Wer hat Erfahrung mit Bauchwohltee? Wirkt er abführend?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sunshine.85 20.04.11 - 20:49 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

habe schon im Baby-Forum gepostet, aber gerade gesehen, dass es hierfür ein spezielles Forum gibt, sorry!

Unser Kleiner hatte bis letzte Woche jeden Tag mehrmals Stuhlgang, eigentlich bei jedem Windelwechsel (ca. alle 2 Std., manchmal auch hufiger). Seit dem Wochenende war gar nichts mehr, Hebi sagte, bei Stillkindern (ich stille voll) ist das normal. Ich hatte aber die ganze Zeit das Gefühl, er qult sich, weil einfac nichts kommt, er war auch nur noch am quängeln und weinen... Jetzt hab ich ihm vorhin (leider gegen den Rat meiner Hebi) Bauchwohltee von Milupa gegeben. Er hat ca. 15 ml davon getrunken (war nicht sehr begeistert) und prompt war die Windel aber sowas von voll, wir mussten ihn komplett umziehen! Seitdem gehts ihm gut und er liegt total entspannt da.
Meint ihr, dass ist jetzt nur Zufall gewesen oder kann das von dem bisschen Tee sein? Was habt ihr für Erfahrungen mit dem Bauchwohltee gemacht?

(Bitte nicht steinigen, die meisten sind ja gegen Tee - ich eigentlich auch - aber ich wollte ihm ja auch nur helfen damit, deshalb hab ichs einfach ausprobiert)

Viele liebe Grüße und schönen Abend

Beitrag von mauz87 20.04.11 - 21:05 Uhr

(Bitte nicht steinigen, die meisten sind ja gegen Tee - ich eigentlich auch - aber ich wollte ihm ja auch nur helfen damit, deshalb hab ichs einfach ausprobiert)

^^ keien Angst wer hier *steinigt* ist einfach etwas dubios :-D


Zum eigentlichen:

Ich habe diesen auch mal meinem Sohn gereicht auch weil Er zu dolles Bauchweh hatte und nix geholfen hatte.
Doch da war es nicht so, ABER jedes Kind / Baby reagiert auf alles verschieden und man kann es nie sagen so oder so oder so reagiert jedes Kind auf diese Sachen.Also es kann schon sein. Ich finde diesen Tee auch serh stark muss Ich sagen habe Ihn auch schon gekostet.


Ich muss dazu sagen mein Sohn ist ein Flaschenkind und bekommt seitdem Tag wo Er so dolle Bauchkrämpfe hatte nur noch seine Flaschen mit Fenchel,Anis,Kümmeltee gemacht.

Er pupst zwar so ab und an noch mal , aber richtige Bauchschmerzen haben Wir seitdem niie mehr gehabt.

Ansonsten bei sowas sind auch Kümmelzäpfchen,Sab Simplex/Lefax nicht schlecht wenn man es zu Haus hat.



lG mauz

Beitrag von tapettenwechsel2010 22.04.11 - 18:42 Uhr

also erst mal ich bin sher für tee
udn ja der bauchwohltee hilft er födert die verdauung steht auch groß drauf an der seite gib ihm täglich davon etwas was auch hilft den fiebertermomneter etwas am aftereingang im uhrzeiger sin leicht kreisen das regt das drücken an nehme dafür an fiebertermometer spirtze vasiline weil sie neutral zur haut ist
udn bauchmassagen helfen auch sehr gut
udn viel aufd en bauch legen födert das drücken