Bauch zu dick?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von engelchen-123. 19.04.11 - 21:00 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich brauch mal euren Rat. Meine Kleine war heute bei meiner Mutter und da es so warm war, hat sie ihr das Langarmshirt ausgezogen, so dass sie nur in Body und Leggings herumlief. Dabei ist uns schon aufgefallen, dass sie einen ziemlich vorgewölbten (dicken) Bauch hat. Ich weiß nicht, ich mach mir Sorgen, dass sie Probleme mit dem Dicksein bekommt. Sie ist 16, 5 Monate alt, ist ca. 82 cm groß und wiegt ca 11 kg.
Meiner Meinung nach isst sie nicht zu viel. Sie bekommt zu Hause so gut wie nie Süßigkeiten oder Ähnliches und trinkt ausschließlich Wasser.
So sieht der Tag bei uns aus:

Morgens ca. 7 Uhr:

200ml Aptamil 1

ca. 9 Uhr Frühstück:

1 Scheibe Körnerbrot mit entweder Leberwurst, Frischkäse, Schnittkäse + Gurken- und Tomatenscheiben

ca. 12 Uhr (oder nach dem Schlafen um 14 Uhr) Mittagessen:

normales Mittagessen immer mit Gemüse oder Salat, Vollkornnudeln, Naturreis oder Kartoffeln

ca. 15 Uhr Zwischenmahlzeit:

Obst (Apfel, Banane, Birne, Ananas, Mango, etc.)
wenn wir unterwegs sind, gibt's auch schon mal eine Reiswaffel oder ein Zwieback oder halt Apfelspalten.

ca. 18-19 Uhr Abendessen:

wie beim Frühstück

Wenn sie bei den Großeltern ist, dann gibt's auch schonmal etwas Kuchen oder einen Keks, aber nicht übermäßig viel.

Sie hat schon immer einen guten Appetit bei Essen und isst gerne. Ich tue ihr immer eine Portion auf den Teller und danach gibt's auch nichts mehr. Das ist ok für sie, meist isst sie gar nicht alles auf.

Die Kleine läuft seit gut 2 Monaten und bewegt sich viel. Wir sind viel im Garten und gehen auch immer öfter eine kleine Runde ohne Kinderwagen.

Beitrag von iseeku 19.04.11 - 21:05 Uhr

ach quatsch - mach dir keine gedanken - ein bauch gehört in dem alter dazu #verliebt

Beitrag von engelchen-123. 19.04.11 - 21:07 Uhr

ich war noch gar nicht fertig:

Also, ich wüsste nicht, was ich noch anders machen könnte. Aber wenn ihr Tipps für mich habt, würde ich mich freuen.

Vielleicht ist es ja auch normal und es geht von alleine wieder weg. Ihr Cousine ist 6 Wochen älter und relativ dünn, obwohl sie viel Süßes isst. Da fällt es bei meiner Maus natürlich mehr auf.

Bitte versteht mich nicht falsch, ich bin kein Verfechter des Schlankheitswahns. Ich mache mir nur Sorgen um die Gesundheit meiner Tochter. Ich selbst habe seit meiner Jugend Probleme mit meinem Gewicht und möchte das meinem Kind ersparen.

Danke schonmal für eure Antworten,#winke

LG Michelle

Beitrag von iseeku 19.04.11 - 21:09 Uhr

11 kg sind doch völlig normal in dem alter würde ich sagen...
ich würde nichts anders machen...
sie weiß selbst am besten wann sie satt ist.

lg

Beitrag von 98honolulu 19.04.11 - 21:09 Uhr

Deine Tochter hört sich für mich gewichtsmäßig völlig normal an. Kinder sind eben unterschiedlich....
Wieso machst du dir Sorgen, sie isst doch völlig gesund und ausgewogen!

LG

Beitrag von engelchen-123. 19.04.11 - 21:15 Uhr

Danke,

eigentlich weiß ich das ja, aber das ist so ein Thema, bei dem ich selbst immer ein wenig unsicher bin.

Ich bleib einfach dabei und gehe davon aus, dass es sich von alleine wieder gibt.

