Wunde an der brustwarze

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von celest28 21.04.11 - 11:22 Uhr

Huhu, hoffe es geht allen gut! :-)

Ich hab eine kleine Wunde an der linken Brustwarze. Vor ein paar Tagen hat mich meine kleine beim einschlafen gebissen. Hab die Brustwarze vorsichtig rausgeholt und nichts gesehen. Jetzt ein paar Tage später schmerzt es doch sehr beim stillen, man sieht auch die kleine Wunde. Beim stillen reisst es quasi immer wieder auf. Bin froh das es nur am anfang richtig weh tut und der schmerz dann abflacht.

Was kann ich tun? Kann ja nicht die Brust aussetzen. Ich benutze Brustwarzen Salbe und bapAnthene, aber bin nicht sicher
ob das richtig ist.

Ich stille noch voll, da die kleIne noch nicht an Brei interessiert ist und nur mimi Mengen isst.

Lg celest und Prinzessin 8,5 monate

Beitrag von celest28 21.04.11 - 11:24 Uhr

Sorry hab mit dem handy getippt und das schreibt manchmal die Worte anders als es sollte! ;)

Beitrag von daisy80 21.04.11 - 11:26 Uhr

Ich glaub, viel mehr als nach jedem Stillen BW-Salbe benutzen kannst Du da nicht machen. Johanniskrautöl ist da auch total super.

Vielleicht kannst Du die Seite ja kürzer stillen oder auch mal aussetzen und ausstreichen, wenn nötig.

Beitrag von diana.rudnik 21.04.11 - 12:18 Uhr

hallo celest,

ist vielleicht nicht der schönste tip, aber er hilft.
nach dem stillen an der "kaputten" seite noch bissel milch rausstreichen und die auf der warze belassen und so lange wie für dich möglich "oben ohne" bzw "nackig" rumlaufen. die muttermilch hat heilende wirkung und an der luft trocknet bzw heilt jede wunde am besten.

glücklicherweise haben wir ja klasse wetter. #winke

dann mal gute besserung für die "kaputte" milchbar und

lg diana und annelie (19 tage jung, die heute früh nicht schlafen wollte und jetzt umso mehr, meine brüste platzen #zitter)

Beitrag von nsd 21.04.11 - 19:49 Uhr

Hi!
Ich hatte am Anfang blutige BW, die nicht heilen wollten. Mir hat am Ende die Multilind-Salbe von Stada geholfen (habe dabei voll abgepumpt, aber das brauchst du nicht). Die Salbe kannst du beim Stillen auch drauf lassen, klebt eh wie uhu. Wenn alle Stränge reißen, dann versuchs mal mit Stillhütchen bis es verheilt ist.
Die normal BW-Salben, die helfen, wenn es nur wund ist, bei richtigen Verletzungen helfen sie mMn nicht wirklich.

Beitrag von celest28 22.04.11 - 06:34 Uhr

Danke für alle Tipps, werde mir die salbe besorgen. Stillhutchen hab ich noch hier.

Lg celest