Babycook Reis kochen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nager.michi 21.04.11 - 19:58 Uhr

Hi,

hat das schon jemand gemacht? Oder Nudeln oder so?

Lg,

Michi

Beitrag von eumele76 21.04.11 - 21:38 Uhr

Hi,

das geht nur mit diesem speziellen Einsatz. Aber das funktioniert ganz gut.

LG,
Nina

Beitrag von nager.michi 23.04.11 - 01:35 Uhr

Und wie genau funktioniert der Einsatz? Kann man da auch Gemüse dann gleich mitgaren?

Beitrag von nager.michi 23.04.11 - 19:28 Uhr

Nochmal ich... hab den Babycook jetzt und hab nen Apfel/Bananen/Brei gemacht. Das dauert schon ne Weile oder? Was ist denn dann der Vorteil? Dass man nicht daneben stehen muss?

Beitrag von ssabrina 22.04.11 - 08:36 Uhr

Oh, toll, dass es so was gibt #freu, lese zum ersten Mal davon. Lohnt es sich, das zu kaufen? Finde ich etwas teuer.
Gläschen kaufen kommt nämlich für mich sowieso nicht in Frage.
(Möchte in einigen Wochen mit Beikost beginnen)

#sorry wenn ich einfach so mit der Frage dazwischenfunke.

Beitrag von superschatz 22.04.11 - 13:43 Uhr

Hallo,

ich persönlich finde es ziemlich überflüssig. #gruebel

Ich habe für meinen Sohn selbst gekocht und das klappte auch ohne so ein Ding. Ich habe immer 1-2 Kochtage im Monat eingelegt und dann für den Monat vorgekocht (man muß es ja nicht ZERkochen lassen) und gefrostet. Diverse Gemüsesorten die ich so ergattert habe, von Möhre über Rote Beete bis Brokkoli. Entweder mit Nudeln, (Dinkel)reis oder Kartoffeln. Klappte wunderbar, zerkleinert mit einem Pürierstab und abgefüllt in leere Obstläschen (habe ich von meiner Mom bekommen, waren noch von meiner Nichte übrig) oder in kleine Gefrierbehälter.
Ich finde, diese Anschaffung kann man sich wirklich sparen. Zumal die Zwerge relativ schnell eigentlich gut vom Tisch mitessen können, dann halt weniger gewürzt und eventuell etwas zerdrückt.

LG
Superschatz

Beitrag von nager.michi 22.04.11 - 16:57 Uhr

Es gibt mehrere solcher Geräte. Z.B. auch den Avent Dampfgarer. An den Babycook bin ich günstig in ebay rangekommen, hab ihn aber noch nicht *schnief*. Teils gehen die aber auch für 40-70 Euro weg, finde ich heftig!

Ob sinnvoll weiss ich noch nicht. Bei uns gibts momentan Gemüse und Fleisch aus dem Dampfkochtopf und dann mit dem Zauberstab rein. Aber für kleine Portionen (Obst) kann ich mir das gut vorstellen.

Beitrag von natm 22.04.11 - 22:55 Uhr

Hallo!
ich benutze meinen schon beim 2ten Kind und möchte ihn nicht missen...so koche ich immer 2 portionen ( also für 2 Tage).... wird je nach Gemüse zwischen 400 und 500gr Brei
Ich habe allerdings den einsatz nicht... denn Nudeln , reis und co mache ich traditionnell im Topf. Meistens gibts ein Paar von uns und dann salze ich unsere erst...... sowieso Nudeln gabs erst später und püriert sind die bäääh

Kartoffel gehen mit dem Gemüse rein....und Fleisch auch...
ich habe mir meinen über Ebay erstanden für 50€
lg
natm