Danke für den Zuspruch
LG
Michelle

Beitrag von hope001 19.04.11 - 21:16 Uhr

Hallo,

ganz ehrlich, deine Tochter ist völlig normal. Kleinkinder haben in der Regel ein Bäuchlein.

Finn hat auch ein gewölbtes Bäuchlein und ist recht schlank. 10,15kg 84,5-87cm.

Solange deine Kleine gesund und ausgewogen isst, ist alles in Ordnung.

Ernähr dein Kind weiterso, nur übertreib es nicht, denn zum Kind sein gehört es auch mal etwas ungesundes zu essen, aber halt in Maßen.

LG, Hope mit Finn 17Mon.

Beitrag von steffi7j 19.04.11 - 21:28 Uhr

Hallo!

Mach dir keine Gedanken, du machst das super! Emilian ist 80 cm und wiegt jetzt 9700g. Angeblich leicht untergewichtig. Ich gebe da nichts drauf. Meine Tochter ist propper mit ihren 8 Jahren, aber ein reines Energie-und Sportbündel. Macht leistungsorientierte Leichtathletik und ist besser als manch dürres Kind.

Mein 6 Jähriger war superdünn anfangs und nun ist er kernig 1,20, aber nicht dick. Er zieht ganz normale Sachen an und ioch achte verstärkt auf die Ernärhung. Ich mag auch meiner Tochter das schlimme ersparen, weil ich dann mit 14 eine Eßstörung aufgrund des ganzen Gehänsels hatte. Aber meine Mutter war als Kind auch so wie sie und wir können beobachten, daß Samira nun immer schlanker wird.

Übrigens viel Süßes kann sich später mal sehr rächen!

LG Steffi mit Samira (8), Marian (6) und Emilian (12 Monate)

Beitrag von koerci 19.04.11 - 21:10 Uhr

Unsere Kleine ist 21 Monate alt und wiegt nichtmal 10kg, trotzdem hat sie eine kleine Kugel vor sich herschieben #verliebt

Beitrag von lucienne91 19.04.11 - 21:38 Uhr

Ach Quatsch :-) Meine Süße ist 13 Monate alt und wiegt nichtmal 9kg :-) Trotzdem hat sie (besonders nach dem Essen) nen rundes Bäuchlein. Ich finds einfach zu süß #verliebt

Beitrag von aita91 19.04.11 - 21:53 Uhr

Hallo!
Mein Sohn ist fast 3 und hat auch schon immer diesen Bauch, ansonsten ist er schlank!
Morgens ist der Bauch auch flach. Er isst große Portionen und er darf bei den Mahlzeiten immer soviel essen, wie er möchte. Rationieren würde ich das nie. Nur so lernen die KInder doch selbst einzuschätzen, wann sie satt sind. Dass sein Bauch sehr dick ist, nachdem er so viel gegessen hat wie ich, ist ja klar, denn das Zeug muss ja erst mal verdaut werden.
Meine Mutter, die immer Sorge hatte, dass mit dem Bauch was nicht stimmt, hat mal den KInderarzt gefragt, als sie wegen was anderem bei ihm war. Dieser sagte, das liege an den noch fehlenden Bauchmuskeln, die sich aber noch bilden würden. Bei einigen Kindern sei es eben besonderes stark durch schwaches Bindegewebe. Aber es ginge weg und man bräuchte sich keine Sorgen machen.
Viele Grüße!

Beitrag von pirelli77 19.04.11 - 21:54 Uhr

Meiner Meinung nach, ist dein Essensplan sehr ausgewogen und gesund, mach dir also keine Sorgen. Mein Kleiner ist auch super schlank, aber wenn er sitzt, hat er auch ne kleine Plautze, finde ich auch eher süß als beängstigend.

