.11 - 15:44 Uhr

Nein, das geht nicht. Die Gebärmutter ist ja kein hohles Gefäß oder so, sondern die Embryonen liegen zwischen der Gebärmutterschleimhaut. Das wäre so, als würde der Wasserfilm zwischen zwei Glasolatten raustropfen und das tut er ja auch nicht.

Beitrag von bebijuli 18.04.11 - 15:49 Uhr

ach soooooooo siehste das hab ich nicht gewusst, habe gedacht währe ein Hohlkörper, da ich bei jedem Ultraschall den aufbau der Gebärmutterschleimhaut mit verfolgen konnte und da sieht es immer sehr hohl aus;-)
Danke für die Antwort

Beitrag von sabinelindmeier 18.04.11 - 15:53 Uhr

schau mal, hier ist das auch nochmal super erklärt:http://www.wunschkinder.net/aktuell/wissenschaft/ivf-und-icsi/warum-fallen-embryonen-nicht-aus-der-gebaermutter-79/

lg Sabine