Quantität statt Qualität - SchwieMu und die Klamotten *SiLoPo*

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von singa07 20.04.11 - 14:47 Uhr

Haaaaaaaaaaallo!

Uff. Meine SchwieMa ist ein Herz von Mensch und sie meint es gut. Aber sie hat so einen Raffzahn - Hauptsache billig, gab es gerade im Angebot.
Aktuell: Klamotten für die Rübe von einem Discounter.
Es geht mir nicht um den Discounter (auch H&M lässt in Bangladesh produzieren, auch andere Klamotten sind mit Schadstoffen belastet), aber um die Qualität.
Ich hab es nun mal lieber, wenige gescheite als viele billige Sachen zu haben (die nach 1-2 Mal waschen auch so aussehen).
Und ja - ich habe ihr das schon gesagt. Mehrmals. Immer wieder. Und immer wieder kommt sie damit an...

wir haben immer Vorschläge, Geschenketische, Anregungen. Aber wenn bei Kik ein T-Shirt 2 Euro kostet, kauft sie es. Egal wie es aussieht.

Was mach ich nur?
LG
Singa

Beitrag von lisbeth86 20.04.11 - 14:55 Uhr

Danke sagen und dann einfach einem Kinderheim in der Nähe oder der KiTa als Wechselklamotten spenden.

Beitrag von sososoundso 20.04.11 - 14:56 Uhr

Könnte voll meine Mutter oder Schwigermonster sein... ich habe es tausend mal gesagt das mein Kind so ein billig Scheiß nicht anbekommt. Ende vom Lied ist.... alles Billiger Schrott fliegt direkt in die Tonne... ob die Stinkig sind oder nicht, interessiert mich nicht. Ich habe nie gesagt die sollen was kaufen und billig Produkte bekommt mein Kind nicht an!!!!

Beitrag von ea73 20.04.11 - 15:03 Uhr

Hallo,

Klamotten und Spielsachen die mir nicht gefallen, werden weitergeschenkt.

VG, Andrea

Beitrag von canadia.und.baby. 20.04.11 - 17:34 Uhr

Ihr müsst komische Discounter haben!

Egal ob Aldi oder Lidl die klamotten sitzen auch nach 10 mal waschen noch da wo sie sein sollen und die farben leiden auch nicht wenn man richtig wäscht!!

Kik hab ich hier nicht , aber da waren die KLeinkind sachen nicht mehr so schön!

Wenn du es wirklich nicht haben willst , weil dein kind nur teure Markenklamotten bekommen soll , dann nimm es nicht an.

Beitrag von thaleia 20.04.11 - 21:04 Uhr

#pro
Genau das selbe habe ich auch gedacht.

Beitrag von irene82 20.04.11 - 21:40 Uhr

Also ich habe letztens 2 Shirts im Set gekauft,Größe 74/80.Habe die gleich gewaschen.Und was soll ich dazu sagen? Das ist sowas von in die Breite gegangen,da passt mein Sohn 2 mal rein.Geht gar nicht.

Beitrag von koerci 21.04.11 - 22:05 Uhr

Bei Lidl oder Aldi? Nie im Leben!! Da kaufe ich von Anfang an oft ein, weil die Sachen schön sind und noch dazu ne gute Qualität haben!!

Beitrag von emeri 20.04.11 - 17:49 Uhr

hey,

also meine kinder haben fast nur klamotten von kik oder nkd. finde die qualität nicht so schlecht. gut, der große ist jetzt 2 und der kleine 2 monate. da wachsen die auch schnell wieder aus den sachen raus und man hat sie ja dann nicht so oft an.

gut, was das kind angezogen bekommt liegt im endeffekt ja bei den eltern. und wenn sie dermaßen beratungsresistent sind, dann die sachen annehmen und an leute spenden, die es sich nicht aussuchen können, ob ihr kind nun das etwas schönere t-shirt um 15 euro oder das weniger schöne shirt um 2 euro anziehen kann. wegschmeißen, nur weil es billig ist und nicht 100%ig gefällt finde ich ja voll daneben.

ich sehs pragmatisch: klamotten die nicht so gut gefallen werden zum spielen im garten angezogen. ich will mein kind nicht dauernd ermahnen müssen, dass es sich nicht ins gras setzt, nur weil dabei die 40 euro hose dreckig werden könnte...

lg

Beitrag von 0815babe 20.04.11 - 18:46 Uhr

So seh ich das auch!

Unser Kurzer ist jetzt fast 2,5 und ich muss sagen, dass er viele Klamotten von Discountern hat, die weder billig aussehen, noch nach 5 mal Waschen gleich verziehen oder so!