Beitrag von sternenforscher 19.04.11 - 21:55 Uhr

Hi du,
mach dir keine Sorgen. Den dicken Bauch haben fast alle Kinder. Das liegt hauptsächlich an der nicht gerade Wirbelsäule und verwächst sich. Meine Maus hat auch nen ordentlichen Kugelbauch und ist mit 75 cm und gut 9 kg mit Sicherheit nicht zu dick.
LG Tanja und Mona (die auch immer ordentlich reinhaut beim Essen)

Beitrag von kathrincat 20.04.11 - 07:57 Uhr

laktose unverträglichkeit, hat bei meiner eine dicken bauch gemacht.

von der menge an essen, wäre meine in dem alter nicht satt gewurden, ich finde es wirklich wenig, auch finde ich es nicht gut, das du bestimmt wieviel sie essen darf, wenn sie noch hunger hat sollte sie auch noch was bekommen.

Beitrag von snoopster 20.04.11 - 10:21 Uhr

"auch finde ich es nicht gut, das du bestimmt wieviel sie essen darf, wenn sie noch hunger hat sollte sie auch noch was bekommen"

Ja, ich glaube, wir zwei gehen eh immer konform mit Essensdingen.
Ich glaube, wenn man Angst hat, dass die Kinder zu dick werden erreicht man nur das Gegenteil. Ich bin das beste Beispiel.
Meine Nichte macht das auch mit ihrer: Keine BUtter aufs Brot, kein Kaba, das Kind kriegt keinen Kuchen während sie das dritte Stück isst. Ergebnis: Das Kind ist nun 6, nicht schlank und hat ihren Süßigkeitsbunker versteckt in ihrem Schreibtisch. Letztens hat sie Chips mit Mousse au Chocolat gegessen, gleichzeitig, weil es hätte ja passieren können, dass ihr jemand was wegnimmt... Nicht gut.

LG Karin

Beitrag von sophia44 20.04.11 - 10:50 Uhr

Haha, klingt als hättest du meinen Sohn beschrieben. Er ist auch 82cm groß, wiegt aber schon 12,5 kilo (15 mon) - Ärztin sagt alles ok. er isst auch wahnsinnig gerne und würde wahrscheinlich den ganzen tag essen, wenn er dürfte. er hat einen ganz schönen kugelbauch, er wurde sogar schon mit dirk bach verglichen (was ich nicht nett fand) - ich finde es sieht total süss aus und er isst sehr gesund und regelmässig und n achmittags darfs auch schonmal was von meinem kuchen oder ein keks sein. er rennt die ganze zeit rum und ist extrem aktiv. ich begrenze sein essen schon etwas, v.a. wenn er nach dem dritten teller nudeln fragt, aber ein allzu grosses thema will ich nicht draus machen. mein mann und ich sind beide schlank aber gross und nicht zierlich - wenn wir weiterhin gesund essen, wird er schon ein gesundes gewicht behalten - wenn auch eher im oberen Durchschnitt :-).

LG
Sophia

Beitrag von acid-burnxx 20.04.11 - 11:01 Uhr

Ich schreib auch mal als nicht mehr Kleinkindmama :)

Meine ist 3,5 und hat immer noch den kleinen dicken "Buckibauch" (kommt von meiner Mutter ;-))
Ansonsten ist sie sehr schlank.

Beitrag von bicephalous 20.04.11 - 12:37 Uhr

ach gottchen..
sry aber ich stell mir das grad so niedlich vor, wie dein mäuschen in ihrem body mit ihrem bäuchlein durch die natur torkelt :-p

meiner sieht nämlich auch so aus...und es is so niedlich wenn die dieses pläutzchen vor sich herschieben..

aber lass dir gesagt sein: das ist vööööllig normal so. deine kleine hat doch "idealmaße"...das wirkt nur immer so, weil die einfach ne ganz andre haltung als erwachsene haben...die gehen oftmals im hohlkreuz und schieben somit ihr bäuchlein immer nach vorn.. da siehts bei jedem aus, als würde da ein kleiner kullerbauch vorstehen..und meiner hat im liegen n mords"waschbrettbauch" #freu und im stehen dann nichmehr.

dein ernährungsplan klingt gut.
und du klingst auch, als hätteste ein auge dafür, also würdest du auch mitbekommen, wenn deine kleine tatsächlich etwas ansetzen würde. aber bei der ernährung kannich mir das nicht vorstellen...

lg von babyplautze zu babyplautze von tina und jesper (fast17mon) #verliebt