Kinderwunschbehandlung bei Zech in Innsbruck steuerlich absetzbar?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sally14 20.04.11 - 18:35 Uhr

Hallo, wir haben gerade 7500 € für eine Behandlung inkl. Ferienwohnung ausgegeben. Die letzte ICSi war in Düsseldorf und da konnten wir alle Kosten absetzen.
Ist es bei einer Kinderwunschbehandlung in Österreich genauso?
Kann mir jemand etwas dazu sagen? Ist sehr wichtig, weil ich die IMSI wahrscheinlich wiederholen muss und kaum noch Geld habe. In Deutschland wäre es günstiger. Aber in Österreich habe ich mehr Chancen.
Danke für Eure Antworten.
Sally

Beitrag von tritratrullalala 20.04.11 - 19:06 Uhr

Hallo,
ich weiß zwar nicht, ob die Behandlung absetzbar ist, aber das hier hatte eine Frau letztens hier gepostet zum Thema Dr. Zech gepostet.

http://www.br-bayern.de/newsletter/newsletter.html

LG,
Trulli

Beitrag von sally14 20.04.11 - 19:14 Uhr

das ist der ZEch in Bregenz, der hat nichts mit meinem zech zu tun, danke trotzdem

Beitrag von tritratrullalala 20.04.11 - 22:20 Uhr

sorry, das war mir nicht klar, dass es zwei Zechs gibt.

Lg,
Trulli

Beitrag von krissi123 20.04.11 - 20:31 Uhr

Hallo,

das Finanzamt forderte bei uns eine schriftliche Ablehnung der Kostenübernahme durch die deutschen Krankenkasse für die Behandlung im Ausland.
Die hatten wir nicht..... ( 2 negative ICSIs in Deutschland)

Da die Kryo der IMSI erfolgreich war, haben wir es glückstaumelig verschmerzt. Aber es war eine ganze Menge Geld.

Wir waren beim anderen Zech, aber das spielt bestimmt keine Rolle fürs Finanzamt. Vielleicht habt ihr Glück mit eurem Bearbeiter und kommt durch!!!

toi,toi,toi krissi

Beitrag von jassiline 20.04.11 - 22:38 Uhr

Hallo Sally,

ganz bestimmt. Denn wir waren 2008/2009 in Tschechien in Behandlung. Hab alles angegeben und Fahrten und Übernachtungskosten sogar nur ganz pauschal ohne Belege.
2009 waren es 7000,-Euro und wir haben fast 2000,-Euro wieder bekommen.
Also viel Glück, es lohnt sich#winke

LG jassilne

Beitrag von majleen 21.04.11 - 00:10 Uhr

Warum genau sind in Österreich die Chancen besser? Hier könnt ihr doch auch. Die IMSI machen.

Viel Glück #klee