Es sind nun mal Kleinkinder, die wollen matschen und sich dreckig machen! Und ich seh es nun mal auch so, dass ich nicht ständig den Kleinen ermahnen will, dass er dreckig machen könnte!

Ich denke auch einfach, dass die Kleinen uns schon früh genug damit konfrontieren, dass sie nicht "IN" sind, wenn die Klamotten vom Discounter kommen! Und dann wird es noch teuer genug!

LG

Beitrag von sandra091285 20.04.11 - 19:24 Uhr

Also entweder macht ihr beim Waschen was falsch oder eure Discounter sind andere als unsere...#kratz


Meine Tochter hat richtig viele Sachen von Lidl, die sitzen 1a und die Qualität ist top... In den letzten 2 Jahren hatte ich genau 1 T-Shirt, bei dem sich eine Naht gelöst hat, sonst noch nie Probleme...

Natürlich kaufe ich auch bei H&M und Co... Aber da bin ich mit den T-Shirts bei Weitem nicht so zufrieden wie mit den "Billig-Shirts" vom Lidl... Nach 3 mal waschen sind schon die Farben hässlich oder der Stoff fisselig...

Eine Jacke von Aldi trägt meine Tochter schon als 3.Kind und die sieht auch nach 150 mal Waschen super aus und keiner würde denken, dass sie vom Aldi ist.

Kik, ok, darüber lässt sich streiten, da ist nicht alles gut, da kaufe ich auch so gut wie nie ein.

Ich freue mich, dass meine Eltern öfter mal was im Discounter ergattern, denn hier ist morgens um 9 schon fast alles ausverkauft...

Manchmal sollte man eben auch einfach nur ein bisschen dankbar sein... Wenn sie dir 10 Shirts von Esprit und Co. mitgebracht hätte, dann würdest du hier sicher nicht so posten!

Beitrag von irene82 20.04.11 - 21:43 Uhr

Lidl geht gar nicht,zumindest die Oberteile.Gehen alle in die Breite nach dem Waschen,da passt mein Sohm 2 mal rein.

Beitrag von denny86 20.04.11 - 22:46 Uhr

Ich hatte nie Probleme mit LIDL Klamotten.

Aber wegen einem T-Shirt kann man auch nicht direkt solche Aussagen machen. Mir ist auch schonmal ein Esprit Shirt nach einmal Waschen verwaschen. Soll ich jetzt auch sagen alles von Esprit ist nicht tragbar?

Beitrag von sandra091285 21.04.11 - 21:19 Uhr

Hab ich noch nie bei Lidl-Sachen gehabt. Leah trägt sie seit 2 Jahren

Beitrag von singa07 20.04.11 - 19:39 Uhr

Danke für Euere Antworten. Ich habe nicht gesagt, dass mein Kind keine Sachen von Lidl & Co. hat - NATÜRLICH hat er die auch und zwar zum Spielen und Dreckig machen.

Es ging mir mehr darum, dass meine SchwieMu (die übrigens auch nciht unbedingt die schönen von den hässlichen Sachen unterscheidet - jedenfalls nicht so wie wir) einfach ständig damit ankommt und zwar wirklich nur mit dem "war so günstig" Argument - teilweise noch nicht mal in der richtigen Größe.

Wir werden die Sachen, die definitiv noch nicht mal zum Spielplatz gehen, als absolute Notreserve aufbewahren und sie bei Gelegenheit weiterschenken.

LG
Singa

Beitrag von mondfluesterin 20.04.11 - 21:22 Uhr

Ist ja lustig - meine Schwiegermutter ist genauso eine Schnäppchenjägerin, die gerne bei KIK kauft. Und gelgentlich liegt sie auch geschmacklich voll daneben... Anfangs habe ich die Sachen dann für einen Besuch bei Oma angezogen, inzwischen sortiere ich einfach aus. Meine Schwägerin (ist vor kurzem Mama geworden) war viel schlauer - sie hat Listen geschrieben, wo zur Geburt gekauft werden darf und wo nicht. Ich war total baff - aber siehe da, meine Schwiegermutter war nicht einmal beleidigt. Jetzt habe ich mir zur Geburt etwas von Esprit gewünscht (ihr aber gleich den Link für den SALE-Shop im Internet geschickt :)

Beitrag von babygirljanuar 20.04.11 - 19:45 Uhr

sei froh, dass du was bekommst!

Beitrag von chrilli 20.04.11 - 22:11 Uhr

Versteh ich nicht #kratz Wieso soll sie froh sein, was zu bekommen, was sie nicht haben möchte? Vor allem nachdem sie es mehrmals gesagt hat. Heißt das man muß für alles dankbar sein, was man bekommt auch wenn man es gar nicht gebrauchen kann? #kratz
Seh ich anders...

LG