Wie verabreicht ihr Hustensaft?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von angelvsdevil 19.04.11 - 13:01 Uhr

Hallöchen!

Unser Zwerg hat sich eine Bronchitis eingefangen und soll nun 2 x täglich Hustensaft (Antibiotikum) nehmen.

Leider klappt das mit dem Saftgeben gar nicht. Er will den Saft einfach nicht aus dem Becher oder vom Löffel trinken.
Gestern mußte ich ihm den Saft schon "einflößen". Ich habe ihn festgehalten und den Saft gleichzeitig in den Mund gespritzt. Natürlich hat er geweint und versucht alles wieder auszuspucken.

Um solchen Ärger und Frust in Zukunft zu vermeiden, bräuchte ich mal Tipps, wie ihr eure Zwerge "verarscht", wenn es um Einnahme von Saft geht! Der Versuch, den Saft in seine Trinkflasche zu mixen, ist fehlgeschlagen. Irgendwie hat er das wohl "gerochen" - zumal ich ihm den Saft ja vorher erstmal wieder aufm Löffel angeboten hatte...

Also... wie macht ihr das bzw. wie könnte ich es machen?

Danke für jeden Tipp!

Grüßchen
angelvsdevil

Beitrag von familyportrait 19.04.11 - 13:02 Uhr

Bei unserem Saft war eine Spritze dabei. Damit kann man den Saft in die Backentaschen spritzen, das klappt viel besser.

Beitrag von haruka80 19.04.11 - 13:05 Uhr

ich würds auch mit ner Spritze versuchen, bei Nurofen ist ja auch eine bei, sowas klappt meist gut.

Wir haben keine Probleme, sobald ich sag: Schatz, Hustensaft (z.Zt allerdings auch Antibiotikum), kommt er in die Küche gerannt, holt nen Löffel und will was haben.

Beitrag von -vivien- 19.04.11 - 13:19 Uhr

wir geben hustensaft mit einer spritze. der arzt gibt uns immer extra eine mit.
unser kleiner ist total scharf drauf :) wenn er krank ist und hustensaft brauch, macht er den mund immer ganz weit auf wenn er die spritze sieht :)

lg

Beitrag von piepmatz306 19.04.11 - 13:21 Uhr

Und mit Belohnung arbeiten...wir geben die Medi´s mit ner Spritze in den Mund und danch gibt es was süßes oder was zu Knabbern als Belohung;-)

Seitdem wir das so machen, kann man alles geben, hauptsache die Belohnung stimmt:-p

Beitrag von zwillinge2005 19.04.11 - 13:24 Uhr

Hallo,

Hustensaft und Antibiotikum sind aber sehr unterschiedliche Medikamente. Vorsicht!

Wir machen auch die Spritzenvariante - unsere Kinder lieben das Zeug - schmeckt immer so schön künstlich nach Erdbeere, Banane oder was auch immer "kotzurbini"

LG, Andrea

Beitrag von mtinaaa 19.04.11 - 13:56 Uhr

Hallo also unsere kleine lässt sich das nicht mit einer Spritze geben,läuft an der Seite immer raus.
Ich machhe den in Flasche ,mit wenig tee und den trinkt sie denn aus #pro

Gute Besserung :-p:-p#winke

Beitrag von lexa8102 19.04.11 - 14:25 Uhr

Hallo,

also den Bronchipret trinkt meiner gern, Ambroxol dagegen gar nicht.

Wenn man Kleiner eine Medizin nicht will (auch meist bei Antibiotika der Fall), gebe ich sie ihm mit der Spritze und warte bis er sie geschluckt hat.

Es geht dann halt nicht anders.

Viele Grüße,
Lexa

Beitrag von nachtelfe78 19.04.11 - 15:39 Uhr

huhu!

versuch es ihm mit wasser, quasi als trinkportion zu geben. :-)
mische das immer mit 30-40 ml wasser.
klappt supi!

lg

Beitrag von neslinisa 19.04.11 - 23:51 Uhr

hallo,

hab mal von einer kinderkrankenschwester den tipp bekommen.. wie hier gesagt wurde mit einer spritze reinspitzten in die wangentaschen danach ins gesicht pusten.. die bekommen automatisch den reflex es runterzuschlucken danach sofort wasser anbieten

lg Neslisah.. die kleine hat gerade auch eine leichte bronchitis hinter sich hat aber ambroxol gehasst

Beitrag von kathrincat 20.04.11 - 08:02 Uhr

kleins schickes schnapsglas, daraus trinkt sie ihn allein.