Heuschnupfen macht mich echt fertig - was macht ihr?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sun-schnecke 23.04.11 - 10:43 Uhr

Ich stille mein Kleine noch, nehme nun auch schon seit Tagen Ceterizin. Aber im Augenblick ist es so stark, trotz der Tabletten, das ich langsam echt genervt bin. Fühle mich total krank, Nase läuft, Rachen juckt,....
Habt ihr Ideen was ich zusätzlich noch machen könnte?
Drinnen einsperren ist leider auch nicht :(

lg sub

Beitrag von maerzschnecke 23.04.11 - 13:11 Uhr

Livocab Nasenspray hat mir immer ganz gut geholfen. Weiß jetzt leider nicht, ob das während der Stillzeit auch geht.

In der Schwangerschaft hatte ich gegen den Fließschnupfen Globuli genommen:

Galphimia glauca D6. Das hat gut gegen laufende Nase und Niesreiz geholfen. Vielleicht probierst Du das mal.

Ich geize auch gerade mit jeder Cetirizin rum. Laut embryotox darf man. In der Packungsbeilage steht: beim stillen nein. Ich versuche mit einer halben am Tag irgendwie rumzukommen.

Beitrag von einfachich77 23.04.11 - 13:13 Uhr

Hallo, ich nehme zur Zeit nuqr Nasenspray und Augentropfen - hilft gar nicht. #schmoll Welches Ceterizin nimmst Du? Also von welcher Marke? Und ist das aerztlich abgesegnet? Gehe hier nämlich auch kaputt.

Danke!

Einfachich77

Beitrag von ulmerspatz37 23.04.11 - 17:23 Uhr

Erst mal #liebdrueck. Ist echt überl - bei mir auch zur Zeit. Ich nehme von DHU das Heuschnupfenmittel, weil ich auch stille. Cetirizin hat mich immer dermaßen umgehauen und müde gemacht, dass ich das jetzt halt mal auf homöopathischer Basis versuche. Ansonsten spüle ich die Nase mit Emser Salzlösung.

Beitrag von trixie77 24.04.11 - 14:35 Uhr

hallo,

ich hatte das Problem auch, ich hatte es dieses Jahr sogar so schlimm das ich abends richtige LUftnot hatte, obwohl ich nicht viel draußen war. Ich bin letzte Woche dann zur Bioresonanztherapie gewesen und ich sags Euch es ist WEG ;-)

ich wäre nie auf die Idee gekommen das es helfen könnte, ich habs für Voodoo gehalten. Mein Mann meinte ich solls ausprobieren und es hat geholfen und nun tobe ich wieder draußen mit meinem Sohn rum Und es hat mich nur 36,60 Euro gekostet und eine halbe Stunde Zeit.

Ich kanns nur empfehlen!


Lieben Gruß Bea